Unterlagen für Notfallbetreuung

Liebe Eltern,

die folgenden Unterlagen benötigen Sie, um Ihr Kind für eine Notfallbetreuung in der Grundschule (Jahrgänge 1-4) bzw. Regionalschule (Jahrgänge 5-6) anzum. Reichen Sie diese bitte bis spätestens Dienstag ein.

  1. Selbsterklärung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/t7GGZoTndSsGEfy
  2. Unabkömmlichkeitsbescheinigung (Beschäftigte): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/QmByWnz9YfdC6qg
  3. Unabkömmlichkeitsbescheinigung (Selbständige): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/go5E2dNkamaXHWH

Hinweise zur Schulschließung

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wir möchten Ihnen nun in einem ersten Schritt mitteilen, wie es ab Montag für Ihr Kind weiter geht.

  • Am Montag, 19. April stellen alle Schulen des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern ihren verpflichtenden Präsenzunterricht ein.
  • Das Betreten des Schulgeländes ist Schüler*innen, die sich nicht in frw. Unterrichtspräsenz (Kl. 10 bis einschl. 27.04.2021) oder in einer Notfallbetreuung (Jahrgangsstufe 1 bis 6, schriftl. Anmeldung inkl. Arbeitgeberbestätigung und Selbsterklärung erforderlich) befinden, zwischen 7:40 Uhr und 14 Uhr untersagt.
  • Die Notfallbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 startet am Montag, den 19.04.2021 zur ersten Unterrichtsstunde. Erforderlich ist das Mitbringen der folgenden Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung (Status Beschäftigt oder Selbständig) und Selbsterklärung
  • Wir steigen folglich vom Präsenzunterricht auf den Distanzunterricht um.
  • Die weitere Beschulung erfolgt über Lern- und Arbeitsmaterialien per E-Mail-Verteiler usw. (Grundschule) sowie über unsere Lernplattform Moodle (Regionalschule).
  • Die voraussichtliche Länge der Maßnahme ist bislang nicht bekannt. Abhängig vom Inzidenzwert des Landes kann nach einer mindestens siebentägigen Unterschreitung des Inzidenzwertes 100 eine Rückkehr in den verpflichtenden Präsenzunterricht erfolgen.
  • Aufgabenstellungen erhalten unsere Schüler*innen über Moodle immer montags bis 14 Uhr, sodass eine Wochenplanung möglich ist.
  • Alle abzuleistenden Schülerarbeiten gemäß gewährter Aufgaben sind als abgabepflichtig anzusehen.
  • Bewertungen einzelner Schülerleistungen erfolgen je nach Fach und Jahrgangsstufe sowie je nach Menge der bereits vorliegenden, erteilten Zensuren nach Bedarf.
  • Möglichkeiten der Notenverbesserung durch Zensierung bestehen jederzeit auf Wunsch durch die Erziehungsberechtigten. Einmal vereinbarte freiwillige Zusatzleistungen sind verbindlich, bei Nichtabgabe droht eine Benotung mit einer Note 6.
  • Wöchentlich finden Videokonferenzen als Kontakt- und Nachfragemöglichkeit statt, um den Schüler*innen Unterstützung gewähren zu können. 
  • Die Termine der Videokonferenzen sind auf unserer Homepage sowie in Moodle im Kurs „Videokonferenzen – Kl. 5-10“ einsehbar. Die Grundschule vereinbart individuelle Termine mit ihren Lerngruppen.
  • Individuelle Videokonferenztermine können mit Lehrkräften vereinbart werden. Bitte nutzen Sie dazu die E-Mail der entsprechenden Lehrkraft bzw. die Moodle-Mitteilungsfunktion.
  • Zentrale Informationen werden auf unserer Homepage veröffentlicht.
  • Kontakt können Sie und Ihr Kind jederzeit über die probate Moodle-Mitteilungsfunktion, über E-Mail (Homepage) oder die Videokonferenz-Software BigBlueButton halten.

Sollten sich Änderungen ergeben, informieren wir Sie so zeitnah wie möglich.

 

Notwendige Dokumente für die Anmeldung zur Notbetreuung:

  1. Selbsterklärung
  2. Unabkömmlichkeitsbescheinigung: für Beschäftige, für Selbständige

Landesweiter Lockdown ab Montag, 19. April

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

ab Montag beenden alle Schulen des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern ihren Präsenzunterricht bis auf Weiteres. Ein Ende der Maßnahme ist bislang nicht bekannt. Ausschließlich die Prüfungsjahrgänge erhalten weiterhin Unterricht in freiwilliger Präsenz. Für die Jahrgänge 1 bis 6 wird erneut eine Notfallbetreuung angeboten. Bitte melden Sie Ihr Kind bis spätestens Montagmorgen um 08:10 Uhr per E-Mail zur Betreuung für die kommende Woche an.

Uns ist klar, dass diese Neuregelung vor allem Sie als Erziehungsberechtigte als auch euch, liebe Schüler*innen, erneut vor große Herausforderungen stellen wird. Wir werden unser Bestes geben, euch die Zeit im Distanzunterricht so lernfreundlich wie möglich zu gestalten. In der Notfallbetreuung befindliche Kinder werden wir an den Montagen und Donnerstagen bei Vorlage der entsprechenden Einverständniserklärung testen.

Im Laufe des Tages veröffentliche ich weiterführende Informationen zum Lockdown ab Montag, den 19.04.2021.

Vielen Dank für Ihr Verständnis, Ihnen und euch wünsche ich viel Kraft und Energie für die kommende(n) Woche(n).

Testung erfolgreich

Liebe Erziehungsberechtigte,

die neuerliche Testreihe am heutigen Montag, den 12.04.2021 verlief ohne Befund. Wir freuen uns über das Ergebnis an der Grund- und Regionalschule. Der am Donnerstag in der letzten Woche ermittelte positive Selbsttest bei einem bzw. einer Schüler*in hat nach Absprache mit dem Gesundheitsamt für die betroffenen Klassenkamerad*innen keinerlei Auswirkung. Die zugehörige Lerngruppe wird weiter wie geplant beschult, die Person mit positivem Befund befindet sich nach der Ergebnisermittlung in der 1. Stunde am vergangenen Donnerstag in Quarantäne, angeordnet durch das Gesundheitsamt Wismar.

Erste Testreihen erfolgreich durchgeführt

Liebe Erziehungsberechtigte,

die ersten Testreihen an unserer Grund- und Regionalschule wurden erfolgreich durchgeführt. Wir danken allen Elternhäusern, die die landesweite Teststrategie durch ihre Einverständniserklärung unterstützen. An beiden Schulteilen wurden alle Schüler*innen mit entsprechender Einverständniserklärung getestet. Bei dem verwendeten Selbsttest handelt es sich um ein Modell des Herstellers AMP Diagnostics, genauer den AMP Rapid Test SARS-CoV-1 Ag.

Zu bedenken ist, dass es sich bei einem positiven Befund erst einmal nur um einen Verdachtsfall handelt. Nach Feststellung eines positiven Testergebnisses wartet das entsprechende Kind nach einer kurzen Aufklärung über das weitere Vorgehen in einer separaten Räumlichkeit auf seine Erziehungsberechtigten, um abgeholt zu werden. Diese werden selbstverständlich sofort nach Bekanntwerden eines positiven Testergebnisses informiert und bei Abholung noch einmal über die weiteren Schritte in Kenntnis gesetzt.

Liegt ein positiver Befund vor, sind die folgenden Maßnahmen nach Abholung des Kindes einzuhalten:

  • Ihr Kind muss sich unverzüglich präventiv in häusliche Selbstisolation begeben.
  • Noch am selben Tag ist eine PCR-Testung durch die zuständige haus- oder kinderärztliche Praxis durchzuführen, um abzuklären, ob tatsächlich eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt.
  • Ihr Kind verbleibt in häuslicher Selbstisolation, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt.
  • Wir als Schule versorgen Ihr Kind mit Aufgaben (Distanzunterricht, Übergabe von Unterrichtsmaterialien durch Mitschüler*innen).
  • Sollte das Ergebnis des PCR-Tests positiv ausfallen, sind Sie als Erziehungsberechtigte dazu aufgefordert, die Schulleitung über die Positivtestung zu informieren.
  • Die testende Stelle (Hausarzt- oder Kinderarztpraxis) leitet das Testergebnis ebenfalls weiter an das zuständige Gesundheitsamt, das die weiteren Maßnahmen in Bezug auf Ihr Kind als auch die Schule veranlasst.

Wir möchten mit dieser Offenlegung der Verfahrensweise Ihnen und Ihren Kindern die Angst und mögliche Hemmungen vor einer Teilnahme an künftigen Testrunden nehmen. Die Lehrkräfte unserer Schule bereiten die Schüler*innen gut auf die Testung vor. Die Klassen werden altersangemessen begleitet, um bei einem positiven Testergebnis einer Stigmatisierung oder Bloßstellung vorzubeugen. Wir sind uns im Klaren darüber, dass besondere Sensibilität und Achtsamkeit nach der Positiv-Testung gefordert sind. Bis zur Abholung wird die Schülerin bzw. der Schüler pädagogisch betreut. Mögliche Bedenken und Sorgen um die eigene Gesundheit sowie die Familie und Mitschüler*innen werden thematisiert und ernst genommen, auch im Gespräch mit dem Klassenverband.

 

Beschulung ab Montag, 12. April

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

nun steht fest, in welcher Form die Beschulung ab Montag, den 12. April, stattfinden wird. Folgende Beschlüsse wurden für die Jahrgangsstufen 1 bis 10 gefasst:

  • Ziel aller Anstrengungen ist ein geregelter Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen ab kommenden Montag.
  • Künftig werden zweimal wöchentlich Selbsttestungen durchgeführt. Auf Beschluss der Schulkonferenz können diese auch in den häuslichen Bereich verlegt werden.
  • Als Testzeitpunkte sind der jeweilige Montag (Wochenanfang) sowie Donnerstag (Mitte der Kalenderwoche) jeweils in den ersten Unterrichtsstunden geplant, um mögliche Infektionsrisiken zu minimieren.
  • Die Teilnahme an unseren Reihentestungen ist auch weiterhin freiwillig. Soll Ihr Kind teilnehmen, benötigen wir Ihr Einverständnis, schriftlich erteilt durch das folgende Formular:
  • Bei respiratorischen Symptomen, die primär die Atmung betreffen, als auch anderweitigen Anzeichen einer möglichen COVID-19-Infektion (bspw. Fieber, Verlust Geruchs- und/oder Geschmackssinn, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall) findet für das entsprechende Kind keine Beschulung statt, eine Krankmeldung durch die Erziehungsberechtigten ist vorzunehmen.

In den nächsten Wochen gilt das folgende Stufenmodell, beginnend mit Montag, 12. April 2021:

Stichtag für das Ermitteln des 7-Tage-Inzidenzwertes ist künftig immer der Wochentag Mittwoch. Der an diesem Tag erzielte Inzidenzwert ist ausschlaggebend für die weitere Beschulung. Je nach Höhe der 7-Tage-Inzidenz erfolgt die Einteilung in eine der beiden folgenden Stufen:

  • Stufe 1 (7-Tage-Inzidenz unter 150 am jeweiligen Mittwoch): Präsenzunterricht in Form des Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen für die Jahrgangsstufen 1-6 und 10 nach Stundenplan, Wechselunterricht für Jahrgänge 7-9 nach Plan (an unserer Schule kann Unterricht ohne Wechsel realisiert werden) Schülerpraktika dürfen stattfinden, insofern sie der Berufsorientierung dienen, Schulfahrten (ein-/mehrtägig) dürfen nicht stattfinden, kurze Wanderexkursionen im nahen Umfeld der Schule hingegen schon, das Einbinden externer Kräfte ist gestattet
  • Stufe 2 (7-Tage-Inzidenz ab 150 am jeweiligen Mittwoch): kein Präsenzunterricht, stattdessen Distanzbeschulung der Jahrgänge 1-9 inkl. Notfallbetreuung von Schüler*innen der Kl. 1-6 (Anmeldung notwendig), möglicher Präsenzunterricht in Abschlussjahrgang 10 je nach Kapazitäten der jeweiligen Schule, Prüfungsvorbereitungen und Konsultationen dürfen stattfinden, Unterrichtsteilnahme der Zehntklässler*innen an Präsenzunterricht ist freiwillig

Auch weiterhin ist ein grundsätzliches Abmelden Ihres Kindes unter Angabe der Gründe (Risikogefährdung für Person im Haushalt, für Kind/Jugendlichen selbst usw.) vom Präsenzunterricht bis 31. Juli 2021 möglich.

Internetprobleme in Wahrsow

Liebe Regionalschüler*innen,

am Wahrsower Schulstandort gibt es aktuell ein Problem mit dem Internetzugang. Dies bedeutet, dass ihr vermutlich den morgigen Stundenplan nicht wie gewohnt über die App einsehen und euch auf euren ersten Schultag am morgigen Donnertag vorbereiten könnt. Die Störung ist bereits beim Betreiber gemeldet und wir hoffen auf eine baldige Behebung. Danke für euer Verständnis.

 

Beschulung am 8. und 9. April

Liebe Schüler*innen und Erziehungsberechtigte,

am Donnerstag, den 8. und Freitag, den 9. April findet Unterricht in den Klassen 1-10 wie in den letzten Tagen vor den Osterferien unter Pandemiebedingungen statt. Es herrscht Schulpflicht. Kinder, die nicht am Regelunterricht teilnehmen, sind am Unterrichtstag vor Unterrichtsstart per Mail oder telefonisch abzumelden wie im Falle des Vorliegens einer Erkrankung auch. Für die Zeit ab Montag, den 12. April liegen noch jedenfalls keine Vorgaben vor. Die 7-Tage-Inzidenz in Nordwestmecklenburg dürfte ausschlaggebend sein bei der Entscheidung für einen möglichen weiteren verpflichtenden Regelunterricht in Präsenz unter Pandemiebedingungen fortgesetzt wird.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind morgen früh die neue Gesundheitsbestätigung ausgefüllt und unterschrieben mitzugeben. Diese ist notwendig, damit Ihr Kind ab morgen, Donnerstag, den 08. April 2021 beschult werden kann. Das Formular können Sie unter dem folgenden Link herunterladen:

Gesundheitsbestätigung (08.04.2021): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/nc7L4msFZXwGmLg

Sollte diese nicht vorliegen, sind wir dazu aufgefordert, Ihrem Kind das Betreten des Schulgebäudes als auch die Teilnahme am Unterricht bis zur Vorlage des unterschriebenen Dokuments zu versagen, längstens für insgesamt 14 Tage, sollte das Formular in dieser Zeit nicht nachgereicht werden.

 

Weitere Testungen in Wahrsow

Liebe Erziehungsberechtigte,

in Wahrsow testeten wir heute im Verlauf des Vormittags weitere Klassengruppen inkl. des 5. Jahrgangs, soweit es die Einverständniserklärungen der Eltern zuließen. Somit kommen wir unserem Auftrag vor allem in den stärker corona-gefährdeten höheren Jahrgängen 7 bis einschließlich 10 so gut als irgend möglich nach, bislang mit ausnahmslos negativen Testergebnissen, was uns sehr freut. Die beiden 7. Klassen sind für morgen vorgesehen. Auch hier drücken wir fest die Daumen, dass die Tests negativ ausfallen. Vielen Dank für Ihre Mitwirkung als Eltern durch das Vertrauen, dass Sie uns gegenüber in Sachen Testumsetzung aussprechen.

Testung in Grundschule

Liebe Erziehungsberechtigte,

nun wurden die verfügbaren Schnell- und Laientests auch für den Einsatz in der Grundschule freigegeben durch das Bildungsministerium. Dies bedeutet, dass wir zeitnah eine erste Testrunde auch in unserer Grundschule planen und organisieren. Dort gilt es, noch achtsamer mit den vorhandenen Testsets zu arbeiten, daher benötigt die Umsetzung einige Tage der Planung. Nach den Osterferien starten wir auch im Herrnburger Schulteil mit ersten Reihentestungen an Grundschulklassen. Bitte unterstützen Sie uns in unserem Vorhaben durch Erteilung der Einverständniserklärung.

Beschulung nach Osterferien

Liebe Erziehungsberechtigte,

bitte denken Sie daran, Ihrem Kind nach den Osterferien die neue Gesundheitsbestätigung ausgefüllt und unterschrieben mitzugeben. Diese ist notwendig, damit Ihr Kind ab Donnerstag, den 08. April 2021 beschult werden kann – selbstverständlich unter der Voraussetzung, dass zu diesem Zeitpunkt die Grund- und Regionalschule regulären Unterricht unter Pandemiebedingungen, eine Betreuung oder gar eine Notbetreuung anbietet. Das Formular können Sie unter dem folgenden Link herunterladen:

Gesundheitsbestätigung (08.04.2021): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/nc7L4msFZXwGmLg

Sollte diese nicht vorliegen, sind wir dazu aufgefordert, Ihrem Kind das Betreten des Schulgebäudes als auch die Teilnahme am Unterricht bis zur Vorlage des unterschriebenen Dokuments zu versagen, längstens für insgesamt 14 Tage, sollte das Formular in dieser Zeit nicht nachgereicht werden.

Corona-Teststrategie

Liebe Erziehungsberechtigte,

hier der Elternbrief des Bildungsministeriums zum Thema Teststrategie. Angehängt ist gleichfalls ein Formular als Einverständniserklärung für die Durchführung sogenannter Selbsttests. Insofern Sie zustimmen, erlauben Sie uns als Schule die Testung auf COVID19 innerhalb der Schule. Gleichfalls wird aufgeführt, welche Schritte bei einem Verdacht auf COVID19 nach positivem Testergebnis eingeleitet werden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Blickpunkte/Coronavirus/Coronavirus-%E2%80%93-Informationen-f%C3%BCr-schule/Corona%E2%80%93Teststrategie/

 

Elternbrief zur weiteren Schulöffnung und Teststrategie: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/QQk7N32by7GAGJr

Einverständniserklärung zur Durchführung schulischer COVID19-Tests: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Lr9fKfsxoA7ftob

Erste Testrunde in Regionalschule

Liebe Erziehungsberechtigte,

heute fanden, nachdem gestern Nachmittag die erste Lieferung mit Testsets eingingen, die ersten lerngruppenweiten Corona-Tests statt, dies mit Erfolg dank der fachkundigen Beratung einer ausgebildeten Krankenschwester und Mutter eines Kindes aus der 6. Jahrgangsstufe. Die Anleitung in Bezug auf mögliche Probleme bei der Umsetzung nutzten verschiedene Lehrkräfte, um sich mit dem Testset als auch dessen Handhabung vertraut zu machen. Auf diese Weise konnten die ersten Jahrgänge durchgetestet werden mit negativem Ergebnis. Am morgigen Donnerstag und Freitag vor den Osterferien werden Lehrkräfte der Regionalschule in weiteren Klassen die COVID19-Testung anstoßen, sodass wir noch vor den nahenden Schulferien eine regionalschulweite Testung erreichen werden mit Ausnahme der Schüler*innen jener Elternhäuser, die einer Testung nicht zustimmten. In der Grundschule werden nach den Osterferien erste Anläufe in Sachen Testung genommen. Hier fehlen bislang alterskonforme Testsets, eine Testung ist daher bislang aus Materialgründen nicht möglich. Wir danken allen Elternhäusern, die der freiwilligen Testung zustimmten und so überhaupt erst eine Teilnahme an dem Testverfahren ermöglichten.

Hinweise zu Testsets

Liebe Erziehungsberechtigte,

für die ersten Testungen steht alles bereit. Die Lehrkräfte sind soweit möglich theoretisch eingewiesen, die jeweiligen Lerngruppen haben bereits fleißig Einverständniserklärungen eingereicht, Pläne im konstruktiven Umgang mit möglichen positiven Testergebnissen wurden gemacht, jedoch fehlt uns noch eines, um die eigentlichen Tests durchführen zu können, die eigentlichen Testsets. Wir hoffen, dass diese noch in dieser Schulwoche an unserem Schulstandort eintreffen werden. Sobald wir über ausreichend Sets verfügen, kann die freiwillige Testung starten.

Ferienprogramm Ostern 2021

Liebe Schüler*innen,

bald ist es wieder soweit, die Osterferien nahen. Fr. Pagel und Fr. Ceker möchten euch mit tollen Bastel- und Bewegungsideen, Anleitungen zum Jonglieren oder auch leckeren Oster-Rezepten und Rätselspaß die Ferien versüßen. Das Ganze wie schon in den Winterferien im Karton, also to go zum Abholen.

Auf dem folgenden Plakat erfahrt ihr mehr und seht, wen ihr kontaktieren müsst, um euch eines der heiß begehrten Pakete pünktlich zum Ferienstart zu sichern.

Plakat Osterferien Programm: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/bid5HHAZqBLLb2d

Hinweise zu Dienstag, 23.03.2021

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

wir dürfen nun fast sicher davon ausgehen, dass ab morgen wieder Unterricht für die Jahrgänge 1-10 stattfindet, der 6. Jahrgang befindet sich großen Teilen bis einschließlich Dienstag, den 23.03.2021 weiterhin in Quarantäne und kehrt erst am Mittwoch in den verpflichtenden Präsenzunterricht zurück. Folgendes benötigt ihr morgen früh, diese Unterlagen bringt ihr bitte vollständig mit:

1. Gesundheitsbestätigung (notwendig seit Ende der Winterferien von ausnahmslos allen Schüler*innen, die das erste Mal seit dem Halbjahreswechsel wieder die Schule betreten): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/byYgS55BGQqDsjY

Auf Wunsch der Eltern:

2. Einverständniserklärung (notwendig für eine Testteilnahme in den nächsten Tagen): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Lr9fKfsxoA7ftob

Die Gesundheitsbestätigung ist ebenso nach den Osterferien von allen Schüler*innen mitzubringen. Sollte Ihr Kind bzw. solltet ihr an grippeähnlichen Symptomen leiden, bitten wir euch, zuhause zu bleiben. Bitte beachtet die zusätzlichen Hinweise in der Vertretungsplan-App zu eurem morgigen Schultag.

Folgendermaßen seid ihr morgen eingeteilt:

5. Jahrgang (Ein-/Ausgang Containertüren)

Klasse Gruppe 1 Gruppe 2
5a Schüler*innen Nr. 01 – 12 (Raum: C30) Schüler*innen Nr. 13 – 23 (Raum: C32)
5b Schüler*innen Nr. 01 – 12 (Raum: C29) Schüler*innen Nr. 13 – 23 (Raum: C31)

7. Jahrgang (Ein-/Ausgang Treppe am Kunstraum)

Klasse  Gruppe 1
7a Schüler*innen Nr. 01 – 18 (Raum: 1.16)
7b Schüler*innen Nr. 01 – 16 (Raum: 1.12)

8. Jahrgang (Ein-/Ausgang Haupteingang)

Klasse Gruppe 1 Gruppe 1
8a Schüler*innen Nr. 01 – 17 (Raum: 1.05) Schüler*innen Nr. 18 – 22 (Raum: 1.06)
8b Schüler*innen Nr. 01 – 16 (1.21)  

9. Jahrgang (Ein-/Ausgang Treppe Büro von Fr. Pagel)

Klasse  Gruppe 1
9a Schüler*innen Nr. 01 – 16 (Raum: 2.04)
9b Schüler*innen Nr. 01 – 18 (Raum: 2.12)

Jeder Jahrgang nutzt verschiedene Ein- und Ausgänge (7. Jahrgang: Treppe am Kunstraum, 8. Jahrgang: Haupteingang, 9. Jahrgang: Treppe Büro Fr. Pagel). Ganz wichtig: Haltet die Abstandsregelung überall und zu jederzeit ein, liebe Siebst-, Acht- und Neuntklässler*innen, egal ob im Unterricht oder in den Pausen. Es gelten 1,5 Meter, kein Kontakt zu Parallelklassen, kein Kontakt zu höheren oder niederen Jahrgängen!

Hier ein Überblick über eure Pausenbereiche

Pausenbereiche 2. Phase Schulöffnung

Testung auf COVID19

Liebe Erziehungsberechtigte,

eine freiwillige Testung auf COVID19 ist für Dienstag, den 23. März im Laufe des Vormittages vorgesehen. Jedoch stehen die dafür benötigten Testsets bislang nicht zur Verfügung. Bitte denken Sie dennoch daran, Ihre Einverständniserklärung, falls gewünscht, Ihrem Kind am Dienstag mitzugeben, egal ob Grund- oder Regionalschule. Hier noch einmal das Video und der Link zur Datei:

PDF-Anleitung zum Test: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/9fBkARHptPjQTNn

Einverständniserklärung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Lr9fKfsxoA7ftob

Anreise an Schultagen vor Ostern

Liebe Schüler*innen,

die Inzidenzzahlen über das Wochenende lassen eine Beschulung ab morgen wahrscheinlich werden. Heute im Laufe des Nachmittages wird der tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz-Wert veröffentlicht. Sobald dieser vorliegt, informiere ich euch. Da wir Stand 08 Uhr am Montagmorgen davon ausgehen dürfen, dass ihr Schüler*innen der Jahrgänge 5, 7, 8 und 9 ab Dienstag, den 23.03.2021 wieder Unterricht habt, der 6. Jahrgang ab Mittwoch, den 24.03.2021, möchte ich euch darum bitten, morgen und in den nächsten Tagen vor dem Start der Osterferien mit dem Fahrrad oder in Fahrgemeinschaften anzureisen, falls möglich. Das Wetter soll im Laufe der restlichen Woche besser werden. Vielen Dank für eure Mithilfe, die Fahrgastzahlen in den Schulbussen gering zu halten und einen guten Start in die neue Schulwoche.

Hinweise zu Dienstag, 23.03.2021

Liebe Schüler*innen der Jahrgänge 5-6 und 7-9,

bleibt der Wert der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Nordwestmecklenburg weiterhin unterhalb von 100 bis einschließlich Montag, den 22.03.2021, starten wir am Dienstag mit verpflichtendem Präsenzunterricht in den Jahrgängen 5, 7, 8 und 9, ab Mittwoch, den 24.03.2021 nach Vollendung der Quarantänephase in Jahrgangsstufe 6. Ist dies nicht der Fall und die Inzidenz überschreitet die Hundertermarke, verbleiben wir in der Woche vor den Osterferien beim Distanzunterricht.

Am Montagnachmittag werde ich auf der Homepage einen Hinweis veröffentlichen, ob ihr am Dienstagmorgen wieder zur Schule kommen dürft/sollt oder nicht. Solltet ihr in meiner Nachricht an euch lesen, dass für euch ab Dienstag wieder Unterricht in der Schule stattfinden wird, schaut bitte sofort in der Vp-Mobil-App (Zugangsdaten per Moodle-Mitteilung erhalten) oder über den Link http://www.stundenplan24.de/40099370/vplan/index.html auf der Homepage (Zugangsdaten per Moodle-Mitteilung erhalten) nach, welche Stunden ihr am Dienstag habt und bereitet euch entsprechend auf den ersten Schultag nach dieser langen Phase des Distanzunterrichts vor. Bitte bringt eure Lehrbücher und Hefter/Hefte mit, ausreichend Verpflegung und das Übliche, um am Unterricht teilnehmen zu können. Auf dem gesamten Schulgelände gilt die Maskenpflicht. Für euch bedeutet das, dass ihr sowohl im Gebäudeinneren als auch auf dem Pausenhof eure Maske aufbehaltet. Nur beim direkten Essen und Trinken ist ein Abnehmen überhaupt erlaubt. Auf den Fluren im Gebäude ist das Essen verboten.

Wichtig ist für euch auch, dass ihr jeglichen Kontakt mit Mitschüler*innen anderer Kohorten auf dem Schulgelände unterlasst. Die größeren Gruppen bestehen noch immer wie folgt:  Kohorte Kl. 5/6, Kohorte Kl. 7/8, Kohorte Kl. 9/10. Es ist eure Pflicht in den Jahrgängen 7 bis 9, den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern sowohl beim Arbeiten in den Klassenräumen als auch beim Bewegen auf den Fluren und während der Pausen auf dem Außengelände jederzeit einzuhalten. Auch für die Jahrgänge 5 und 6 gilt, je größer der Abstand, den ihr einhaltet, desto geringer die Ansteckungswahrscheinlichkeit. Solltet ihr gegen die Maskentragepflicht und/oder die Einhaltung des Sicherheitsabstandes verstoßen, sind wir dazu genötigt, euch für den jeweiligen Unterrichtstag nach Hause zu schicken. Unser gemeinsames Ziel muss es sein, dass wir das Infektionsrisiko so weit als möglich minimieren, auf die Gesundheit des Anderen Acht geben und alle unbeschadet bis zum Start der Osterferien durch den Schulalltag kommen.

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern sieht eine freiwillige Testung auf COVID19 vor, die in der Schule im Präsenzunterricht vorgenommen wird. Eure Aufgabe ist es, die Einverständniserklärung am Dienstag, den 23.03.2021 (6. Jahrgang: Mittwoch, 24.03.2021), ausgefüllt und unterschrieben durch eure Eltern mitzubringen und eurer Klassenleitung vorzulegen. Sobald diese vorliegt, dürft ihr an dem Test teilnehmen. Dieser ist nicht mit durch Kliniken, das Gesundheitsamt oder Hausärzte durchgeführten PCR-Tests vergleichbar. Jedoch kann ein solcher Test einen Verdacht auf eine COVID19-Infektion offenlegen. Es ist sehr wichtig, dass ihr, sollte ein oder eine Mitschüler*in von euch ein positives Testergebnis erhalten, sensibel und verantwortungsvoll mit dieser für die jeweilige Person sicher nicht leichten Situation umgeht.

Wichtig: Niemand soll bloßgestellt werden, hierbei geht es ausschließlich darum, die Ansteckungsgefahr zu minimieren, um alle Beteiligten zu schützen. Liegt ein positives Testergebnis vor, verlässt der oder die Schüler*in die Lerngruppe und geht in häusliche Quarantäne, ein weiterer PCR-Test ist abzuleisten. Eure Lehrkräfte werden mit euch die Bedingungen für den Test, die Testdurchführung und auch die Regeln zum Umgang mit positiven Testergebnissen vor dem eigentlichen Test durchsprechen. Wer keine unterschriebene Einverständniserklärung vorlegen kann, nimmt nicht teil.

In den insgesamt 4 Tagen bis zum Start der Osterferien erhaltet ihr bei einer Inzidenz unter 100 bis einschließlich Montag, den 22.03.2021 Unterricht in eurer Klassengruppe, in wenigen Jahrgängen auch in kleineren Teilgruppen. Die Stunden sollen dazu dienen, Gelerntes zu wiederholen und zu festigen, Lücken zu schließen, neue Lerngegenstände zu vermitteln. Bitte nehmt fleißig und engagiert am Unterricht teil. Bei Störungen sehen wir uns dazu gezwungen, Schüler*innen für den jeweiligen Unterrichtstag nach Bedarf zu suspendieren, um der Lerngruppe einen störungsfreien Unterricht zu ermöglichen. Wir hoffen, dass dies erst gar nicht nötig ist und zählen wie gewohnt auf eure Mithilfe. Im Präsenzunterricht werden viele von euch unsere beiden neuen Lehrkräfte Fr. Grötsch (Französisch, Sport, Geografie) und Hrn. Kräplin-Kiank (Englisch, Sozialkunde, Geografie) erstmalig kennen lernen. Beide freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit mit euch Schüler*innen.

Noch einmal in aller Deutlichkeit: Sollte der Inzidenzwert am Montag, den 22.03.2021 unter 100 liegen, findet für alle Schüler*innen der Jahrgänge 5, 7 bis 9 am Dienstag, den 23.03.2021, für Jahrgang 6 ab Mittwoch, den 24.03.2021, pünktlich mit Beginn der 1. Schulstunde verpflichtender Unterricht in Wahrsow statt. Dies ist eine große Chance für uns, vor den Ferien noch einmal Präsenzunterricht zu erleben. Wir danken euch für eure Mitarbeit, dass der Schulstart nach der langen Phase der teilweisen Schulschließung gelingen kann und wird. Sollte der Inzidenzwert über 100 liegen, verbleiben wir beim Distanzunterricht in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 und bei einer Betreuung der Jahrgänge 1 bis 4 sowie 5 bis 6.

Informiert euch bitte am Montag im Verlauf des Mittags und Nachmittags über Neuigkeiten auf unserer Homepage. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Link zu einer Corona-Informationsplattform: https://npgeo-corona-npgeo-de.hub.arcgis.com/

Beschulung ab Dienstag, 23.03.2021

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

gestern Abend erhielten wir Kenntnis über die weitere Beschulung ab der nächsten Woche. Folgendermaßen gestalten sich die Tage vor den Osterferien laut Bildungsministerium:

  • Aufgrund der im gesamten Landkreis Nordwestmecklenburg bereits seit einigen Tagen unter 100 befindlichen Inzidenzwerte darf Präsenzunterricht mit verpflichtender Teilnahme ab Dienstag, den 23.03.2021 stattfinden. Dies unter der Voraussetzung, dass die Inzidenz bis einschließlich Montag, den 22. März 2021 unterhalb der Hundertermarke verbleibt. Sollte dem so sein, kehren wir in den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurück inkl. der Durchführung freiwilliger Selbst- und Schnelltests im Klassenverband.
  • Steigt die 7-Tage-Inzidenz jedoch während der verbleibenden Kalendertage bis einschließlich Montag, den 22.03.2021 auch nur einmalig wieder über den Grenzwert von 100, bleibt es zumindest bis zu den Osterferien bei der derzeitigen Betreuung in Präsenz inkl. Distanzunterricht.
  • Insofern alles gut geht, starten wir am Dienstag, den 23.03.2021 mit der Präsenzpflicht, Schüler*innen sind dann wie gewohnt bis morgens vor Unterrichtsstart (07:40 bzw. 08:10 Uhr) im jeweiligen Sekretariat der beiden Schulteile (Grundschule bzw. Regionalschule) per E-Mail ( bzw. ) oder telefonisch (038821-6140 bzw. 038821-60736) abzumelden. Bei Präsenzpflicht gilt ein unabgemeldetes Fernbleiben als Fehltag.

Am Montagnachmittag informieren wir Sie über unsere Homepage über die weitere Beschulung ab Dienstag. Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Corona-Teststrategie

Liebe Erziehungsberechtigte,

hier der Elternbrief des Bildungsministeriums zum Thema Teststrategie. Angehängt ist gleichfalls ein Formular als Einverständniserklärung für die Durchführung sogenannter Selbsttests. Insofern Sie zustimmen, erlauben Sie uns als Schule die Testung auf COVID19 innerhalb der Schule. Gleichfalls wird aufgeführt, welche Schritte bei einem Verdacht auf COVID19 nach positivem Testergebnis eingeleitet werden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Blickpunkte/Coronavirus/Coronavirus-%E2%80%93-Informationen-f%C3%BCr-schule/Corona%E2%80%93Teststrategie/

 

Elternbrief zur weiteren Schulöffnung und Teststrategie: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/QQk7N32by7GAGJr

Einverständniserklärung zur Durchführung schulischer COVID19-Tests: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Lr9fKfsxoA7ftob

Änderung Beschulung vom 15. bis 26.03.2021

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

im Folgenden möchte ich Sie über Änderungen in der Beschulung der Jahrgänge 1 bis 6 innerhalb der nächsten beiden Schulwochen, beginnend am Montag, den 15.03., endend am Freitag, den 26.03.2021, informieren. Laut dem Schreiben „Erste Verordnung zur Änderung der 2. Schul-Corona-Verordnung vom 12. März 2021“ heißt es dazu unter § 7d:

Schulbetrieb bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 150 bis 100 […] (Stufe 3)

(2) Für die Jahrgänge 1 bis 6 wird eine Betreuung in der Schule angeboten. Die Präsenzpflicht ist aufgehoben. Erziehungsberechtigte werden gebeten, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen. Sollte dies nicht möglich sein, sind die Kinder für den Schulbesuch anzumelden. Es findet kein regulärer Unterricht statt, insbesondere kein planmäßiger Fortschritt in den Sach- und Themengebieten. Es werden Übungen zum Wiederholen und Festigen angeboten, die inhaltlich den Aufgaben entsprechen, die auch die Kinder erhalten, die zu Hause bleiben. In den Abschlussjahrgängen wird ein freiwilliger Präsenzunterricht angeboten.

Geschuldet sind diese Maßnahmen den fortwährend hohen Inzidenzwerten im Landkreis Nordwestmecklenburg über 100. Regulärer Unterricht entfällt, Lerngegenstände werden über den E-Mail-Verteiler und/oder Moodle usw. vermittelt. Kinder, die sich in der Betreuung befinden, erhalten durch die eingesetzten Lehrkräfte Hilfestellung bei der Bearbeitung ihrer Aufgaben. Es wird wiederholt und vertieft. Ausschließlich für die Jahrgangsstufe 10 findet laut Hinweisschreiben weiterhin Präsenzunterricht mit freiwilliger Teilnahme statt. Die Jahrgänge 7 bis 9 werden weiterhin auf Distanz beschult über die Lernplattform. Ein Start des Wechselunterrichts findet nicht statt. Auch entfällt das Betriebspraktikum in Kl. 9.

Vielen Dank für Ihre Mühen in den nächsten Wochen und Ihr Verständnis angesichts dieser kurzfristigen Änderungen in der Beschulung Ihres Kindes.

Allgemeinverfügung

Liebe Erziehungsberechtigte,

soeben wurde die Allgemeinverfügung veröffentlicht, welche die Quarantänemaßnahmen unserer Einrichtung in Wahrsow in Bezug auf den 6. Jahrgang betrifft. Unter dem folgenden Link lässt sich die PDF-Datei abrufen:

https://www.nordwestmecklenburg.de/de/datei/anzeigen/id/26953,1105/allgemeinverfuegung_regschule_luedersdorf20210312.pdf

Schulwoche 15. - 19.03. | Praktikum

Liebe Neuntklässler*innen,

aufgrund der aktuellen Corona-Situation im Landkreis Nordwestmecklenburg findet auch in der nächsten Schulwoche vom 15. bis 19. März 2021 kein Wechselunterricht (kommende Schulwoche) für euch statt. Wie es ab dem 22. März aussieht, teile ich euch zeitnah mit, sobald ich weitere Anweisungen erhalten habe. Auswirkungen haben die hohen Corona-Fallzahlen auch auf euer Betriebspraktikum. Dieses darf nicht stattfinden. Geplant waren die beiden Wochen vom 15. bis 26. März 2021. Das Praktikum muss leider ausfallen. Wir hoffen auf euer Verständnis. Ihr werdet in dem genannten Zeitraum weiterhin bemoodelt. Bitte achtet darauf, auch in Nebenfächern (Physik, Ersatzunterricht, Französisch, Wahlpflicht usw.) fleißig an euren Aufgaben zu arbeiten, die nicht im Kurs „Distanzunterricht Kl. 9“ enthalten sind. Auch hier gilt es, die erteilten Arbeitsaufträge zeitnah abzuarbeiten und fristgerecht einzustellen.

Viel Erfolg und viele lernintensive Momente wünschen wir euch für die nächste Schulwoche.

Quarantäne Kl. 6a und 6b

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

unsere Jahrgangsstufe 6 befindet sich seit heute, Donnerstag 11.03.2021, bis einschließlich Dienstag, 23.03.2021 in Quarantäne. Betroffen sind die Klassen 6a und 6b. Die jeweiligen Elternteile sind von dieser Quarantänemaßnahme nicht betroffen. Die Unterrichtserteilung findet über unsere Lernplattform Moodle statt. Am Freitag, den 12.03.2021 veröffentlicht das zuständige Gesundheitsamt auf den Seiten des Landkreises Nordwestmecklenburg die entsprechende Allgemeinverfügung im Bereich Bekanntmachungen:

Link: https://www.nordwestmecklenburg.de/de/oeffentliche_bekanntmachungen.html

Bei Fragen sind wir unter erreichbar.

Hinweise zum Datenschutz: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/z5T5aR6CGKYpkiy

Anmeldeprobleme Moodle

Liebe Schüler*innen,

aufgrund der Umstellung auf eine sichere SSL-zertifikatsverschlüsselte Verbindung zu unserer Moodle-Lernplattform kann es beim erneuten Anmelden über die App für Android und iOS zu Fehlern kommen. Einige eurer Mitschüler*innen berichteten über Meldungen einer „abgelaufenen Authentifizierung“, die ein erneutes Anmelden erforderlich machte. Dieser Fehler kann durch ein Abbrechen der Verbindung, Löschen der Servereingabedaten und erneutes Anmelden behoben werden. Das folgende Video zeigt, wie man den Fehler beheben kann, nachdem auf Abbrechen gedrückt wurde. Sollte die Frage nach dem Status „Lehrender“ oder „Lernender“ gestellt werden, wählt bitte „Lernender“ und folgt anschließend dieser Schrittfolge, die im Video teilweise zu sehen ist:

Anleitung zur Problemlösung:

  1. Anmeldung abbrechen
  2. Stiftsymbol anklicken
  3. Eimersymbol anklicken
  4. Löschen bestätigen
  5. Lernender auswählen
  6. Adresse eingeben: moodle.schule-luedersdorf.de
  7. „Zu dieser Seite verbinden“ anklicken
  8. Benutzerdaten eingeben
  9. Anmelden

Video: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/cor2Wx4qcGWE2rM

Essensausgabe

Liebe Schüler*innen,

bitte bringt, falls ihr an der Essensverpflegung, ausgerichtet durch den Anbieter menü factory in der Regionalschule teilnehmt, euer eigenes Besteck ab morgen, Donnerstag, den 11. März mit. Auf diese Weise können wir mögliche Übertragungswege von Covid19 weiter minimieren.

Vielen Dank für eure Mithilfe.

Inzidenz über 100

Liebe Erziehungsberechtigte,

der hohe Inzidenzwert von über 100 lässt laut „Hinweisschreiben zur Schulorganisation an den öffentlichen Schulen nach den Winterferien“ vom 16. Februar aktuell keinen Wechselunterricht in Kl. 7 bis 9 zu. Der Präsenzunterricht für die Kl. 1-6 sowie 10 bleibt weiterhin erhalten. Die betreffenden Schüler*innen der Jahrgänge 7 bis 9 werden auch in dieser Woche weiterhin über Moodle auf Distanz beschult. Ich bitte darum, dass die angebotenen Videokonferenzzeiten rege genutzt werden, um Fragen zu stellen, Probleme zu beseitigen, bei unverstandenen Lerninhalten Hilfe zu erbitten. Hier noch einmal ein Überblick über die Zeiten:

 

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
08:00 – 09:00 Hr. Großkopf   Fr. Awe    
09:00 – 10:00 Hr. Klöpfel     Hr. Walter Fr. Gade
10:00 – 11:00

Fr. Grötsch

Hr. Birke

Hr. Schröder

Fr. Pagel

Fr. Rogall

Fr. Ehrke

Fr. Gronau  
11:00 – 12:00 Hr. Eger    

Hr. Kräplin-Kiank

Hr. Schubert

 
12:00 – 13:00 Fr. Jahnke       Hr. Stegmann
13:00 – 14:00     Fr. Jaeger    
14:00 – 15:00     Fr. Wenzel    

Hygieneplan Stand 24. Februar 2021

Liebe Erziehungsberechtigte,

über den folgenden Link können Sie unseren schulweiten Hygieneplan abrufen und einsehen: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/GTXCzNpwa83yycR

Hinweis zum Betriebspraktikum

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte

ich möchte noch einmal an den Hinweis auf unserer Homepage vom November 2020 erinnern, in dem die folgende Regelung für die Teilnahme an Betriebspraktika in Absprache mit den Elternrät*innen der Klassen 9a, 9b, 10a und 10b getroffen wurde:

  • 9. Jahrgang: Verzicht auf ein verpflichtendes Praktikum in den beiden Wochen vom 15.03.2021 bis 26.03.2021 und der einen Woche vom 03.05.2021 bis 07.05.2021, stattdessen Unterricht und die Option, dass Schüler*innen, die einen Platz haben und das Praktikum wahrnehmen möchten, an diesem teilnehmen dürfen.
  • 10. Jahrgang: Verzicht auf ein verpflichtendes Praktikum in der Woche vom 25.01.2021 bis 29.01.2021, stattdessen Unterricht und die Option, dass Schüler*innen, die einen Platz haben und das Praktikum wahrnehmen möchten, an diesem teilnehmen dürfen.

Dieser Kompromiss wurde ausgehandelt, um denjenigen Schüler*innen entgegen zu kommen, die bereits über einen Praktikumsplatz verfügen. Das Hinweisschreiben vom Freitagabend (26.02.2021) schränkt diese Regelung jedoch ein. Nur bei einer Inzidenz von unter 50 darf in Jahrgängen, die sich im Wechselunterricht ab dem 08. März befinden, das Schülerpraktikum wahrgenommen werden.

Bei einer Inzidenz unter 50 können für alle Jahrgangsstufen, in denen Wechselunterricht durchgeführt wird, Schülerbetriebspraktika im Rahmen der beruflichen Orientierung oder Langzeitpraktika im Rahmen der Flexiblen Schulausgangsphase unter Einhaltung der festgelegten Maßnahmen der jeweiligen Betriebsstätten, stattfinden.

Somit gilt es, die nächsten beiden Wochen abzuwarten. Sollte der Inzidenzwert im Landkreis Nordwestmecklenburg unter 50 fallen, erhalten die Schüler*innen nicht nur ab dem 8. März wieder Unterricht, wenn auch im Wechsel, auch die Praktika dürfen stattfinden. Ich teile Ihnen Mitte nächster Woche mit, ob Ihr Kind zum Praktikum antreten darf oder nicht. Insofern es das Betriebspraktikum absolviert, ist der oder die Schüler*in von der Bemoodelung über die Laufzeit des Praktikums (2 Wochen) frei gestellt.

 

Start der Mittagsverpflegung

Liebe Erziehungsberechtigte,

ab Montag, den 01. März 2021 bietet unser Essensanbieter menü factory wieder eine Mittagsverpflegung an. Vorbestellungen können ab jetzt über das Onlineportal des Anbieters vorgenommen werden. Bitte tragen Sie bis dahin Sorge, dass Ihr Kind ausreichend Nahrung und Trinken mit sich führt.

Link zur Bestellung: https://bestellung-menuefactory.de/de/content/

Maskenpflicht im Unterricht

Liebe Erziehungsberechtigte,

der neue Hygieneplan ist eben veröffentlicht worden. Dieser ist und dem folgenden Link einsehbar: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/csxJtnWwx49SxB9. Während des Aufenthalts auf dem Schulgelände gilt bis auf Weiteres eine Maskenpflicht, auch im Unterricht, sowohl für Lehrkräfte als auch für Schüler*innen. Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Kind eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung als auch Ersatz mit sich führt, um bei Defekt der Maske gewappnet zu sein. Besucher*innen unserer beiden Einrichtungen melden sich nach dem Betreten bitte umgehend im Sekretariat an. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass angesichts steigender Infektionszahlen ein direkter Kontakt mit dem Schulpersonal nur unter besonderen Umständen gewünscht ist.

Wir wünschen allen Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs in Präsenz am morgigen Mittwoch einen guten Start in den Schulalltag.

Hinweise zur Beschulung

Liebe Erziehungsberechtigte,

für die nächste Schulwoche gilt die folgende Regelung. Nach heutigem Stand dürfen wir von einem Inzidenzwert von ca. 60 ausgehen für die nächste Woche, vermutlich auch die darauf folgende. Dies bedeutet, dass alle Grundschüler*innen ab Mittwoch, den 24.02.2021 Unterricht nach Stundenplan haben. Gleiches gilt für alle Schüler*innen der 5. und 6. Die 10. Klassen beginnen bereits am kommenden Montag mit Präsenzunterricht. Wir starten in der Grund- und Regionalschule morgens wie üblich zur ersten Stunde. Am kommenden Montag, den 22.02. und Dienstag, den 23.02.2021 bieten wir in der Grundschule und Regionalschule für die 1. bis 6. Klassen eine Notbetreuung an.

Wichtiger Hinweis: Die Teilnahme am regulären Unterricht ist jedoch freiwillig. Wenn Sie als Eltern sich angesichts der Coronalage nicht sicher sind, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken wollen, können Sie Ihr Kind für eine Dauer von einer Schulwoche abmelden. Diese Entscheidung müssen Sie als Eltern für sich und Ihr Kind jedoch selbst treffen. Wir befürworten trotz dieser Möglichkeit der vorübergehenden Freistellung die Beschulung Ihres Kindes. Wenn demnach das Vertrauen in die schulischen Hygienemaßnahmen da ist, sollen wenn möglich alle Grundschüler*innen und Regionalschüler*innen der Jahrgänge 5, 6 und 10 zum regulären Unterricht erscheinen. In welchem Umfang der Unterricht stattfinden wird, entnehmen Sie bitte der E-Mail von Fr. Holle bzw. der Stunden- und Vertretungsplan-App der Regionalschule. Erst, wenn sich der Inzidenzwert über die Marke von 150 begibt, werden die Schulen erneut geschlossen. Sobald der Wert unter 50 sinkt, ist die Schulpflicht wieder aktiv, sodass alle Kinder kommen müssen, insofern sie keine Freistellung beim Schulamt beantragt haben aufgrund der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe.

Beschulung nach Winterferien

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

ich möchte euch und Sie hiermit über den Start in das 2. Schulhalbjahr 2020/21 informieren. Aufgrund des Inzidenzwertes über 50 und unter 150 werden zumindest für die kommenden Wochen die folgenden Voraussetzungen geschaffen. Diese ändern sich, insofern die 7-Tage-Inzidenz unter 50 fällt oder über 150 steigt:

  Kl. 1-4 Kl. 5-6 Kl. 7-8 Kl. 9 Kl. 10
22./23.02. Notbetreuung Notbetreuung Distanzunterricht Distanzunterricht freiw. Präsenzunterricht
ab 24.02. freiw. Präsenzunterricht freiw. Präsenzunterricht Distanzunterricht Distanzunterricht freiw. Präsenzunterricht

Die Jahrgänge 1 bis 4, 5 und 6 sowie die 10. Klassen erhalten ab Mittwoch, den 24.02.2021 Präsenzunterricht, die Teilnahme an diesem ist freiwillig. Alle anderen Jahrgänge sind bis mindestens zum 08. März in Distanz zu beschulen. Insofern ein Kind nicht am freiwilligen Präsenzunterricht teilnehmen soll, ist eine telefonische oder Abmeldung per E-Mail erforderlich. Diese gilt maximal für die jeweilige Schulwoche, hiernach ist eine erneute Abmeldung notwendig. Eine gänzliche Befreiung von der Unterrichtsteilnahme aufgrund eines höheren Risikos für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf ist für das 2. Schulhalbjahr 2020/21 erneut zu beantragen und in der ersten Schulwoche nach den Winterferien einzureichen.

Der aktuelle Inzidenzwert kann und wird sich im Verlauf der nächsten Woche(n) in jedem Fall ändern. Dies hat unter Umständen Änderungen in Bezug auf die Beschulung zur Folge. Sollte der Wert unter 50 sinken, würde aus der freiwilligen Teilnahme am Präsenzpflicht eine verpflichtende. Zusätzlich würde den Jahrgängen 7 bis 9 eine Wechselbeschulung zuteil werden (Halbierung der Klassengruppen, Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht). Würde der Wert über 150 steigen, würde der Präsenzunterricht vollständig eingestellt, die Schule zur Notbetreuung der Jahrgänge 1-6 zurückkehren, die Schüler*innen auf Distanz beschulen.

Ab Montag gilt erneut die Verpflichtung, eine Gesundheitsbestätigung vorzuweisen. Bitte nutzen Sie das aktuelle Formblatt, um die Gesundheit Ihres Kindes am Tag des ersten Besuches der Schule (Notbetreuung/Teilnahme am freiw. Präsenzunterricht) nachzuweisen. Für Reiserückkehrer*innen liegt mit Anmeldebogen A ein zusätzliches Schreiben vor, das vollständig ausgefüllt und bei Erstbesuch vorgezeigt bzw. abgegeben werden muss.

Wie auch im vergangenen Schulhalbjahr ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Rahmen der Vorgaben des aktuellen Hygieneplans in Teilbereichen Pflicht, insgesamt wärmstens zu empfehlen. Bitte denken Sie daher daran, dass Ihr Kind, insofern es nicht befreit sein sollte, eine entsprechende Maske mit sich führt. Zudem bitten wir euch, liebe Schüler*innen, in allen Situationen, in denen ihr auf Mitschüler*innen trefft außerhalb der Unterrichtsräume, ausreichend Abstand zu halten und auch die weiteren AHA-Regeln umzusetzen: https://www.zusammengegencorona.de/aha/

 

Link zur Gesundheitsbestätigung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/byYgS55BGQqDsjY

Winterferien

Liebe Schüler*innen,

ich wünsche euch erholsame und kraftspendende Winterferien. Insbesondere die letzten Wochen waren erneut eine große Herausforderung für euch und eure Familie. Umso mehr freue ich mich für euch, dass ihr nun erst einmal die schulische Arbeit ruhen und die Ferientage für andere schöne Dinge nutzen könnt. Bitte erholt euch von euren Strapazen, sodass wir am Montag, den 22. Februar 2021 gestärkt und zielorientiert in das 2. Halbjahr starten können. Bislang ist nicht bekannt, ob wir mit Präsenzunterricht beginnen werden, in welchem Umfang, für welche Klassen oder an welchen Tagen. Bitte habt dahingehend etwas Geduld. Sobald uns als Schule Informationen und Anweisungen zukommen, werde ich euch und eure Eltern darüber hier auf unserer Homepage informieren.

Nach den Winterferien dürfen wir gleich drei neue Lehrkräfte in unserer Einrichtung begrüßen:

  • Fr. Grötsch (Sport, Französisch, Geografie)
  • Hr. Kräplin-Kiank (Deutsch, Englisch, Sozialkunde, Geografie)
  • Hr. Grothe (AWT, Sport)

Ich freue mich sehr über diese Verstärkung. Gleichzeitig möchten wir zwei Lehrkräfte verabschieden, die im letzten Halbjahr in Französisch tätig waren, Fr. Menzel und Fr. Pachmann. Fr. Grötsch wird ihre Klassen übernehmen, Hr. Kräplin-Kiank wird neuer Klassenleiter in der Lerngruppe 8a, Fr. Rogall übernimmt die Klasse 9a.

Allen neuen Kolleg*innen wünsche ich einen guten Start in das 2. Halbjahr 2020/21, den beiden uns verlassenden Kolleg*innen vielen Dank für eure Dienste als auch einen guten Start in eure wohlverdiente, schulfreie Zeit nach den Winterferien.

Bis bald und viel Erholung!

Ferienprogramm Winterferien 2021

Liebe Kinder,

es ist bald wieder soweit. Die Ferien nahen und vielleicht habt ihr ja Lust, einmal zu schauen, was trotz Corona an Ferienprogramm so auf euch wartet. Tolle Ideen, Spiel, Spaß und Beschäftigung zum Mitnehmen heißt das Motto in diesem Jahr. Nicht Coffee to go, sondern Ferienprogamm to go. Im Folgenden findet ihr den Link zum Plakat, auf dem ihr alle Informationen zum Winterferienprogramm erfahrt. Wie immer ist die Anzahl der Teilnehmer*innen begrenzt, also haltet euch ran:

https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/F8dDYtSfkMw4L7e

Zeugniszusendung

Liebe Erziehungsberechtigte,

heute gab das Bildungsministerium nähere Informationen zur Zeugnisübergabe bekannt. Folgendermaßen wird sich die Aushändigung der Halbjahreszeugnisse gestalten. Die in freiwilligem Präsenzunterricht befindlichen Zehntklässler*innen, welche sich am kommenden Freitag, den 05.02.2021 in der Schule zum Zwecke der Teilnahme am Unterricht aufhalten, erhalten ihr Zeugnis im Original inkl. Kopie. Gleiches gilt für die notbetreuten Kinder, welche sich an diesem Tag in der Grund- und Regionalschule aufhalten. Alle anderen in Distanz befindlichen Schüler*innen erhalten per Post eine Kopie ihres Halbjahreszeugnis. Sobald der Präsenzunterricht für die jeweiligen Jahrgänge wieder aufgenommen wird, werden den Schüler*innen die Originale ausgehändigt. Bei Notwendigkeit des Erhalts eines Zeugnisoriginals zu Bewerbungszwecken kann nach Terminvereinbarung dieses übergeben werden. Die unterschriebenen Kopien bringen Ihre Kinder bitte an jenem Tag wieder mit, an dem erneut Präsenzunterricht stattfindet.

Distanzunterricht Kl. 10ab

Liebe Zehntklässler*innen,

wir haben nun die Möglichkeit, allen Schüler*innen, die nicht im Präsenzunterricht erscheinen, eine Option zur Teilhabe am Unterricht zu gewähren. Per Videokonferenz könnt ihr euch zur jeweiligen Unterrichtsstunde der Lerngruppe 10a zuschalten und am Unterricht teilnehmen über BigBlueButton. Bitte nutzt dieses Angebot, um Schritt halten zu können mit der Wissensvermittlung durch eure Fachlehrkräfte. Bei Problemen schreibt mir bitte per Mitteilungsfunktion, sodass ich unterstützen kann bei Bedarf. Der Livefeed startet ab der 1. Unterrichtsstunde am Dienstag, den 19.01.2021 aus Raum 2.02.

https://moodle.schule-luedersdorf.de/mod/bigbluebuttonbn/view.php?id=3795

Vereinheitlichung der Videokonferenzkurse

Liebe Schüler*innen,

um die Handhabe der Videokonferenzen weiter zu vereinfachen, habe ich einen Kurs eingerichtet, in dem nun das gesamte Schulpersonal, welches an Videokonferenzen teilnehmen soll, aufgeführt ist einschließlich der in dieser Woche geltenden Konferenzzeiten. Die jahrgangseigenen Kurse „Klasse 5ab“, „Klasse 6ab“, „Klasse 7ab“, „Klasse 8ab“, „Klasse 9ab“ und „Klasse 10ab“ werde ich deaktivieren. Ich hoffe, dieser Schritt erhöht die Übersichtlichkeit.

Link zum neuen Gesamtkurs Videokonferenz – Kl. 5-10: https://moodle.schule-luedersdorf.de/course/view.php?id=276

Videokonferenzzeiten der Regionalschule

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

nun konnten wir das BigBlueButton-Videokonferenz-Tool ca. 2 Wochen in der Regionalschule testen. Das Feedback fällt durchweg positiv auf. Leider nutzten viel weniger Schüler*innen diese Chance, mit ihren Lehrkräften in Kontakt zu treten als angenommen. Dies hat mich einerseits überrascht, uns andererseits aber auch dazu bewogen, die gegebenen Videokonferenzzeiten zu überdenken. Nunmehr werden die Lehrkräfte der Regionalschule für 60 Minuten pro Woche zu einer festen Zeit erreichbar sein. Ferner steht euch, liebe Schüler*innen die Möglichkeit offen, einen individuellen Termin mit euren Lehrkräften auszuhandeln, um gezielt an euren Problemen zu arbeiten. Dies in Einzelbetreuung oder, falls gewünscht, in Kleingruppen mit euren Mitschüler*innen. Folgendermaßen sieht der aktuelle Plan aus:

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
08:00 – 09:00 Hr. Großkopf Hr. Eger Fr. Awe    
09:00 – 10:00 Hr. Klöpfel   Fr. Wenzel Hr. Walter Fr. Gade
10:00 – 11:00   Hr. Schröder

Fr. Rogall

Fr. Ehrke

  Fr. Pagel
11:00 – 12:00 Hr. Birke   Fr. Jahnke Hr. Schubert Hr. Stegmann
12:00 – 13:00          
13:00 – 14:00     Fr. Jaeger Fr. Hamer  
14:00 – 15:00     Fr. Wenzel    

 

Teilnehmende Jahrgänge

Die 7. bis 10. Klassen können ihre Lehrkräfte ab Mittwochmorgen, den 13.01.2021 erreichen. Für die Jahrgänge 5 und 6 bieten wir ab kommenden Montagmorgen, den 18.01.2021 Videokonferenzen zu den angegebenen Zeiten an.

 

Individuelle Vereinbarungen

Weitere Termine können mit der jeweiligen Lehrkraft über die folgenden Wege ausgehandelt werden:

  1. Moodle-Mitteilungsfunktion
  2. E-Mail (siehe E-Mail-Liste aller Lehrkräfte): https://schule-luedersdorf.de/kontakt-regionalschule/

Aufhebung der Präsenzpflicht

Liebe Eltern,

bis einschließlich 31.Januar 2021 bleibt die Aufhebung der Präsenzpflicht bestehen. Die Notfallbetreuung für Erst- bis Sechstklässler*innen wird beibehalten. Die Zehntklässler*innen haben wiederum die Möglichkeit, dem Präsenzunterricht beizuwohnen. Dieser findet gemäß Stundenplan statt (siehe VpMobil-App). Die Zugangsdaten erhalten Eltern eines Schulkindes der 5. bis 10. Klassen per Mail über unser Sekretariat unter: .

Download: https://indiware.de/index.php?page=vpmobil

Selbsterklärung ab 11.01.2021

Liebe Eltern,

ab Montag müssen alle Schüler*innen, die den Jahrgängen 1 bis 6 entstammen und die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen wollen, neben der Gesundheitsbetätigung eine Selbsterklärung vorweisen, die eine Notwendigkeit der Notfallbetreuung nachweist, da keine andere Möglichkeit der Betreuung besteht. Hierzu heißt es im entsprechenden Schreiben: „Nach wie vor werden die Erziehungsberechtigten dringend gebeten, ihre Kinder zuhause zu betreuen, wann immer es ihnen möglich ist.“ Die Selbsterklärung ist genauso wie das Vorlegen der Gesundheitserklärung verpflichtend und am Montag, den 11.01.2021 zu gewährleisten.

Link zur Selbsterklärung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/a9zXo74dqCjQSRx

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Gesundheitsbestätigung ab 11.01.2021

Liebe Eltern,

ab Montag müssen alle Schüler*innen, die den Jahrgängen 1 bis 6 entstammen und die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen wollen sowie alle Zehntklässler*innen, die nach teilweiser Schulöffnung am Präsenzunterricht teilnehmen, eine Gesundheitsbetätigung vorweisen. Egal, ob volljährig oder nicht, in jedem Fall müssen gemäß § 7 der Schul-Corona-Verordnung in der aktuellen Fassung die Erziehungsberechtigten unterschreiben. Diese Regelung gilt ab dem 11. Januar 2021. Das unterschriebene Formular ist am Morgen des 11.01.2021 bei Betreten des Schulgebäudes vorzulegen. Schüler*innen, die über eine solche Gesundheitsbestätigung nicht verfügen, dürfen, sofern sie es nicht am nächsten oder an Folgetagen vorlegen, für den Zeitraum von insgesamt 14 Tagen nicht am Betreuungsverbot teilnehmen. Gleiches gilt für Schüler*innen der zehnten Klassen.

Link zur Gesundheitsbestätigung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/e8BYbBZWTLrL4BM

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Grundschule | Selbstregistrierung

Liebe Grundschuleltern,

bitte registrieren Sie sich noch in dieser Woche auf unserer Lernplattform Moodle und legen Sie für Ihr Kind einen Account an. Einige Elternhäuser haben diesen Schritt bereits über die Ferien erledigt, vielen Dank für Ihr Engagement! Moodle bietet das passende Rüstzeug für stabile Videokonferenz-Sitzungen und vieles mehr. Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zu Ihrer Selbstregistrierung:

  • Link: http://moodle.schule-luedersdorf.de/login/signup.php?
  • Benutzerkonto: pro Kind ein Account
  • Registrierung: E-Mai-Adresse notwendig
  • Benutzername: vorname.nachname
  • Passwort: min. 8 Stellen, 1 Ziffer(n), 1 Kleinbuchstabe(n), 1 Sonderzeichen, z.B. *, -, oder #
  • E-Mail-Adresse: bestimmte E-Mail-Hoster sind gesperrt, erlaubt sind bspw. gmail.com, yahoo.de, web.de, gmx.net, t-online.de
  • Vorname/Nachname: Angabe des Namen des Kindes, nicht der Erziehungsberechtigten

Sobald Sie ein Benutzerkonto erfolgreich angelegt haben, haben Sie bitte etwas Geduld. Ich sortiere alle Schüler*innen Schritt für Schritt in ihre Klassen. Hiernach erhalten Sie und Ihr Kind Zugang zu Ihren Kursen. Für jede Klasse wurde ein Kurs „Distanzunterricht“ eingerichtet sowie ein „Videokonferenzraum“.

Neujahresgrüße

Liebe Schüler*innen,

ein frohes neues Jahr 2021 wünsche ich euch allen. Ich hoffe, ihr seid unfallfrei und erholt über den Jahreswechsel ins neue Kalenderjahr gelangt und könnt ab Montag, den 04. Januar 2021 wieder voller Elan und Kraft in die Onlinebeschulung starten. Wie es nach dem 08.01.2021 weiter geht, steht noch aus.

Ich drücke allen Zehntklässler*innen im Hinblick auf die Fertigstellung ihrer Jahresarbeiten fest die Daumen. Erinnern möchte ich noch einmal an die letztmögliche Abgabe am Freitagmittag, den 08.01.2021 um 14 Uhr. Ein vorheriges Einreichen ist jederzeit möglich, ein verspätetes Abgeben hingegen nicht.

Über unsere Lernplattform Moodle besteht nun auch eine Möglichkeit, die eigene Arbeit hochzuladen und inklusive einer unterschriebenen, gescannten oder abfotografierten Eidesstattlichen Erklärung in digitaler Form fristgerecht einzureichen. Eine Abgabe des Originals in ausgedruckter Form kann in der darauf folgenden Schulwoche erfolgen. Hierzu steht unser schulischer Briefkasten am Eingang zum Regionalschulgebäude bereit zum Einwurf.

Abgabetermin: Freitag, 08.01.2021 bis spätestens 14 Uhr über Moodle oder per Mail an oder per Post oder Einwurf!

Allen Schüler*innen der Jahrgänge 1 bis 10 frohes Schaffen und viel Erfolg beim Bewältigen der Aufgaben für die kommende Schulwoche. In der Woche vom 04. bis 08. Januar erfolgt erneut eine Notbetreuung bei Bedarf, reglulärer Unterricht findet jedoch nicht statt. Melden Sie Ihr Kind hierzu bitte kurz per E-Mail an, sodass wir Kenntnis der zu erwartenden Schülerstärke im Vorfeld haben.

Grundschule Herrnburg: , Regionalschule Wahrsow:

Ein erfolgreiches, ambitioniertes und engagiertes Kalenderjahr 2021!

Probleme mit Schulcloud

Liebe Erziehungsberechtigte und Schüler*innen,

unsere Schulcloud wurde erneuert. Daher funktioniert der Abruf der auf unserer Homepage verlinkten Dokumente aktuell nicht. Alle relevanten Links wieder her zu stellen, falls dies überhaupt möglich ist, kostet etwas Zeit. Ich bitte um Geduld. Möglicherweise kann zum aktuellen Zeitpunkt auch auf Klassenordner der Grundschule nicht zugegriffen werden.

Grundschule | Selbstregistrierung

Liebe Grundschuleltern,

nach ersten Versuchen unter Einbindung unserer Schulcloud stellte sich heraus, dass dieses System nicht die beste Wahl für künftige Videokonferenzen über BigBlueButton ist. Um Ihnen und uns viel Mühe, Ärger und womöglich auch Zeit zu sparen, möchten wir Sie als Erziehungsberechtigte eines oder mehrerer Grundschulkinder dazu ermuntern, sich zeitnah über die Selbstregistrierungsfunktion auf unserer Moodle-Lernplattform einzufinden. Moodle bietet das passende Rüstzeug für stabile Videokonferenz-Sitzungen und vieles mehr. Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zu Ihrer Selbstregistrierung:

  • Link: http://moodle.schule-luedersdorf.de/login/signup.php?
  • Benutzerkonto: pro Kind ein Account
  • Registrierung: E-Mai-Adresse notwendig
  • Benutzername: vorname.nachname
  • Passwort: min. 8 Stellen, 1 Ziffer(n), 1 Kleinbuchstabe(n), 1 Sonderzeichen, z.B. *, -, oder #
  • E-Mail-Adresse: bestimmte E-Mail-Hoster sind gesperrt, erlaubt sind bspw. gmail.com, yahoo.de, web.de, gmx.net, t-online.de
  • Vorname/Nachname: Angabe des Namen des Kindes, nicht der Erziehungsberechtigten

Sobald Sie ein Benutzerkonto erfolgreich angelegt haben, haben Sie bitte etwas Geduld. Ich sortiere alle Schüler*innen Schritt für Schritt in ihre Klassen. Hiernach erhalten Sie und Ihr Kind Zugang zu Ihren Kursen. Für jede Klasse wurde ein Kurs „Distanzunterricht“ eingerichtet sowie ein „Videokonferenzraum“.

Ersatzunterricht

Liebe Schüler*innen,

ab heute ist unser Ersatzunterricht online und über Moodle erreichbar. Dieser stellt eine Möglichkeit dar, die Philosophienoten in den Jahrgängen 7 bis 10 auszugleichen. Der Philosophieunterricht in den genannten Jahrgangsstufen wird bis auf weiteres ausgesetzt. Diese Entscheidung fiel zugunsten der Notwendigkeit der Unterrichtserteilung. Der Ersatzunterricht findet bei Fr. Awe statt.

Notfallbetreuung Kl. 1-6

Liebe Erziehungsberechtigte,

an den Tagen vom 16.12.2020 (Mittwoch) bis 18.12.2020 (Freitag) und 04.01.2021 (Montag) bis 08.01.2021 (Freitag) bieten wir eine Betreuung an beiden Standorten in Herrnburg und Wahrsow für Schüler*innen, die zuhause aufgrund der Tätigkeit ihrer Eltern in einem systemrelevanten Berufsfeld nicht beaufsichtigt werden können. Ob die Phase der Aufhebung der Präsenzpflicht verlängert wird, ist  zum heutigen Zeitpunkt völlig unklar. Wir gehen erst einmal von diesen anderthalb Wochen Unterricht auf Distanz aus. Hier die Zeiten:

 

Schulart Zeiten Kontakt Anmeldung
Grundschule 07:30 – 13:30 Uhr am Vortag per Mail
Regionalschule 07:50 – 13:50 Uhr am Vortag per Mail

 

Videokonferenzzeiten Kl. 7-10

Liebe Schüler*innen,

an dieser Stelle veröffentlichen wir heute Nachmittag die Videokonferenz-Sprechzeiten der Lehkräfte der 7. bis 10. Klassen, die ab morgen greifen.

 

Jahrgänge Videokonferenz
7. Jahrgangsstufe Donnerstag, 17.12.2020, 9 – 11:30 Uhr
8. Jahrgangsstufe Donnerstag, 17.12.2020, 9 – 11:30 Uhr
9. Jahrgangsstufe Freitag, 18.12.2020, 9 – 11:30 Uhr
10. Jahrgangsstufe Freitag, 18.12.2020, 9 – 11:30 Uhr
9. Jahrgangsstufe Montag, 04.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
10. Jahrgangsstufe Montag, 04.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
7. Jahrgangsstufe Dienstag, 05.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
8. Jahrgangsstufe Dienstag, 05.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
9. Jahrgangsstufe Mittwoch, 06.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
10. Jahrgangsstufe Mittwoch, 06.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
7. Jahrgangsstufe Donnerstag, 07.01.2021, 9 – 11:30 Uhr
8. Jahrgangsstufe Donnerstag, 07.01.2021, 9 – 11:30 Uhr

 

Anmerkung: Für die Jahrgänge 5 und 6 sind entsprechende Termine in Planung. Hier besteht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass unterrichtende Fachlehrkräfte vormittags in die Notbetreuung eingebunden sind und zusätzlich Arbeitsmaterialien für jene Klassen erstellen und Abgaben korrigieren und/oder prüfen müssen, in denen sie eingesetzt sind. Daher werden wir erst im Januar mit ersten, kurzen Videokonferenzzeiten starten können. Kolleg*innen dieser beiden Jahrgangsstufen sind in den kommenden Wochen noch einmal ganz anders gefordert in Präsenz als auch in Distanz und müssen beide Bereiche sinnvoll und nachhaltig vereinen.

Elternbrief Beschulung

Liebe Erziehungsberechtigte,

hier der Elternbrief an Sie zum Thema „Aufhebung der Präsenzpflicht“ vom 16. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021.

Link zum Dokument: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/wGJd4Q9i4CHDHXN

Beschulung bis 08. Januar 2021

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

die folgenden Elternbriefe informieren über die Beschulung bis einschließlich 8. Januar 2021:

Jahrgänge 1-4: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Jmm63P7X7qgfskg

Jahrgänge 5-6: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/z4j9Y56Bo5xDFSz

Jahrgänge 7-10: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/9CaYSo9wgbeK95S

 

Allgemeinverfügung

Liebe Erziehungsberechtigte,

nun liegt die Allgemeinverfügung vor, welche die Beschulung in der kommenden Woche regelt. Somit gehen die Jahrgänge 7, 8, 9 und 10 definitiv in die Distanzbeschulung über. Davon nicht betroffen sind die Jahrgänge 1 bis 6. Zusätzlich werden alle Lehrkräfte ohne entsprechende Befreiung m Präsenzunterricht dazu verpflichtet, eine Maske zu tragen. Für Schüler*innen ist eine solche Reglung nicht vorgesehen.

 

Quelle: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/cSBYDtfrMMicAit

Distanzbeschulung ab Montag, 14.12.2020

Liebe Erziehungsberechtigte,

es liegt uns zwar noch immer kein entsprechendes Schreiben vor, was die Beschulung in Distanz ab Montag, den 14.12.2020 für die Jahrgänge 7 bis 10 anordnet, wir dürfen aber davon ausgehen, dass dieses zeitnah nachgereicht wird und die dafür nötige Entscheidung auf politischer Ebene noch heute getroffen werden wird. Bitte richten Sie sich und Ihre Kinder auf eine Distanzbeschulung über unsere Lernplattform Moodle ab Montag ein bis voraussichtlich mindestens 08.01.2021. Inwiefern es hiernach weitergeht, kann zum aktuellen Zeitpunkt niemand sagen. Hier einige Hilfestellungen und Hinweise für die nächsten Wochen:

Elternbrief: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/9CaYSo9wgbeK95S

Übersicht Distanzunterricht: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/ge93HnSX3rWxf4k

Verhaltensempfehlungen: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/bBcyqmSrYXWSrMa

Videokonferenz: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/GQZMEKgitTGWFQe

Bitte reichen Sie die unterschriebene Bestätigung der Information über den Distanzunterricht (siehe Elternbrief) bis spätestens Mittwochnachmittag um 14 Uhr über Moodle und den Account Ihres Kindes ein. Eine entsprechende Abgabemöglichkeit wird in den einzelnen Distanzunterrichtskursen am Montag eingerichtet. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Ersatzunterricht statt Philosophie

Liebe Erziehungsberechtigte,

dass die Philosophie-Schüler*innen des 7., 8. 9. und 10. Jahrgangs aktuell nicht mit Unterrichtsmaterialien versorgt werden können und bereits eingereichte Leistungen nicht bewertet wurden, sich dies in den nächsten Wochen nicht ändern wird, hat uns dazu bewogen, zum Fach Ersatzunterricht zu wechseln. Ab kommenden Montag, den 14.12.2020 werden die genannten Jahrgänge im Ersatzunterricht, zunächst über Moodle, später in Präsenz unterrichtet. So haben die Lernenden in jedem Fall die Möglichkeit, bis zur Zeugnisübergabe am 05.02.2021 ausreichend Zensuren zu sammeln und fleißig an ihren Halbjahresnoten zu arbeiten. Auch ergibt sich so eine Möglichkeit der Verbesserung durch Extraleistungen. Erteilen wird den Ersatzunterricht Fr. Awe, die unseren Schüler*innen bereits aus dem Religionsunterricht bekannt ist. Das Fach hat eine andere Ausrichtung als Philosophie, stützt sich mehr auf den künstlerisch-musikalischen Kompetenzbereich. Alles weitere erfahren die betroffenen Schüler*innen von ihrer neuen Ersatzunterrichtslehrkraft in der nächsten Schulwoche.

Distanzbeschulung ab 14.12.2020

Liebe Erziehungsberechtigte,

die Anzeichen für eine Distanzbeschulung ab Montag, den 14.12.2020 werden immer konkreter. Aller Voraussicht nach wird heute ein entsprechender Beschluss gefasst, sodass wir Sie und Ihre Kinder entsprechend aufklären und notwendige Vorbereitungen für Montag treffen können. Noch am gestrigen Tage ging die folgende Pressemitteilung raus. Somit dürfen wir davon ausgehen, dass ab Klasse 7 bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 vor und nach den Ferien bis einschließlich Freitag, den 08.01.2021 kein Präsenzunterricht für Schüler*innen der Sekundarstufe 1 stattfinden wird. Schüler*innen der Orientierungsstufe sind von dieser Regelung nicht betroffen. Für die Jahrgänge 1 bis 6 wird mutmaßlich auch weiterhin eine Unterrichtserteilung in Präsenz stattfinden:

Pressemitteilung: https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1630824

Beschulung ab Montag, 14.12.2020

Liebe Erziehungsberechtigte,

in den Medien sowie auf den Seiten des Bildungsministeriums wird über Pläne zur Distanzbeschulung der Jahrgänge 7 bis 10 ab Montag, den 14.12.2020 berichtet. Bis dato liegen uns als Schule keinerlei Handlungsweisungen vor, welche durch den Landkreis Nordwestmecklenburg, vertreten durch die Landrätin Fr. Weiss, erlassen wurden. Wir bitten um Geduld.

Quelle: https://www.bildung-mv.de/aktuell/2020/information-in-risikogebieten-vom-14.12.-an-distanzunterricht-ab-klasse-7/

Umsetzung Videokonferenz

Liebe Erziehungsberechtigte,

vielen Dank für Ihre positiven Rückmeldungen in Bezug auf eine Implementation der Videokonferenz-Software BigBlueButton an der Grundschule in Herrnburg. Wir geben unser Bestes, um die technischen Voraussetzungen in den Schultagen bis zu den Weihnachtsferien zu schaffen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für eine breite Umsetzung und anschließende Anwendung durch mehr als 2 oder 3 Lehrkräfte in allen betroffenen Lerngruppen Zeit benötigen, um das Projekt zu realisieren.

Vielen Dank für Ihre Geduld!

Anleitung Videokonferenz

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

die Seite „Videokonferenz“, erreichbar über die Topnavigation, hilft bei Fragen rund um die Nutzung unserer Videokonferenz-Software BigBlueButton. Je nach Schulart unterscheidet sich der Zugang zu einer Videokonferenzsitzung. Wir wünschen viel Erfolg bei der Nutzung.

Link zur Seite: https://schule-luedersdorf.de/videokonferenz/

Videokonferenz Grundschule

Liebe Erziehungsberechtigte,

um die Videokonferenzlösung BigBlueButton zur Distanzbeschulung der Grundschule zu nutzen, benötigen Sie kein eigenes Konto bei Moodle oder unserer Schulcloud. Sie müssen nur folgendes tun:

  1. Link anklicken
  2. Namen des Schulkindes eingeben
  3. Passwort eingeben
  4. Teilnahme starten

Anschließend gelangen Sie automatisch in den virtuellen Konferenzraum, welcher Ihr Kind mit seinen Mitschüler*innen und der jeweiligen Lehrkraft verbindet.

Allgemeinverfügungen

Liebe Erziehungsberechtigte,

nun liegen die aktualisierten Allgemeinverfügungen für die Quarantäneregelung an unserer Schule vor. Diese sind – entsprechend ihrer Adressierung an zwei unterschiedliche Gruppen – zu beachten.

  1. Allgemeinverfügung Schüler*innen betreffend, die den DRK-Hort „Haus der schlauen Füchse“ (Gärtnereiweg 7, 23923 Herrnburg) am 26.11., 27.11, 30.11., 01.12., 02.12. 2020 besucht haben: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/w7fnnf3yFGk7ffB
  2. Allgemeinverfügung Schüler*innen der Klassen 1 und 2 der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf (Hauptstr. 21, 23923 Lüdersdorf) betreffend, die am 01.oder 02.12.2020 in der Schule im Essenraum ihre Mittagsmahlzeit eingenommen oder an der Mittagsbetreuung teilgenommen haben: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/gwg9fG4g9yAqeQA

Beide Allgemeinverfügungen treten am Tag nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft und sind bis zum 16.12.2020 befristet. Wie es in beiden Schreiben heißt, ist das Ziel, durch vollständige Isolation aller betroffenen Personen das lokale Infektionsgeschehen möglichst vollständig zum Erliegen zu bringen.

Hinweis zum Betriebspraktikum

Liebe Schüler*innen,

in Absprache mit den Elternrät*innen der Klassen 9a, 9b, 10a und 10b wurde im Hinblick auf die Betriebspraktika die folgende Absprache bzw. Regelung getroffen:

  • 9. Jahrgang: Verzicht auf ein verpflichtendes Praktikum in den beiden Wochen vom 15.03.2021 bis 26.03.2021 und der einen Woche vom 03.05.2021 bis 07.05.2021, stattdessen Unterricht und die Option, dass Schüler*innen, die einen Platz haben und das Praktikum wahrnehmen möchten, an diesem teilnehmen dürfen.
  • 10. Jahrgang: Verzicht auf ein verpflichtendes Praktikum in der Woche vom 25.01.2021 bis 29.01.2021, stattdessen Unterricht und die Option, dass Schüler*innen, die einen Platz haben und das Praktikum wahrnehmen möchten, an diesem teilnehmen dürfen.

Es wurde hoffentlich ein Kompromiss gefunden, um allen Elternteilen, die bereits jetzt für ihr Kind einen Praktikumsplatz haben, eine Teilnahme am Betriebspraktikum zu ermöglichen, anderen die Teilnahme am regulären Unterricht zu ermöglichen. Im Praktikum befindliche Schüler*innen sind während der außerschulischen „Fehlzeit“ als entschuldigt zu behandeln.

Künftige Fugamo-Bestellungen

Liebe Schüler*innen,

auch zukünftig könnt ihr, sofern gewünscht, über den Fugamo-Shop Textilien mit unserem Schullogo bestellen. Es fallen Versandkosten für den Transport an. Unter Umständen lohnt eine privat organisierte Sammelbestellung.

Fugamo Bestellaktion

Liebe Schüler*innen,

über den Shop Fugamo sind nun Textilien bestellbar, die mit einem Logo der Schule ausgestattet sind. Diese Aktion ist freiwillig und unverbindlich. Solltet ihr Interesse an einem Kleidungsstück mit unserem Logo haben, so findet ihr im Sekretariat ab Dienstag einzelne Kleidungsstücke zum probeweisen Anprobieren vor, um die Größe besser abschätzen zu können. Nach Ablauf der Sammelbestellaktion werden die Textilien zeitnah erstellt und geliefert.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 16. März 2020 ist die Schule geschlossen und nun gelten auch noch Ausgangsbeschränkungen. Das ist eine große Herausforderung: täglich zusammen im Haus oder in der Wohnung – dauernd beobachtet – kein Unterricht, aber zu erledigende Aufgaben ohne persönliches Gespräch oder Erklärung durch Lehrer*innen – keine Freunde, mit denen man sich treffen und einfach mal quatschen kann – Eltern, die im Homeoffice konzentriert arbeiten wollen und sollen – Langeweile…

In solchen schwierigen Situationen kann es schon mal zu Ärger, Streit und Konflikten kommen.

Möglichkeit des Gesprächs

Wenn ihr Kummer oder Sorgen habt, euch etwas bedrückt oder ihr einfach reden wollt, könnt ihr euch gern in der Schule innerhalb der Öffnungszeiten melden, wo ihr eure Kontaktdaten hinterlasst oder ihr schreibt mir unter . Dann können wir uns entweder schriftlich austauschen oder eine Zeit zum Telefonieren ausmachen.

In der jetzigen Phase der Schulschließung sind die beiden Sekretariate von ca. 8 Uhr bis 12 Uhr werktäglich besetzt.

Nummer gegen Kummer

Ansonsten findet ihr beim „Kinder- und Jugendtelefon“, der „Nummer gegen Kummer“ unter 0800 – 111 0 333, immer ein offenes Ohr, wenn ihr euch mit jemandem aussprechen möchtet. Dort könnt ihr montags bis samstags zwischen 14 Uhr und 18 Uhr kostenfrei (auch per Handy!) anrufen. Ihr müsst nicht den Namen sagen!

Die Telefonberater*innen hören zu und versuchen, euch zu helfen. Die Berater*innen sind auch gut unter www.nummergegenkummer.de zu erreichen.

Versorgung mit Lernmaterialien

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

da weder das Bildungsministerium noch das Schweriner Schulamt nach der Schulschließung eine Lösung zur sinnvollen, papiersparenden und stressfreien Bereitstellung von Lernmaterialien anbietet, sah ich mich gezwungen, diese komplexe Aufgabe selbst in die Hand zu nehmen. Die Vorbereitungen sind getroffen, die Online-Plattform ist eingerichtet und wird am Dienstag, den 17. März 2020 getestet und mit ersten Arbeitsblättern etc. bestückt. Voraussichtlich am Mittwochvormittag werden wird unsere Moodle-Installation zur Anmeldung frei geben. Zwar ist die Oberfläche recht übersichtlich gestaltet, insbesondere die SchülerInnen der Klassen 5 bis 7 benötigen dennoch möglicherweise etwas Hilfe bei ihrer Erstanmeldung und beim Sich-vertraut-machen mit der Software. Wir danken Ihnen daher bereits im Vorwege für Ihre Unterstützung und hoffen, dass das System Anklang findet, wenn es auch nicht das intuitivste ist.

Am Tag der Freigabe veröffentliche ich hier eine kleine Anleitung zum Anmeldungsvorgang.

Wir danken für Ihre Geduld!

Information zur Schulschließung

 

Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

laut Beschluss der Regierung Mecklenburg-Vorpommerns schließen ab Montag, dem 16. März 2020 an landesweit alle staatlichen, freien allgemein bildenden und beruflichen Schulen. Diese Maßnahme soll voraussichtlich bis einschließlich Sonntag, den 19. April aufrecht erhalten bleiben. Ziel ist es, einer weiteren, ungehemmten Ausbreitung des Coronavirus entgegen zu treten. Folgende Maßnahmen wurden vom Bildungsministerium angesichts der weitreichenden Folgen des Coronavirus einstweilen getroffen:

  • Sicherstellen von Informationsketten
  • Schließung der allgemein bildenden und beruflichen Schulen
  • Einrichtung von Notfallbetreuungen in den Schulen
  • Handlungsanweisungen für Schulleitungen, Lehrkräfte und Eltern
  • Anregungen für die Bereitstellung von mobilen Lerninhalten für Schülerinnen und Schüler

Trotz der weitreichenden Maßnahme sollen Schülerinnen und Schüler vor langfristigen Nachteilen bewahrt bleiben. Man behält sich den Montag als Übergangstag vor, um entsprechende Vorkehrungen für die weitere schulische Betreuung außerhalb des Unterrichts zu gewährleisten.

In den nächsten Wochen gelten die folgenden Regelungen auch für unsere Einrichtung:

  1. Aussetzung jeglicher Schülerpraktika, des regulären Unterrichts, aller Klassenfahrten im genannten Zeitraum
  2. pädagogische Notfallbetreuung über die Zeit der Schließung hinweg ausschließlich für SchülerInnen des 1. bis 6. Jahrgangs bei Zutreffen des folgenden Kriteriums – Eltern, die in Berufen zur Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastruktur tätig sind. Dazu zählen die Bereiche Feuerwehr, Polizei, Strafvollzugsdienst, Rettungsdienst, medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken, Justizeinrichtungen, ambulante und stationäre Pflegedienste, stationäre Betreuungseinrichtungen, Produktion und Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Lebens, kommunale Behörden, Landesbehörden, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Einrichtungen und kommunale Unternehmen
  3. Schulöffnung am Montag, den 16. März zur Feststellung jener SchülerInnen, welche die Notfallbetreuung wahrnehmen müssen (Jahrgänge 1 bis 6)
  4. Erreichbarkeit unserer Schule über die Sekretariate in Herrnburg und Wahrsow
  5. Aufgabenbetreuung kontaktlos über Online-Plattform, E-Mail u.ä.

Auch für uns als schulische Einrichtung stellen die gebotenen Anforderungen eine erhebliche Herausforderung dar. Wir bitten um Ihr bzw. euer Verständnis als auch Ihre bzw. eure besonnene Mithilfe als Elternteil und/oder ElternsprecherIn sowie SchülerIn der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf.

Mit freundlichen Grüßen
Henning Klöpfel

Selbsterklärung Notfallbetreuung

Ab heute bieten wir eine Notbetreuung für jene Eltern an, welche in infrastrukturell kritischen Berufen tätig sind. Bitte füllen Sie das unten zum Download bereit stehende Formular umgehend aus, falls Sie Ihr Kind in einer unserer beiden Einrichtungen in Herrnburg (Grundschule) oder in Wahrsow (Regionalschule) betreuen lassen möchten. Dieses Schreiben ist elementar wichtig, da wir nach diesen Erklärungen unsere Betreuungspläne an jenen Schultagen sicherstellen werden, an welchen die Schulteile geschlossen sind. Sie können das entsprechende Formular auch gerne per Mail gescannt an die Schule weiterleiten. Nutzen Sie hierzu bitte eine der beiden Mailadressen gemäß zuständigem Schulteil in Herrnburg oder Wahrsow.

Sekretariat in Herrnburg: 038821-6140,

Sekretariat in Wahrsow: 038821-60736,

Notwendiges Formular

Selbsterklärlung Notfallbetreuung: Formular Selbsterklärung für Eltern zum Download

Pressemitteilung zur aktuellen Lage: Überblick über Maßnahmen

Informativer Elternbrief

Den zentralen Elternbrief, welcher landesweit durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben wurde, möchten wir Ihnen im Zuge der Entwicklungen keinesfalls vorenthalten. Dieser informiert über die Untersagung von Schulbesuchen zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19.

elternbrief_corona

X