Künftige Fugamo-Bestellungen

Liebe Schüler*innen,

auch zukünftig könnt ihr, sofern gewünscht, über den Fugamo-Shop Textilien mit unserem Schullogo bestellen. Es fallen Versandkosten für den Transport an. Unter Umständen lohnt eine privat organisierte Sammelbestellung.

Unterrichtsfreie Tage im November

Liebe Erziehungsberechtigte,

am Montag, den 02. und Dienstag, den 03. November 2020 findet kein Unterricht statt. Bei beiden Tagen handelt es sich um landesweite zusätzliche, unterrichtsfreie Ferientage. Am Mittwoch, den 04.11.2020 findet der Unterricht wie gewohnt statt.

Fugamo Bestellaktion

Liebe Schüler*innen,

über den Shop Fugamo sind nun Textilien bestellbar, die mit einem Logo der Schule ausgestattet sind. Diese Aktion ist freiwillig und unverbindlich. Solltet ihr Interesse an einem Kleidungsstück mit unserem Logo haben, so findet ihr im Sekretariat ab Dienstag einzelne Kleidungsstücke zum probeweisen Anprobieren vor, um die Größe besser abschätzen zu können. Nach Ablauf der Sammelbestellaktion werden die Textilien zeitnah erstellt und geliefert.

Elternsprechtage

Liebe Erziehungsberechtigte,

ab heute beginnen unsere Elternsprechtage in der Grund- und Regionalschule. Ich wünsche Ihnen bei Ihren Gesprächen, hoffentlich zusammen mit Ihren schulpflichtigen Kindern, viel Erfolg. Bitte achten Sie darauf, die Zeitvorgabe für die maximale Länge eines Gesprächs einzuhalten, um Erziehungsberechtigten mit nachfolgenden Terminen einen reibungslosen Ablauf zu gewähren. Ich danke Ihnen für Ihre Umsicht.

Datum Jahrgang Schulteil
19.10.2020 1-4 Grundschule Herrnburg
20.10.2020 5-6 Regionalschule Wahrsow
21.10.2020 9-10 Regionalschule Wahrsow
22.10.2020 7-8 Regionalschule Wahrsow

Hinweise zur Busbeförderung

Liebe Schüler*innen,

die folgenden Hinweise sollen euch helfen, euch ordnungsgemäß im Bus zu verhalten. Bitte beachtet die aufgeführten Regeln, um die Personenbeförderung so konfliktfrei wie möglich unter den aktuellen Umständen zu gestalten.

Link: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/44tFfz9yZHBR9bo

Gesundheitsbestätigung

Liebe Schüler*innen,

falls ihr aktuell aufgrund einer Erkrankung gerade entschuldigt durch eure Eltern dem Unterricht fern bleibt und den ersten Schultag nach den Herbstferien verpasst habt, bitte denkt daran, gleichfalls euer unterschriebenes und vollständig ausgefülltes Formular zur Gesundheitsbestätigung mitzubringen, sobald ihr wieder fit und erholt zum Unterricht erscheint. Vor Abgabe dieses Formblattes dürft ihr keinen Kontakt mit anderen Schüler*innen eurer Lerngruppe auf dem Schulgelände haben und das Schulgebäude gleichfalls nicht betreten.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Schulstart nach den Herbstferien

Liebe Erziehungsberechtigte,

das Überprüfen aller Gesundheitsbestätigungen an beiden Schulteilen in Wahrsow und Herrnburg verlief unkompliziert und erfolgreich. Somit ist bis auf eine Person die gesamte Schülerschaft wieder im regulären Unterricht vertreten. Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis auch im Hinblick auf telefonische Nachfragen.

Hinweise zur Gesundheitsbestätigung

Liebe Erziehungsberechtigte,

über die folgenden Links haben Sie nunmehr Zugang zum Formular zur Gesundheitsbestätigung sowie zu Datenschutzhinweisen zur Sachlage:

Formular zur Gesundheitsbestätigung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/5W486fgjoNdeE5x

Hinweise zum Datenschutz: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/nRiArk6GCjFH9an

Kontaktliste zu Gesundheitsämtern: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Kwdk3L5XXnMSipk

Alle Lernenden unserer Einrichtung, egal ob Grund- oder Regionalschüler*in, sind dazu verpflichtet, dieses Formular ausgefüllt und unterschrieben durch Sie als Erziehungsberechtigte zum Unterrichtsstart nach den Herbstferien mitzubringen, genauer am 12.10.2020. Gelingt dies nicht, sind wir dazu gezwungen, den oder die Schüler*in bis zur Einreichung der Gesundheitsbestätigung, längstens 14 Tage, vom Unterricht auszuschließen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

 

Liebe Schüler*innen,

in der kommenden Woche wählt die Regionale Schule mit Grundschule Lüdersdorf den oder die neue Schülersprecher*in, den neuen Schülerrat sowie die neuen Vertrauenslehrkräfte (männlich, weiblich). Die Kandidat*innen für das Amt des bzw. der Schülersprecher*in möchten wir euch nicht vorenthalten. Im Folgenden stellen wir euch alle Kandidat*innen näher vor inklusive einer kleinen Beschreibung ihrer Zielsetzungen.

Kandidatin für Schülersprecheramt

Klasse: 9a

Alter: 16

Ich möchte …

  • Schülersprecherin werden, um unsere Schule zu einem Ort zu machen, an dem sich jede*r wohlfühlen kann.
  • auf eure Wünsche und Verbesserungsvorschläge eingehen, denn ich finde, jeder Schüler und jede Schülerin hat das Recht, die Meinung zu äußern, wie er oder sie sich die Schule wünscht.
  • den Zusammenhalt in der (gesamten) Schule fördern.
  • euch für Probleme und Fragen gern zur Verfügung stehen und diese dann auch an die entsprechenden Stellen weiterleiten, um effektiv daran zu arbeiten.

Kandidat für Schülersprecheramt

Klasse: 9a

Alter 15

Ich möchte …

  • eure Meinung in der Schule gut vertreten.
  • mit euch Konzepte (z.B. Trainingsraum) und Projekte neu überdenken und an Schwachstellen arbeiten.
  • dass sich der Umgang in der Schule gut gestaltet – nicht nur das Miteinander zwischen Schüler*innen, sondern auch der Umgang zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen.
  • dass das Lernen wieder in den Fokus rückt und trotzdem Spaß macht.

Kandidatin für Schülersprecheramt

Klasse: 10a

Alter: 15

Ich möchte …

  • mehr Schüler und Schülerinnen dazu bringen, gern in die Schule zu gehen und sie dazu bewegen, etwas zum schulischen Leben beizutragen. Unsere Schule soll sowohl von innen als auch von außen Zusammenhalt und Stärke zeigen.
  • , dass gemeinsam mit Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern neue Projekte ins Leben gerufen werden. Schule soll positiv erlebt und nicht nur als Pflicht angesehen werden.
  • wie bereits im vergangenen Jahr als Schülersprecherin Verantwortung übernehmen und Mitschüler*innen helfen und unterstützen.
  • zur Verfügung stehen, wenn es Sorgen oder Probleme gibt.

Kandidat für Schülersprecheramt

Klasse: 8a

Alter: 13

Ich möchte …

  • als Schülersprecher kandidieren, um mich für euch als Schüler*innen einzusetzen und einiges an unserer Schule zu verändern.
  • an folgenden Schwerpunkten arbeiten: Anti-Mobbing-Projekte, Digitalisierung der Schule und zeitgerechte und moderne AGs.
  • offen sein für eure Ideen und Probleme – ich bin gern euer Ansprechpartner.

Ich hoffe, euer Interesse geweckt zu haben und freue mich auf eure Stimmen.

Kandidat für Schülersprecheramt

Klasse: 8b

Alter: 15

Ich möchte …

  • , dass, sich die Schüler und Schülerinnen in der Schule wohlfühlen.
  • bei Problemen zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen Kontakt zwischen den Parteien herstellen bzw. die Probleme weiterleiten.
  • für Gespräche bereitstehen.
  • mich dem Thema Trainingsraum annehmen, denn einige Schüler*innen finden, dass es dabei kein richtig einheitliches Handeln gibt.

Warnstreik am Dienstag, den 29.09.2020

Liebe Erziehungsberechtigte,

am kommenden Dienstag (29.09.2020) erliegt aufgrund des Warnstreiks der öffentliche Nahverkehr. Davon betroffen sind wir als Schule, da alle Linienbusse, die unsere Schüler*innen befördern, ausfallen werden. Der Unterrichtsbetrieb findet dennoch statt. Sollte das Wetter wie erwartet am Dienstag keinen Niederschlag vorsehen, stattdessen überwiegend Sonnenschein, wäre eine Anreise per Fahrrad zu empfehlen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Verpflichtende Gesundheitsbestätigung

Liebe Erziehungsberechtigte,

das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat für den ersten Schultag nach den Herbstferien festgelegt, dass alle Schüler*innen eine Gesundheitsbestätigung vor Unterrichtsbeginn abgeben müssen, ansonsten darf das betreffende Kind nicht am Unterricht teilnehmen. In der Allgemeinverfügung vom 15. September 2020 heißt es dazu:

Volljährige Schülerinnen und Schüler beziehungsweise bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern deren Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, eine Erklärung über den Gesundheitszustand und die Umstände einer möglichen Ansteckung mit SARS-CoV-2 sowie über die Einreise aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend § 1 Absatz 1 Satz 4 SARS-CoV-2- Quarantäneverordnung in der Schule abzugeben. Dazu ist das „Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ in der jeweils gültigen Fassung zu nutzen. An den Schulen des Landes gilt ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlage für Schülerinnen und Schüler, die oder für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe der vorgenannten Erklärung nicht nachgekommen sind. Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage der Erklärung, längstens jedoch 14 Tage ab dem Zeitpunkt, zu dem die Erklärung von der Schule gefordert wurde. Die Schulleiterin oder der Schulleiter wird angewiesen, dieses Betretungsverbot durchzusetzen.

Pünktlich vor Ferienbeginn am kommenden Donnerstag stellen wir Ihnen das entsprechende Formular zur Verfügung. Bringt Ihr Kind dieses am 12.10.2020 nicht mit, sind wir dazu gezwungen, es bis zur Einreichung vom Unterricht auszuschließen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

 

Verzögerung bei Busbeförderung

Liebe Erziehungsberechtigte,

der zweite Bus auf der Linie 390 von Wahrsow nach Herrnburg hatte heute erneut große Verspätung. Erst gingen wir davon aus, dass er überhaupt nicht mehr eintrifft, mit ca. 25 Minuten Verzögerung erschien er dann an der Bushaltestelle. Wir hoffen sehr, dass dies so schnell nicht wieder vorkommt. Weiterhin gilt unsere Empfehlung, dass ein Teil der Schüler*innen an den Montagen und Freitagen nach der 6. Stunde den zweiten Bus nehmen sollten, falls (!) der erste Bus überfüllt sein sollte, um möglichst ohne Gedrängel und Platznot die Heimreise antreten zu können. Der zweite Bus fährt, dies bitte ich zu beachten, nur an den Montagen und Freitagen unsere Schule an.

Link zum Fahrplan (Bushaltestelle Wahrsow): https://www.nahbus.de/fileadmin/haltestellen/W/Wahrsow_Hof_Schule_0.pdf

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und Rückmeldungen.

Praktika und Co

Liebe Schüler*innen,

ab Klasse 7 greift unser Programm der Berufsorientierung. Im Folgenden sind alle Termine aufgeführt, die auf euch in den nächsten Monaten zukommen. Bei Fragen steht Fr. Wenzel als Koordinatorin in Fragen Berufsorientierung an unserer Schule beratend zur Seite.

Termin Klasse Schwerpunkt Dauer
24.08.2020 8a Potentialanalyse 2 Tage
26.08.2020 8b Potentialanalyse 2 Tage
23.11.2020 9a, 9b Bewerbungstraining 2 Tage
07.12.2020 9a, 9b Werkstatttage (SAZ) 1 Woche
25.01.2021 10a, 10b Betriebspraktikum 1 Woche
22.02.2021 8a, 8b Werkstattwoche SAZ 1 Woche
01.03.2021 8a, 8b Werkstattwoche SAZ 1 Woche
15.03.2021 9a, 9b Betriebspraktikum 2 Wochen
03.05.2021 9a, 9b Zusatzpraktikum 5 Tage

 

Auslastung Linie 390

Liebe Erziehungsberechtigte,

herzlichen Dank für die rege Beteiligung an der aktuellen Busumfrage auf unserer Webseite zur Linie 390 von Herrnburg nach Wahrsow und zurück. Insgesamt 95 Elternhäuser nahmen an der Aktion teil. Die Ergebnisse fallen wie erwartet negativ aus (siehe vorhergehenden Beitrag). Fr. Fritz vertrat als Elternsprecher*in und Teil der Schulkonferenz am gestrigen Montag die Anliegen der Eltern im Hinblick auf eine Verbesserung der Personenbeförderung auch auf der „Regionalkonferenz westlicher Einzugsbereich der Schülerbeförderung im Landkreis Nordwestmecklenburg“.

Eine Auswertung der Elternrückmeldungen ergab, dass viele von Ihnen mit der genannten Busverbindung, besonders nach Schulschluss am Nachmittag, unzufrieden sind. Wir sind auch dieses Mal bestrebt, Veränderungen und Verbesserungen in Bezug auf die Personenbeförderung anzuregen. Gerne dürfen Sie uns hierbei unterstützen, indem Sie die individuellen Erfahrungen Ihres Kindes über die folgende E-Mail direkt an Nahbus melden: .

Zeitnah möchten wir durch die folgenden Hinweise zu einer ersten Entlastung beitragen. Wir hoffen, dass Ihnen damit bereits ein wenig geholfen ist:

  • Nach der sechsten Stunde fahren laut Plan und bis auf wenige Ausfälle regelmäßig kurz nacheinander zwei Busse von Wahrsow Richtung Herrnburg.
  • Der erste der beiden Busse ist oft besonders überfüllt, im zweiten Bus sollten die Beförderungsbedingungen grundsätzlich besser sein.
  • Sollte es für Sie und Ihr Kind kein Problem darstellen, den späteren Bus zu nehmen, möchten wir Ihnen dies hiermit empfehlen.

Sollten Sie sich noch einmal über die Abfahrtszeiten informieren wollen, so erfahren Sie unter dem folgenden Link, wann die Busse ab der Haltestelle Wahrsow fahren: https://www.nahbus.de/fileadmin/haltestellen/W/Wahrsow_Hof_Schule_0.pdf

An dieser Stelle möchten wir noch einmal an Sie als Erziehungsberechtigte appellieren, Ihr Kind hinsichtlich des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung an der Bushaltestelle und im Bus zu belehren. Auch scheint es wichtig, erneut darauf hinzuweisen, dass im Bus weder geraucht, noch Gewalt gegenüber Mitschüler*innen und/oder anderen Fahrgästen ausgeübt werden darf. Darunter zu verstehen sind auch Handgreiflichkeiten und Gerangel um Sitzplätze sowie das Vergreifen am Eigentum Dritter. Wir als Schule sind zwar diesbezüglich nicht weisungsbefugt, sollte es jedoch in den nächsten Wochen erneut zu massivem Fehlverhalten in einem der Linienbusse kommen, die unsere Schüler*innen befördern und uns der Name der betreffenden Person(en) bekannt sein, erwägen wir ein vorübergehendes Aussetzen der Beförderungsberechtigung dieser.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und Rückmeldungen.

Ergebnisse der Busumfrage Linie 390

Liebe Erziehungsberechtigte,

folgende Ergebnisse offenbarte die Umfrage zur Buslinie 390, welche ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

 

Wie häufig sind die Busse zu voll?

Kontrollkästchen

  1. 55 (58%): immer
  2. 31 (33%): oft
  3. 6 (6%): gelegentlich
  4. 2 (2%): nie
  5. 2 (2%): selten
  6. 0 (0%): Keine Antwort

Wie häufig muss Ihr Kind im Bus stehen?

Kontrollkästchen

  1. 44 (46%): oft
  2. 24 (25%): immer
  3. 13 (14%): gelegentlich
  4. 9 (9%): nie
  5. 6 (6%): selten
  6. 0 (0%): Keine Antwort

Musste Ihr Kind bereits im Türbereich des Busses stehen, um überhaupt mitfahren zu können?

Kontrollkästchen

  1. 27 (28%): gelegentlich
  2. 27 (28%): oft
  3. 19 (20%): nie
  4. 14 (15%): selten
  5. 6 (6%): immer
  6. 3 (3%): Keine Antwort

Kann sich Ihr Kind während der Busfahrt gut festhalten? Bestanden während der Busfahrt ausreichend Möglichkeiten zum Festhalten über einen Handgriff oder entsprechende Schlaufen?

Kontrollkästchen

  1. 55 (58%): nein
  2. 39 (41%): ja
  3. 1 (1%): Keine Antwort

Steigt Ihr Kind an einer anderen Bushaltestelle ein, damit es nicht im überfüllten Bus mitfahren muss?

Kontrollkästchen

  1. 56 (59%): nein
  2. 38 (40%): ja
  3. 1 (1%): Keine Antwort

Verpasste Ihr Kind bereits die Haltestelle, da der Bus so überfüllt war, dass ein rechtzeitiges Aussteigen nicht möglich war?

Kontrollkästchen

  1. 54 (57%): nie
  2. 19 (20%): 1 einziges Mal
  3. 19 (20%): mehrere Male
  4. 2 (2%): fast täglich
  5. 1 (1%): Keine Antwort

Fährt der Bus zu schnell oder bremst zu stark?

Kontrollkästchen

  1. 35 (37%): gelegentlich
  2. 31 (33%): selten
  3. 20 (21%): oft
  4. 5 (5%): nie
  5. 2 (2%): Keine Antwort
  6. 2 (2%): immer

Musste Ihr Kind Gewalt oder körperlichen Übergriff (Schubsen, Treten, Schlagen, Wegnehmen von Eigentum usw.) ertragen auf einer Fahrt mit der Linie 390?

Kontrollkästchen

  1. 48 (51%): nein
  2. 46 (48%): ja
  3. 1 (1%): Keine Antwort

Machen Sie sich Sorgen, dass sich Ihr Kind auf einer Fahrt im überfüllten Bus mit Corona anstecken könnte?

Kontrollkästchen

  1. 79 (83%): ja
  2. 17 (18%): nein
  3. 0 (0%): Keine Antwort

Halten Sie die aktuelle Busbeförderung auf der Linie 390 in Anbetracht der Corona-Situation für zumutbar in Bezug auf Ihr Kind?

Kontrollkästchen

  1. 70 (74%): nein
  2. 24 (25%): ja
  3. 1 (1%): Keine Antwort

Wünschen Sie sich vom Schulträger den Einsatz weiterer Busse auf der Linie 390, um einer möglichen Überfüllung entgegen zu wirken?

Kontrollkästchen

  1. 87 (92%): ja
  2. 8 (8%): nein
  3. 0 (0%): Keine Antwort

Fährt Ihr Kind gerne mit der Linie 390

Kontrollkästchen

  1. 62 (65%): nein
  2. 32 (34%): ja
  3. 1 (1%): Keine Antwort

 

Individuelle Rückmeldungen

Die folgenden Wortmeldungen wurden so übernommen, weder gekürzt, noch verändert. Sie spiegeln die Meinung der einzelnen Teilnehmer*innen wieder, welche die Chance nutzten, ihre Meinung in einem eigens dafür vorgesehenen Textfeld zu ergänzen.

 

  • Es kann nicht angehen, das in der Schule ein gut funktionierendes “ Ampelsystem“ eingeführt wird/ wurde. Das am Ende des Schultages völlig überflüssig wird, durch die Massenkohorte im Schulbus. Dann können Wir Uns die Vorsichtsmaßnahmen in den Schulen sparen. Das ist nun wirklich Idiotisch.
  • Es ist ganz ganz wichtig, dass auch ein oder zwei Busse während der Ferien fahren. Viele Kinder gehen auch in den Hort und haben keine Möglichkeit nach Hause zu kommen. Am besten wäre ein Bus um 13 Uhr in den Ferien. Vielen Dank
  • Es ist eine Katastrophe, unser Kind fährt eigentlich gerne Bus, aber der Weg bzw. die Fahrt zur Schule ist einfach schrecklich. Es sind sicherlich Störer dabei, die bitte konsequent rausfiltern. Zur Corona-Zeit muss es doch möglich sein die Frequenz der Linie zu erhöhen? Sonst können wir uns den Rest auch sparen.
  • Besonders Nachmittag nach Schulschluß, die große Kinder schubsen und drängeln die kleinere Kinder.
  • MNS wird im Bus von der großen Mehrheit der Kinder nicht oder nicht richtig getragen! Es gibt keine Chance Mindestabstände oder Lerngruppen einzuhalten – Vermischung aller Altersgruppen! Kinder berichteten wiederholt von psychischer und physischer Gewalt im Bus. Außerdem soll im Bus relativ offen mit Betäubungsmittel (z. B. Marihuana) umgegangen werden. Diese sollen sogar den jüngeren Kindern angeboten worden sein!!! Während der Hitzeperiode beklagten die Kinder große Hitze im Bus, da sich wohl kein Fenster öffnen ließ. Das Fahrpersonal wird von gewissen Schülern scheinbar teilweise massiv verbal attackiert. Fehlende Rücksicht ggü. jüngeren Schülern/innen. Nach wie vor finden wir den Zustand stehender Kinder bei Überlandstrecken (also gefahrende Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h!!!) untragbar! Das dieses Risiko in Kauf genommen wird ist für uns völlig unverständlich. Möge bitte nie ein Unglück geschehen!!!
  • Es fährt mittlerweile ein 3. Kleinbus morgens. Dieser wird aber von den Schülern, welche in Herrnburg einsteigen, nicht in Anspruch genommen, bis auf einen Jungen. Unser Kind steigt zu Beginn der Beförderung ein, daher sind unsere Angaben nur begrenzt hilfreich.
  • Wäre toll wenn nach der 5 Stunde auch ein Bus nach Palingen fahren würde.
  • Morgens ist der Bus nicht überfüllt. Am Nachmittag wäre ein zusätzlicher Bus nach Herrnburg gut.
  • Die Situation im Bus ist für die Kinder katastrophal! Das ist doch nicht zu glauben, dass sie wie die Schweine zusammen gepfercht werden. Vom Abstand mal ganz zu schweigen! Die Krönung des Ganzen sind dann noch einige Jugendliche, die handgreiflich oder verbal übergriffig werden. Meine Kinder bekommen Äußerungen wie: „Hurensohn, Fick Dich, Du Fette Sau…..“ Bedrohungen, Schubsen und Drängeln mit. Von hinten wird die Masse dann beim Ein-und Aussteigen so gedrängelt, dass Kinder Angst bekommen!!! Das ist wirklich eine traurige und beängstigende Situation!
  • Katastrophe
  • …einige Fahrer könnten ( bei allem Verständnis für eine sicher stressige Lautstärke in den Bussen) gern ein bisschen freundlicher zu den Kindern sein…
  • Die Abfahrtszeiten von Wahrsow aus, Richtung Boitin-Resdorf sind viel zu knapp bemessen. Und wenn man Pech hat, dann kommt der Bus zu früh und wartet auch nicht. Er fährt einfach früher ab. Dann heißt es warten auf den nächsten Bus, oder sogar zu Fuß gehen. Da muss sich dringend was ändern!!!
  • Der Bus ist einfach zu voll ! Mein Sohn fährt gerne mit der Linie 390 aber eine Umverteilung auf zwei Busse wäre sinnvoll und schön! Danke
  • Meine Tochter hat berichtet, dass es sogar schon vorkam, dass im Bus geraucht !!!! wurde. Das ist ein absolutes No Go ! Die kleinen 5 Klässler haben teilweise Angst mit dem Bus zu fahren, da es ihnen zu gefährlich ist. Viel zu eng und keiner hilft, wenn es zu Rangeleien mit den größeren Schülern kommt. Meine Tochter und ihre Freundin wurden schon von ihren Sitzplätzen hochgezogen und müssen ohne großen Halt stehen!..ich denke, das bedarf keines weiteren Kommentars.
  • Alle Schüler aus Herrnburg fahren auf dem Hinweg mit 3 verschiedenen Bussen, auf dem Rückweg müssen sie alle in den einen Bus!
  • Die Großen Schupsen und Rauchen an der Bushaltestelle An der Bushaltestelle zu engen Kontakt,es wird dort kein Mundschutz getragen, aber dann in der Schule streng, warum dann noch?
  • Es wird teilweise von den größeren Mitschülern auch geraucht im Bus, der Fahrer macht nichts, wahrscheinlich aus Angst eine rauf zu bekommen.
  • Ich musste mein Kind schon öfter von der Schule abholen…da wir beide im Schichtdienst arbeiten,gestaltet sich das oft schwierig und die Großeltern kommen extra aus Sereetz,damit das Kind nach Hause kommt….
  • Wir sind dankbar das unser Sohn die Möglichkeit hat mit dem Bus zur Schule hin und zurück zu fahren,aber aufgrund der jetzigen Situation der Ansteckungsgefahr passt es nicht zusammen wenn in der Schule alles getan wird um jegliche Ansteckung zu vermeiden durch gezielte Abstandseinhaltungen ,aber im Bus alle Jahrgangsstufen eng zusammen sind.
  • Uns bleibt nur die Möglichkeit, dass unser Kind mit dem Bus zur Schule kommt. Jeden Tag ist es für unser Kind ein unschönes Erlebnis. Der Bus ist überfüllt, sodass die Gänge vollgestellt sind. Es wird geschubst und gedrängelt. Die Kinder stehen so eng aneinander gereit, dass man sich kaum bewegen kann. Gerade kleinere Kinder werden so eng an einander gedrückt, dass es nicht aus haltbar ist und die Kinder es eher in Kauf nehmen, 3 Haltestellen vorher auszusteigen. Hier muss dringend etwas passieren. Die Sicherheit der Kinder ist stark gefährdet. Muss immer erst etwas passieren, damit gehandelt wird????
  • Manche Busfahrer sind unfreundlich
  • Die Busse waren vor Corona nicht ausreichend. Er war immer überfüllt so das manche Kinder stehen geblieben sind und nicht mitgekommen sind. Zu den Zeitpunkt wäre’s bei jeden Antwort IMMER gewesen. Man muss aber auch Bedenken das viele Kinder jetzt entweder mit dem Auto gebracht werden oder mit dem Fahrrad fahren da die Angst einfach da ist sich anzustecken. Sobald wieder im Herbst alle Kinder auf den Buss angewiesen sind geht es nicht mehr. Da müsste sogar ein zweiter Bus her. So wie meine Jungs es sagen ist der Busfahrer Namens Paul super aber die anderen fahren an der Halte Stelle zu Teil mit Absicht vorbei obwohl es direkt vor der Haustür ist. Sie sind launisch, unfreundlich und rücksichtslos.
  • Ich finde dort herschen katastrophale zustände.
  • Ein weiterer großer herrnburg Bus wäre schön. Für Herrnburg fährt ein kleiner Bus und für schönberg 2 große. Das steht in keinem Verhältnis. Der alte Busfahrer darf mittlerweile auch wieder fahren und das obwohl er Die kinder nicht rausgelassen hat immer meckert und extra stark bremst. Warum wird dieser Busfahrer wieder auf diese Linie gesetzt

Verlängerung der Busumfrage Linie 390

Liebe Erziehungsberechtigte,

ich habe die Busumfrage verlängert bis zum Montag, den 14.09.2020. So haben Sie, sollten Sie noch nicht teilgenommen haben, nun die Chance, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.

Link zur Umfrage: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/apps/forms/DbZYGHGNWfEnGKpC

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Moodle-Anmeldung Kl. 5

Liebe Erziehungsberechtigte,

wir möchten alle Schüler*innen in Moodle verfügbar halten, um im Falle einer Schulschließung gewappnet für den effektiven Distanzunterricht zu sein. Ich bitte daher alle Eltern eines bzw. einer Schüler*in der Klasse 5a und 5b, sich in den nächsten 2 Wochen auf unserer Lernplattform Moodle zu registrieren unter Verwendung einer gültigen E-Mail-Adresse und eines eindeutigen Benutzernamens:

Ich danke für Ihre Zuarbeit.

Änderung Trainingsraumkonzept

Liebe Erziehungsberechtigte,

nach Beratung mit zwei Elternsprecher*innen der Lerngruppe 6a wurde beschlossen, das bereits in Klasse 6b angewandte veränderte Trainingsraummodell auf Klasse 6a zu übertragen. Die Gründe sind ähnlich gelagert. Einige Schüler*innen stören den Unterricht in verschiedenen Fächern bei unterschiedlichen Lehrkräften so nachhaltig, dass andere durch diese Störkultur in ihrem Lernfortschritt mehr oder minder stark beeinträchtigt sind. Dieser Art der Leistungsverweigerung möchten wir mit dem veränderten Modell entgegentreten. Zum Wohl und Schutz der gesamten Schülerschaft, insbesondere aber der leistungswilligen Schüler*innen wird daher beginnend mit Montag, den 07.09.2020 das Modell Trainingsraum in Klasse 6a analog zu Klasse 6b folgendermaßen geändert, um Störungen noch eindrücklicher zu begegnen:

Trainingsraummodell (neu)

  • nach 3 TR-Besuchen Elterngespräch
  • nach dem 4. TR-Besuch am selben Unterrichtstag Nacharbeit in der 7. und 8. Unterrichtsstunde sowie an zwei weiteren, nachfolgenden Nachmittagen in der 7. und 8. Unterrichtsstunde
  • keine Freistellung vom Unterricht, stattdessen zusätzliche Arbeit an Aufgaben aus Fächern, in denen der TR-Besuch stattfand inkl. weiterer Arbeitsaufträge in den Hauptfächern (D, En, Ma)

Sollte sich das Lernklima in den nächsten Wochen nicht kontinuierlich verbessern, wird die Trainingsraumregelung weiter verschärft.

Weitere Änderungen

Es entfällt die anderthalb-tägige Suspendierung, eine Betreuung in dieser Zeit durch die Elternhäuser ist nicht mehr erforderlich. Die Schule übernimmt die Beschulung durch Arbeitsmaterialien an den insgesamt 3 zusätzlichen Nachmittagen von 14 bis 15:20 Uhr. Eine Erfüllung aller drei Nacharbeitstermine ist zwingend erforderlich. Eine Abmeldung durch die Erziehungsberechtigen (Arzttermin etc.) muss bis 14 Uhr am jeweiligen Tag erfolgen.

Anmeldung Schülerpraktikum

Liebe Schüler*innen,

über die folgenden beiden Links erhaltet ihr die Formulare zur Anmeldung des Schülerpraktikums der Jahrgangsstufen 9 und 10. Bitte beachtet die Rückgabefristen.

9. Jahrgangsstufe: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/xzDqFZGEK6taAX2

10. Jahrgangsstufe: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/LKWTfbHi2kxctAy

Rückblick und Busumfrage

Liebe Erziehungsberechtigte,

ein Großteil der Elternversammlungen sind bereits gelaufen. Die ersten Wochen Unterricht haben wir ebenfalls geschafft. Das Feedback ist durchaus positiv. Ich hoffe auf viele weitere lernintensive und lernförderliche Unterrrichtswochen ohne Coronavorfall. Leider sieht die Situation in Bezug auf die Busbetriebe nicht so rosig aus. Ich habe den Schulträger bereits über die missliche Lage informiert, möchte Sie als Eltern nun jedoch bitten, mir Zuarbeit zu leisten, indem Sie an der folgenden Umfrage teilnehmen. Die Ergebnisse werden anonym ausgewertet.

Link zur Umfrage: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/apps/forms/DbZYGHGNWfEnGKpC

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Aktualisierung der Notenzugänge

Liebe Erziehungsberechtigte,

am Mittwoch, den 25.08.2020 erhalten alle Schüler*innen der Klassen 5 bis 10 Elternbriefe mit den aktualisierten Zugangsdaten zur eigenen Notenübersicht. Wir bitten Sie, sich in den nächsten 14 Tagen einmalig einzuloggen bzw. anzumelden und Ihre Zugänge zu testen. Sollten Sie wider Erwarten keinen Zugriff auf die Zensurenübersicht erhalten, geben Sie uns per Mail an Hrn. Birke unter bitte eine kurze Rückmeldung. Hiernach kann eine Prüfung der Zugangsdaten erfolgen.

Vielen Dank!

Elternversammlungen in Regionalschule

Liebe Erziehungsberechtigte,

in den nächsten Wochen finden die Elternversammlungen in allen Klassen der Regionalschule statt. Wir bitten um Beachtung der folgenden Hinweise:

  • Teilnahme einer Person aus jedem Haushalt
  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht
  • Einhaltung eines Sitzabstandes von mindestens 1,5 Metern zu Personen aus anderen Haushalten

Diese Vorgaben sind im Hygieneplan so vorgegeben und wir sind dazu verpflichtet, für die Einhaltung dieser Umgangsregeln Sorge zu tragen. Zudem wurden die Elternversammlungen beim Gesundheitsamt angemeldet wie vorgeschrieben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung!

Verkürzter Unterricht am Montag

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

am Montag, den 17.08.2020 ist noch einmal mit hohen Außentemperaturen zu rechnen. Daher verkürzen wir den Unterricht in der Regionalschule in Wahrsow erneut von 45 Minuten auf 35 Minuten, dies vor allem aufgrund der durch die Mittagshitze verursachten Erwärmung der Klassenräume. Die Unterrichtszeiten lauten am Montag wie folgt:

Stunde Start – Ende Pause
1. 08:10 – 08:45 Uhr 10 Minuten nach Stunde 1
2. 08:55 – 09:30 Uhr 20 Minuten nach Stunde 2
3. 09:50 – 10:25 Uhr 10 Minuten nach Stunde 3
4. 10:35 – 11:10 Uhr 20 Minuten nach Stunde 4
5. 11:30 – 12:05 Uhr 10 Minuten nach Stunde 5
6. 12:15 – 12:50 Uhr Ende um 12:50 Uhr

Alle Busse, welche nach der 5. Stunde fahren, können rechtzeitig erreicht werden. Eine Anfahrt mit dem Fahrrad ist eine Möglichkeit, überfüllten Bussen aus dem Weg zu gehen.

Betreuungsangebot bis 13:50 Uhr

Für alle Schüler*innen, die ihren Nachhauseweg aufgrund einer fehlenden Busverbindung vor 14 Uhr nicht antreten können, bieten wir eine Betreuung an bis zum Ende der regulären 6. Stunde (13:50 Uhr).

Abfahrtszeiten Bushaltestelle Wahrsow (Schule): https://www.nahbus.de/fileadmin/haltestellen/W/Wahrsow_Hof_Schule_0.pdf

Unterrichtszeitmodell (35 min) bei erhöhten Außentemperaturen: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/J3sbidZ8Br4XA2G

Corona-Fall in Schönberg

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

eine Schule in unserer direkten Umgebung trifft ein erster positiver Corona-Fall. Wir wünschen den betroffenen Schüler*inenn und Lehrkräften sowie Eltern viel Kraft und Durchhaltevermögen angesichts der teilweisen Schulschließung. Ferner möchte ich euch und Ihnen hiermit mitteilen, dass wir von diesem Ereignis unangetastet bleiben. Nichtsdestotrotz kann auch uns als schulische Gemeinschaft ein solches Szenario ereilen. Ich bitte daher auch weiterhin um die nötige Weitsicht, Sensibilität und Vorsicht im alltäglichen Umgang mit einer möglichen COVID-19-Erkrankung.

Fototermin für Schüler*innen (Kl. 5-10)

Liebe Schüler*innen,

am 18.08.2020 findet unser jährliches Fotoshooting für alle Schüler*innen unserer Regionalschule von Klasse 5 bis 10 statt. Macht euch bitte entsprechend schick und sorgt so für ein gepflegtes Äußeres, sodass eure Fotos so richtig gut und auch für künftige Zwecke wie Bewerbungen und Co. verwendbar werden. Jede Lerngruppe sucht im Beisein der Klassenleitung den oder die Fotograf*in auf. Die Fotos werden einige Wochen nach dem Happening allen Elternhäusern zur Einsicht zur Verfügung gestellt. Nur, wer Lust und Bedarf hat, muss diese erwerben.

Praktika und Co

Liebe Schüler*innen,

ab Klasse 7 greift unser Programm der Berufsorientierung. Im Folgenden sind alle Termine aufgeführt, die auf euch in den nächsten Monaten zukommen. Bei Fragen steht Fr. Wenzel als Koordinatorin in Fragen Berufsorientierung an unserer Schule beratend zur Seite.

Termin Klasse Schwerpunkt Dauer
24.08.2020 8a Potentialanalyse 2 Tage
26.08.2020 8b Potentialanalyse 2 Tage
07.12.2020 9a, 9b Werkstatttage (SAZ) 1 Woche
25.01.2021 10a, 10b Betriebspraktikum 1 Woche
15.03.2021 9a, 9b Betriebspraktikum 2 Wochen

 

Überarbeitung des Notenzugangs

Liebe Erziehungsberechtigte,

wir überarbeiten in den ersten beiden Schulwochen unseren Datensatz im Notenprogramm von RHC. In Folge der Neustrukturierung werden wir die Passwörter erneuern, um künftig mehr Sicherheit in Bezug auf die sensiblen Daten ihres Kindes gewährleisten zu können. Dies bedeutet, dass alle Schüler*innen voraussichtlich Ende nächster Woche einen Elternbrief mit den aktualisierten Zugangsdaten erhalten, ausgeteilt durch die jeweilige Klassenleitung. Die alten Zugangsdaten sind mit Erhalt des Briefes ungültig und können entsorgt werden.

Schüler*innen vergessen Masken

Liebe Erziehungsberechtigte,

bitte haben Sie, sollte Ihr Kind nicht mit dem Schulbus anreisen, ein Auge auf die Mund-Nasen-Schutzbedeckung. Mehr Lernende als erwartet führten in den letzten Tagen seit Bestehen der Maskenpflicht ihr Exemplar nicht mit, mussten durch die Schule mit einer entsprechenden Bedeckung versorgt werden. Zwar bevorraten wir einige Exemplare für genau solche Fälle, wir sind als Einrichtung jedoch nicht dafür ausgestattet, die Schülerschaft mit Masken zu versorgen.

Die Schutzgebühr in Höhe von 50 Cent bleibt bestehen pro Maske.

Verkürzter Unterricht für die Jahrgänge 5-10

An den nächsten Schultagen ist mit einer hohen Außentemperatur zu rechnen. Daher verkürzen wir den Unterricht von 45 Minuten auf 35 Minuten, dies vor allem aufgrund der durch die Mittagshitze verursachten Erwärmung der Klassenräume. Die Maßnahme soll sicherstellen, dass Unterricht in allen Fächern am Vormittag stattfindet, die Höchsttemperaturen jedoch umgangen werden. An diesen Tagen ist die Klingel der Schule deaktiviert, die jeweilige Lehrkraft beendet den Unterricht. Die Unterrichtszeiten ergeben sich bis voraussichtlich Freitag wie folgt:

Stunde Start – Ende Pause
1. 08:10 – 08:45 Uhr 10 Minuten nach Stunde 1
2. 08:55 – 09:30 Uhr 20 Minuten nach Stunde 2
3. 09:50 – 10:25 Uhr 10 Minuten nach Stunde 3
4. 10:35 – 11:10 Uhr 20 Minuten nach Stunde 4
5. 11:30 – 12:05 Uhr 10 Minuten nach Stunde 5
6. 12:15 – 12:50 Uhr Ende um 12:50 Uhr

Alle Busse, welche nach der 5. Stunde fahren, können rechtzeitig erreicht werden. Eine Anfahrt mit dem Fahrrad ist eine Möglichkeit, überfüllten Bussen aus dem Weg zu gehen.

Betreuungsangebot bis 13:50 Uhr

Für alle Schüler*innen, die ihren Nachhauseweg aufgrund einer fehlenden Busverbindung vor 14 Uhr nicht antreten können, bieten wir eine Betreuung an bis zum Ende der regulären 6. Stunde (13:50 Uhr).

Abfahrtszeiten Bushaltestelle Wahrsow (Schule): https://www.nahbus.de/fileadmin/haltestellen/W/Wahrsow_Hof_Schule_0.pdf

Unterrichtszeitmodell (35 min) bei erhöhten Außentemperaturen: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/J3sbidZ8Br4XA2G

Schulstart & hohe Temperaturen

Liebe Erziehungsberechtigte

die erste Schulwoche ist geschafft. Die Ankommtage der 5., 6. und 7. Klassen wurde intensiv dazu genutzt, um die Schüler*innen nach der langen Phase der Sonderbeschulung in begrenztem Unterrichtsumfang wieder aufeinander einzustellen. Wir hoffen, dass sich die verschiedenen Lerngruppen in den nächsten Wochen stabilisieren werden und sich ein lernförderliches Unterrichtsklima einstellt. Aufgrund der sommerlich hohen Temperaturen wird es in den nächsten Tagen vereinzelt zum Ausfall von Randstunden im mittäglichen Zeitfenster kommen. Ein Wechseln der Teams in Unterrichtsräume, die nicht für die Schüler*innen vorgesehen sind, würde alle Hygienemaßnahmen überhauf werfen, die bislang getroffen wurden. Dies wird vornehmlich das Fach Sport betreffen, da weder in der viel zu warmen Halle noch draußen bei Temperaturen jenseits der 28 Grad sportliche Leistungen ohne Gesundheitsgefährdung zumindest bei einzelnen Schüler*innen abgerufen werden können. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. In den kühleren Räumen im Untergeschoss wird der Unterricht jedoch nach Plan stattfinden können, da es hier in der 5. und 6. Unterrichtsstunde immer noch aushaltbar, wenn auch nicht besonders angenehm ist.

 

Bitte schauen Sie daher täglich auf unseren Vertretungsplan: http://www.stundenplan24.de/40099370/vplan/index.html. Sollten Sie die Zugangsdaten nicht mehr griffbereit haben, schreiben Sie einfach eine Mail an .

Schulplaner und Schließfächer

Liebe Erziehungsberechtigte

endlich sind die Schulplaner eingegangen. Der Verkauf kann am morgigen Donnerstag starten. Pro Exemplar entstehen Kosten in Höhe von 2 Euro. Ein Kauf ist keine Pflicht. 150 Exemplare stehen bereit. Auch in Sachen Schließfächer geht es voran. Die Musterschränke werden in den nächsten Wochen gegen nutzungsfähige ausgetauscht. Hiernach können wir die Fächer zuweisen. Ich bitte dahingehend um etwas Geduld. Es musste erst eine gewisse Schülerzahl erreicht werden, um die Schrankaufstellung zu ermöglichen.

Bitte an Masken denken

Liebe Schüler*innen,

ab dem heutigen Tag gilt für alle Regionalschüler*innen eine Maskenpflicht in MV. Für die mit dem Bus fahrenden Schüler*innen ist das Mitführen einer Maske nicht nur verpflichtend, sondern mittlerweile auch eine Selbstverständlichkeit. Alle Schüler*innen, die mit dem Privat-PKW, zu Fuß oder mit dem Fahrrad anreisen, müssen sich an das Mitführen einer Maske vielleicht erst noch gewöhnen. Aufgrund der geringen Anzahl an bevorrateten Masken in der Schule können wir die wenigen Exemplare nur in Ausnahmefällen und auch nur gegen eine kleine Schutzgebühr von 50 Cent pro Stück bei Bedarf abgeben.

Bitte denkt ab morgen an eure eigene Maske, habt am besten immer ein zweites Exemplar dabei für den Notfall.

Maskenpflicht ab 05.08.20

Liebe Schüler*innen und Erziehungsberechtigte,

die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände ist nun bestätigt. Ab morgen, Mittwoch den 05.08.2020, gilt eine Pflicht des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung. In der entsprechenden Allgemeinverfügung, welche um 18:30 Uhr einging, heißt es:

  • „Wer sich in Schulgebäuden oder in und auf den schulischen Anlagen aufhält, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen […].“
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zudem an der Haltestelle der Schule sowie auf dem Schulweg bei fehlendem Abstand und Aufenthalt in einer Gruppe zu tragen.

Als Ausnahmen sieht das Bildungsministerium folgende Situationen vor:

  • während des Unterrichts im Klassenraum und Klassenverband, dies gilt auch für gekurste Fächer (Französisch, Russisch, Wahlpflicht, Religion, Philosophie)
  • Schüler*innen mit medizinischer oder psychischer Beeinträchtigung oder Behinderung, ein ärztliches Attest ist im Zweifelsfall vorzulegen
  • in Phasen unmittelbarer Essens- und Flüssigkeitsaufnahme
  • bei Zugehörigkeit zu einer Grundschule (Kl. 1 – 4)

Bei vorsätzlicher Missachtung der Maskenpflicht ist die Schülerin bzw. der Schüler umgehend bis zum nächsten Schultag dem Schulgelände zu verweisen. Dieser Vorgang kommt einer Suspendierung am betreffenden Unterrichtstag gleich. Wir bitten euch daher, am Mittwoch eure Nasenbedeckung nach dem Ausstieg aus dem Bus aufzubehalten bis zum Betreten eures Unterrichtsraumes. In Pausen, auf den Fluren oder beim Wechsel des Gebäudes (Schulhaus, Sporthalle, Sportplatz) ist die Mund-Nasen-Bedeckung gleichfalls zu tragen.

Link zur Allgemeinverfügung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/LeC6WzrMQA6tNGs

Maskenpflicht an Regionalschulen

Liebe Eltern,

heute wurde in den Medien intensiv über eine kommende Maskenpflicht für Schüler*innen in MV berichtet bzw. diskutiert. Beispielsweise verweist das Nordmagazin des NDR auf eine verpflichtende Regelung noch in dieser Woche. Der Artikel ist unter diesem Link abrufbar:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Maskenpflicht-an-Schulen-soll-auch-in-MV-kommen,coronavirus2792.html.

Solange seitens des Bildungsministeriums jedoch keine offizielle Stellungnahme zu diesem Themenschwerpunkt bei uns Schulen und/oder den zuständigen Schulämtern eingegangen ist, gilt die jetzige Regelung der Freiwilligkeit.

Schüler*innen haben das Recht auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Innen- und Außenbereich der Schulgebäude. Dies ist durchaus empfehlenswert. Sobald eine Anweisung durch Fr. Martin eingeht, informieren wir Sie über den Inhalt. Es ist nach jetzigem Kenntnisstand davon auszugehen, dass künftig ein entsprechender Mund-Nasen-Schutz nicht nur im öffentlichen Nahverkehr zu tragen ist, sondern auch auf dem gesamten Schulgelände. Klassenräume sind nach jetzigem Stand von dieser möglichen Pflicht ausgenommen.

Verzögerung Schulplanerverkauf

Liebe Schüler*innen,

leider zögert sich der Verkauf der Schulplaner einige Tage hinaus. Wir bitten daher um etwas Geduld. Die Lieferung mit unseren tollen Schulplanern für das kommende Schuljahr 2020/21 soll in den nächsten Tagen  eingehen. Sobald die Planer endlich verfügbar sind, kann der Verkauf starten. Insgesamt sind 150 Exemplare bestellt und nach Erhalt über das Sekretariat in Wahrsow an alle Regionalschüler*innen. Der Preis pro Stück beträgt 2 Euro. Bitte bringt die Summe abgezählt mit, sodass die Bezahlung möglichst unkompliziert vonstatten geht.

Essensverpflegung in der Regionalschule

Liebe Erziehungsberechtigte,

in der Regionalschule kann wieder mittags warm gegessen werden. Bei Bedarf ist unter dem folgenden Link ein Vordruck des Vertrags mit menü factory herunterladbar. Essen kann online vorbestellt und abbestellt werden.

Essensvorbestellung: https://bestellung-menuefactory.de/de/content/

Link zum Anmeldeformular: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/4F5kTmqZ5xwT5NM

Die Frühstücksversorgung entfällt bis auf weiteres, da die nötigen Hygienemaßnahmen eine Umsetzung des Kioskverkaufs deutlich erschweren.

Brief des Landeselternrats

Liebe Erziehungsberechtigte,

hiermit stelle ich Ihnen den folgenden Elternbrief des Landeselternrats zur Verfügung, welcher uns am vergangenen Freitag erreichte.

Link zum Elternbrief von Hr. Czerwinski: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/QtwBEFdzKLFBwf3

Elternunterlagen zur Abgabe

Liebe Erziehungsberechtigte,

ich verlinke Ihnen hier noch einmal die Formulare und Elternbriefe, welche heute an die Regionalschüler*innen ausgegeben wurden. Diese können Sie bei Bedarf herunterladen und ausdrucken.

Jahrgänge 5 – 10: Belehrung Corona-Maßnahmen, Abfrage Fächer mit Wahlmöglichkeit, Abfrage Gesundheitsbestätigung

Jahrgang 9 (zusätzlich): Information Vollzeitschulpflicht und Abmeldung bei Krankheit, Informationen zum Schuljahresanfang Kl. 9

Jahrgang 10 (zusätzlich): Information Vollzeitschulpflicht und Abmeldung bei Krankheit, Informationen zum Schuljahresanfang Kl. 10

Unterrichtsbefreiung (optional): Formular zur Befreiung eines Schülers bzw. einer Schülerin vom regulären Unterricht

Hinweis: Bitte reichen Sie die Unterlagen unterschrieben und ausgefüllt bis Ende der Schulwoche am Freitag, den 07.08.2020 bei der zuständigen Klassenleitung über Ihr Kind ein. Eine Abgabe im Sekretariat ist ebenfalls möglich.

Reiserückkehr aus Risikogebieten

Liebe Erziehungsberechtigte,

eine Abfrage zur Gesundheit aller Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten inkl. Hinweisen bei möglicher Erkrankung ist von allen Elternhäusern auszufüllen und am jeweiligen Schulteil im Sekretariat oder aber bei der Klassenleitung abzugeben. Wir bitten um zeitnahe Bearbeitung und Einreichung bis spätestens Mitte der ersten Schulwoche.

Link zum Formular: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/CL3KADa7FjDE8xN

Zuständige Gesundheitsämter: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/ka7o6PLo9ZkSaFg

Hinweise zum Schulstart

Liebe Regionalschüler*innen,

am Montag starten wir pünktlich um 08:10 Uhr in das neue Schuljahr. Euch alle erwarten eure Klassenleiter*innen, die euch in der ersten Stunde in Empfang nehmen. Bitte seht euch zur Vorbereitung auf Montag euren jeweiligen Stundenplan an. Dieser ist hier vorgegeben:

Link zum Stundenplan (Zugangsdaten erforderlich)http://www.stundenplan24.de/40099370/splan/index.html

So erfahrt ihr nicht nur, in welchem Raum ihr euch am ersten Schultag einfinden werdet, sondern auch, wer euch dort zur Belehrung erwartet. Noch einmal möchte ich euch auf die Struktur der ersten zwei Tage aufmerksam machen. Der Montag und Dienstag gestalten sich wie folgt:

 

1. Schultag

Montag 1. Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
Kl. 5 Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag
Kl. 6 Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag
Kl. 7 Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag
Kl. 8 Klassenleiterstunde Klassenleiterstunde Unterricht laut Plan Unterricht
Kl. 9 Klassenleiterstunde Klassenleiterstunde Unterricht laut Plan Unterricht
Kl. 10 Klassenleiterstunde Klassenleiterstunde Unterricht laut Plan Unterricht

 

2. Schultag

Dienstag 1 Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
Kl. 5 Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag
Kl. 6 Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag Ankommtag
Kl. 7 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 8 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 9 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 10 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan

 

3. Schultag

Mittwoch 1 Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
Kl. 5 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 6 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 7 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 8 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 9 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan
Kl. 10 Unterricht laut Plan Unterricht laut Plan

 

Während der Ankommtage werden in Jahrgangsstufe 5 bis 7 Schreibutensilien und Arbeitsmaterialien benötigt. Im Sinne eines guten Starts in die Unterrichtsphase möchten wir noch einmal alle Schüler*innen daran erinnern, ihre Hefter und Mitschriften mitzubringen. Die Lehrbücher erhalten die Lerngruppen im Verlauf der ersten beiden Wochen.

Änderungen Schuljahr 2020/21

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen, es ergeben sich einige Änderungen in Bezug auf das neue Schuljahr, welche wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Stundenumfang

Wir konnten den Stundenumfang durch verschiedene Maßnahmen weiter erhöhen. Nun kann Unterricht in vielen Klassen im Umfang von bis zu 6 Stunden gewährt werden. Dies hatte jedoch einige Einschnitte bzw. Änderungen zur Folge. Es werden nun einzelne Lehrkräfte in mehreren Teams unterrichten, um so die Erteilung Ihres jeweiligen Faches zu ermöglichen. Weniger Lehrkräfte müssen fachfremd unterrichten, ein weiterer Vorteil. Demzufolge mussten jedoch auch die Pausenzeiten geändert werden. Wir starten somit mit den alten und bewährten Unterrichts- und Pausenzeiten in das neue Schuljahr:

Stunde Uhrzeit Länge
1 08:10 – 08:55 45 min
2 09:05 – 09:50 45 min
3 10:10 – 10:55 45 min
4 11:00 – 11:45 45 min
5 12:10 – 12:55 45 min
6 13:05 – 13:50 45 min

Essenversorgung

Die Essenversorgung ist nun auch in der Regionalschule gesichert. Allerdings entfällt vorerst der Kioskverkauf in der Frühstückspause. Lediglich Schüler*innen mit bestelltem Essen bei unserem Anbieter menü factory erhalten mittags Zugang zur Cafeteria. Bitte tragen Sie als Erziehungsberechtigte dafür Sorge, dass Ihr Kind mit ausreichend Essen und Trinken für den jeweiligen Schultag ausgestattet ist.

Unterricht im Klassenverband

Unterricht erfolgt im Klassenverband, gleichfalls werden Kurse wie Französisch oder Russisch zumindest teilweise im Präsenzunterricht erteilt werden können. Gleiches gilt für Religion oder Philosophie.

Unterrichtsfreistellung

Sollten Sie Ihr Kind aufgrund seines erhöhten gesundheitlichen Risikos bei Erkrankung mit COVID-19 befreien wollen, bitten wir um das zeitnahe Einreichen des entsprechenden Formulars und sowie eine telefonische Abmeldung am Montagmorgen bis 10 Uhr. Das Formular kann hier herunter geladen werden: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/ybYZbeBHnPcFypp

Elternbriefe

Ihren Kindern werden je nach Jahrgangsstufe umfangreiche Elternschreiben ausgehändigt werden. Wir bitten darum, dass diese so schnell als möglich unterschrieben und ausgefüllt an uns als Schule zurück gegeben werden. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit. Sollten sich Ihre Daten (Telefon, E-Mail, Adresse usw.) geändert haben, reichen Sie die Änderungen bitte per Mail an Fr. Schween (Grundschüler*in) oder Fr. Wigger (Regionalschüler*in) weiter.

Stundenpläne (RS)

Die Stundenpläne sind nun für alle Klassen verfügbar. Am Montag und Dienstag finden sich die 5. und 6. Klassen zu Ankommtagen im Umfang von 5 Stunden pro Tag (1. bis 5. Stunde) ein. Die 7. Klassen haben nur am Montag einen einzelnen Ankommtag (1. bis 5. Stunde). Die 8. bis 10. Klassen werden in den ersten beiden Schulstunden von ihren Klassenleiter*innen eingewiesen und belehrt. Hiernach erfolgt bei diesen Lerngruppen regulärer Unterricht, voraussichtlich bis um 13:50 Uhr. Entsprechende Lernmaterialien sind daher von allen Acht- bis Zehntklässler*innen mitzuführen.

2. Fremdsprache

Unterricht in der 2. Fremdsprache startet in der ersten bzw. zweiten Schulwoche in Russisch (Kl. 7) und Französisch (Kl. 8 – 10).

Zusammensetzung 7. Jahrgang

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

aufgrund der neuen beiden 7. Klassen und in Anbetracht der möglichen gymnasialen Rückkehrer im zweiten Halbjahr 2020/21 werden die drei 5. Klassen zu zwei 6. zusammen gelegt. Diese Entscheidung war der einzige Weg, um für alle Eventualitäten in diesem Schuljahr vorbereitet zu sein und alle Vorgaben einhalten zu können. Alternative Optionen bestanden nicht. Beide Lerngruppen 6a und 6b bestehen aus den folgenden Schüler*innen:

Lerngruppen 6a und 6b

6a 6b
Nr. Schüler*in Schüler*in
1 Bachmann, Zoey Belen, Kerem
2 Ehmke, Colin Boldt, Cassidy
3 Habeck, Jonas Büchler, Tolstoia Sofia
4 Hartfelder, Celin Cammin, Lennardt
5 Hopp, Lilly Choi, Yun-Chi
6 Horn, Yorick Dahmke, Ben
7 Jahns, Leo Dahmke, Timo
8 Jahr, Madita Engel, Pia
9 Junker, Henrik Hildebrandt, Dustin
10 Kotyrba, Lorenz Holm, Fabian
11 Krebs, Annika Honerjäger, Greta
12 Kutz, Justin Jeske, Frieda
13 Langkabel, Leif Kier, Benno
14 Lopau, Yaneck Komorowski-Hanisch, Mikko
15 Michels, Henry Meier, Navina
16 Miethke, Elly Mosebach, Janne
17 Niß, Theo Pesch, Yannick
18 Noth, Tino Postwig, Niklas
19 Riemann, Mex Prosch, Karolin
20 Schlobach, Lina Pursche, Lillian
21 Seek, Lennard Reimer, Timon
22 Slawinski, Jermaine Schneidereit, Diego
23 Smilla, Larissa Slawinski, Liam
24 Wahrmann, Clara Stöhr, Noah
25 Winkelmann, Jonas Stursberg, Emma
26 Kleinschwärzer, Lenny Wanagas, Felix
Wohrow, Leon

Neues Schuljahr 2020/21

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen, mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen und euch eine Orientierung für das neue Schuljahr 2020/21 geben. Erneut wurden die Bedingungen in Bezug auf die Einhaltung der Hygiene sowie der Unterrichtserteilung der aktuellen Lage angepasst. Das Schuljahr 2020/21 sieht für die Beschulung der Grund- und Regionalschulen folgendes vor:

Stundenumfang

In der Grundschule erfolgt Unterricht für alle 12 Klassen von Jahrgangsstufe 1 bis 4 an allen 5 Schultagen im Umfang von 4 Stunden, hiernach eine Betreuung bis um 13:30 Uhr.
Die Regionalschule sieht Unterricht für alle 12 Klassen von Jahrgangsstufe 5 bis 10 an allen 5 Schultagen im Umfang von 5 oder mehr Stunden je nach Jahrgangsstufe vor, einige wenige Fächer werden ergänzend oder vollständig im Distanzunterricht erteilt werden müssen. Zwar sieht es nach einem fast normalen Start aus, es gelten jedoch noch immer die Abstandsregeln in Bezug auf Schüler*innen verschiedener Klassen. Folgendes ist verboten:

  • gemeinsamer Unterricht von Schüler*innen aus verschiedenen Klassen
  • Durchmischung verschiedener Klassen in Pausen, auf Fluren der Schule, in der Cafeteria
  • Nutzung der Sporthalle durch mehr als eine Klasse
  • Begleitung von Wandertagen durch Erziehungsberechtigte

Essensversorgung

Die Essenversorgung in der Grundschule ist gesichert. In der Regionalschule beratschlagen wir in den nächsten Tagen mit dem betroffenen Unternehmen, wie weiter zu verfahren ist.

Unterricht im Klassenverband

Die Regelungen bedeuten, dass Unterricht jeglicher Art ausschließlich im Klassenverband erteilt werden darf. B- und M-Kurse, wie sie Regionalschuleltern aus Klasse 7 bis 9 kennen in den Hauptfächern sowie in Chemie, sind nach aktuellem Stand nicht zulässig. Gleiches gilt für Religion, Philosophie oder auch die 2. Fremdsprache, insofern hier Schüler*innen aus unterschiedlichen Lerngruppen zusammen in einem Raum unterrichtet werden sollen.

Während in der Grundschule hauptsächlich die Klassenleitung Aufgaben der Stoffvermittlung in verschiedenen Unterrichtsfächern übernehmen kann, ist dies in Anbetracht der viel größeren Fächervielfalt in der Regionalschule so nicht möglich. Für die Sekundarstufe I haben wir uns demnach folgendes überlegt:

  • Zwischen 5 und 8 Lehrkräfte bilden gemeinsam ein Team. Unter ihnen sind Haupt- und Nebenfachlehrkräfte, die im Grunde nahezu alle Fächer abdecken können.
  • Ein solches Team unterrichtet in voraussichtlich lediglich 2 Jahrgängen.
  • Es gibt somit künftig 3 Teams, eines für Jahrgangsstufe 5-6, eines für die Jahrgangsstufe 7-8, eines für die Jahrgangsstufe 9-10.
  • Die Hauptfächer sind in allen 3 Teams ausreichend abgedeckt. In den Nebenfächern gibt es nur bei wenigen Lehrkräften überhaupt eine Notwendigkeit, fachfremd zu unterrichten.
  • Jedes Team bestehend aus Lehrkräften und den Klassen zweier Jahrgänge hat eigene Unterrichtszeiten. Diese werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben auf unserer Homepage. Wir starten zwar alle um 08:10 Uhr wie gewöhnlich, jedoch ergeben sich andere Pausen, um es den Schüler*innen nicht zu ermöglichen, im schulischen Umfeld Kontakt zwischen den verschiedenen Teams herzustellen. Wir hoffen, dass dies vollumfänglich gelingt. Hierbei ist vor allem die Mitarbeit der Schülerschaft entscheidend. Wir bitten daher um die Mithilfe aller Elternteile in Sachen Regeleinhaltung ihrer Kinder.

Unsere Hoffnung in Bezug auf diese Einteilung ist, dass bei tatsächlichem Auftreten einer viralen Erkrankung mit COVID-19 nach Feststellung durch das Gesundheitsamt nur eines der 3 Teams vorübergehend die Arbeit einstellt, die jeweils anderen Schüler- und Lehrergruppen ihre Unterrichtstätigkeit jedoch fortsetzen können. Dies ist dennoch erst einmal nur eine theoretische Erwägung, denn wie rigoros das Gesundheitsamt in solchen Fällen vorgeht, ist nicht absehbar.

Unterrichtsfreistellung

Auch in diesem Schuljahr ist eine Freistellung für Schüler*innen mit hohem gesundheitlichem Risiko bei Erkrankung mit COVID-19 und/oder einer im Haushalt lebenden Person mit hohem gesundheitlichem Risiko bei Erkrankung mit COVID-19 möglich. Hierzu liegt ein neues Formular vor. Dieses ist unter dem folgenden Link abrufbar:

Formular Freistellung vom Unterricht: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/ybYZbeBHnPcFypp

Geltungsdauer

Die jetzige Regelung wird für die nächsten 2 Monate gelten, für die Zeit nach den Herbstferien planen wir neu und warten erneut auf neue Anweisungen seitens des Bildungsministeriums. Möglicherweise ändert sich die Situation zum Positiven und es kann nach den Herbstferien im Vollbetrieb mit der regulären Stundenzahl weitergearbeitet werden. Des Weiteren haben wir auf der gestrigen großen Dienstberatung mit Grund- und Regionalschullehrkräften beratschlagt:

  • Klassenfahrten sind für das gesamte neue Schuljahr nicht vorgesehen, geplante Fahrten wurden storniert.
  • Festivitäten wie das „Schulfest“ oder der „Tag der offenen Tür“ fallen aller Voraussicht nach im Schuljahr 2020/21 aus. Neben der Einschulungszeremonie werden Elternabende und Elternsprechtage stattfinden.

Stundenpläne (RS)

Die konkrete Planung der Stundenpläne wird noch ca. 2 Tage in Anspruch nehmen, da die an uns gestellten Herausforderungen in Bezug auf die Berücksichtigung aller Besonderheiten immens sind. Wir bitten daher um etwas Geduld.

Zusammenlegung 6. Klassen

Die drei Lerngruppen der 5. Klassen konnten erfolgreich zu zwei künftigen sechsten Klassen zusammen gelegt werden. Es wurde auf die individuellen Anforderungen der Schüler*innen – soweit dies möglich ist – geachtet. Die Zusammensetzung der 6a und 6b im Schuljahr 2020/21 gebe ich in den nächsten Tagen bekannt.

Ankommtage

Die neuen 5. und 6. Klassen werden am kommenden Montag und Dienstag Ankommtage genießen dürfen, in denen sie ihre neue Klassengemeinschaft kennen lernen können, eine umfassende Belehrung erhalten sowie durch gemeinsame Aktivitäten hoffentlich zu einer Gruppe zusammenwachsen. Die 7. Klassen verbringen einen Ankommtag miteinander, um ab Dienstag in den regulären Unterricht zu starten. Für die 8. bis 10. Klassen sind keine Ankommtage vorgesehen, stattdessen Unterricht ab Stunde 1, um Lücken und Versäumtes aufzuholen.

2. Fremdsprache

Zur 2. Fremdsprache kann ich mitteilen, dass wir zwei Lehrkräfte anwerben konnten, die im geforderten Stundenumfang per Präsenz- und Distanzunterricht Französisch zumindest im kommenden Schuljahr abdecken werden. Dies ermöglicht es den künftigen zehnten Klassen, alle Voraussetzungen für eine weitere Beschulung an einem Gymnasium zu erfüllen. Wir suchen jedoch in den nächsten Monaten erneut nach einer Fachkraft, die an unserer Schule auch für alle anderen bestehenden Französisch-Jahrgänge (8. und 9. Klassen im Schuljahr 2020/21) ab dem Schuljahr 2021/22 den Unterricht bis zu ihrem jeweiligen erfolgreichen Schulabschluss sicher stellen kann. Für alle Schüler*innen der künftigen Jahrgangsstufe 7 im Schuljahr 2020/21 bleibt derweil einzig die Wahl zwischen Russisch und Wahlpflicht.

Unterscheidung Präsenz- und Distanzunterricht

Beide Arten des Unterrichtens werden auch im neuen Schuljahr 2020/21 auf viele unserer Schüler*innen zukommen, allerdings in viel geringerem Umfang als während der Phase der 2. Schulöffnung. Durch den hohen Anteil an Präsenzunterricht an 5 Schultagen sind wir in der Lage, vor allem jene Fächer auf Distanz durch Austeilen von Arbeitsblättern oder Bereitstellung von Aufgaben über unsere Lernplattform zu erteilen, die sich dafür eignen.

Neues Schuljahr 2020/21

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen, in einer Woche startet das neue Schuljahr 2020/21. Am Montag, dem 26.07.2020 geben wir bekannt, in welchem Umfang und in welchen Jahrgangsstufen in den kommenden Wochen nach Ende der Sommerferien Unterricht erteilt wird. Dass unsererseits bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskünfte diesbezüglich erteilt wurden, ist der Ankündigung des Bildungsministeriums geschuldet, kurz vor Schuljahresbeginn der aktuellen Corona-Lage angepasste mögliche Änderungen bekannt zu geben. Ich danke Ihnen und euch, liebe Schüler*innen, für Ihre und eure Geduld.

Aufgaben für die Sommerferien

Liebe Schüler*innen des 6. Jahrgangs, um euch angesichts eures nahenden Schulwechsels an das Gymnasium noch besser unterstützen zu können, stellen wir in den nächsten Tagen in Moodle Aufgaben ein, die ihr auf freiwilliger Basis bearbeiten könnt. Bitte seht dieses Angebot als solches ein, es besteht keinerlei Zwang, die euch gestellten Materialien zu bearbeiten. Selbstverständlich dürft auch ihr Schüler*innen, die ihr uns erhalten bleibt, die entsprechenden Arbeitsaufträge bearbeiten, falls ihr mögt.

Außerschulische Lernangebote in den Sommerferien

Liebe Erziehungsberechtigte, das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt allen Interessierten Möglichkeiten zur Teilnahme an außerschulischen Lern- und Fördermöglichkeiten in den Sommerferien 2020 zur Seite. Weitere Informationen können Sie dem Elternbrief entnehmen, welcher über den folgenden Link abrufbar ist.

Elternbrief: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/tDPQ8nNtTGc4neg

Schwimmkurs in den Ferien

Liebe Erziehungsberechtigte, das Land Mecklenburg-Vorpommern möchte seinen Schulkindern im Grundschulalter in den Sommerferien 2020 eine einzigartige Chance einräumen, die Schwimmfähigkeiten mit Hilfe des Programms „M-V kann schwimmen“ weiter auszubauen. Zugeschnitten ist das Projekt auf alle Schüler*innen, die entweder nicht an einem Schwimmkurs teilgenommen haben oder diesen nicht erfolgreich beenden konnten und nun aufgrund der Schulschließungsmaßnahmen nicht über die nötigen Schwimmfertigkeiten verfügen.

Der im Link aufgeführte Elternbrief informiert über die Möglichkeiten einer kostenlosen Teilnahme an einem entsprechenden Ferienschwimmkurs.

Elternbrief: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/nZkfGHcmfNtf6PC

Schließfächer leeren

Liebe Schüler*innen, bitte leert eure Schließfächer in der Regionalschule in der der nächsten Woche bis spätestens Freitag. Die Schränke werden aller Voraussicht nach ausgetauscht, wir wechseln den Anbieter. Liebe Erziehungsberechtigte, Sie können über die Ferien bei dem neuen Anbieter ein Schließfach beantragen. Weitere Informationen dazu finden Sie im vorherigen Beitrag.

Vielen Dank für Ihre bzw eure Mithilfe.

Schließfächer mit PIN und USB-Lademöglichkeit

Anbieterwechsel und längerfristige Bedarfsermittlung

Sehr geehrte Eltern, für unsere Schüler*innen besteht die Möglichkeit, gebührenpflichtig Schließfächer zu nutzen. Bisher war am Standort in Wahrsow die Firma Hess unser Anbieter. Ab Beginn des neuen Schuljahres 2020/21 wird aller Voraussicht nach die Firma AstraDirect die Schließfächer zur Verfügung stellen. Die monatlichen Kosten hierfür betragen 1,60 € pro Schließfach, wobei die ersten 12 Monate kostenfrei sind. Die genaueren Vertragsbedingungen können Sie dem Flyer der Firma AstraDirect im Anhang entnehmen. AstraDirect übernimmt die komplette Abwicklung, Verwaltung und Wartung der Schließfächer. Die neuen Schließfächer sind im Vergleich zu den kleineren Vorgängern geräumiger, verfügen über ein PIN-Eingabefeld, ein Schlüssel ist daher nicht mehr nötig. Ein einmal vergessener PIN kann über die Herstellerseite jederzeit bequem von zuhause aus erneuert werden. Zudem verfügt jedes Fach über eine USB-Schnittstelle, die das Laden eines Smartphones oder Tablets ermöglicht.

Bitte füllen Sie bei Interesse das beiliegende Anmeldeformular aus und geben es über Ihr Kind bis spätestens zum 18.06.2020 im Sekretariat der Regionalschule einschließlich des Briefkastens am Haupteingang, bei der jeweiligen Klassenleitung oder per Mail an ab. Alternativ können Sie sich online unter www.astradirect.de anmelden und informieren.

Wenn Sie bisher bereits ein Schließfach für Ihr Kind bei Hess angemietet hatten und Ihr Kind weiterhin ein Fach nutzen möchte, müssen Sie sich für das nächste Schuljahr nun bei AstraDirect anmelden. Das Vertragsverhältnis mit der Firma Hess endet wie erwähnt voraussichtlich Ende Juli. Spätestens bis zu diesem Termin muss Ihr Kind das Schließfach leeren.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Mithilfe,

Link zum Vertrag (kostenloses Schließfach innerhalb der ersten 12 Monate): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/2fXGW8ExdGK2tsP

Feierliche Zeugnisübergabe

Liebe Neunt- und Zehntklässler*innen, liebe Eltern,

das Schuljahr 2019/20 möchten wir nicht ohne eine feierliche Zeugnisübergabe ausklingen lassen. Diese soll soweit es die Wetterlage zulässt, im Außenbereich des Regionalschulteils in Wahrsow stattfinden. Geladen sind neben den Schüler*innen, welche unsere Schule verlassen, zwei weitere Gäste. Selbstverständlich gelten auch an diesem Abend die Hygienevorgaben. Aufgrund der Regelungen zur Maximalgröße einer Veranstaltung ist es uns untersagt, mehr als 75 Teilnehmer*innen zu dieser Veranstaltung zuzulassen. Die Feierlichkeit wird nicht im gewohnten Umfang inkl. verschiedener musikalischer Beiträge seitens der Schülerschaft stattfinden können, wir bitten um Ihr und euer Verständnis für diese Entscheidung. Sollte das Wetter dem Zweck der Veranstaltung nicht angemessen sein, wird die eine große Verabschiedung in zwei kleinere unterteilt und diese werden nacheinander stattfinden.

Geplanter Termin: Freitag, 19. Juni 2020 um 17 Uhr an der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf

Informationen zur Berufsberatung

Liebe Schüler*innen,

im folgenden Brief findet ihr wichtige Informationen zur Berufsberatung, Kontaktdaten und Stellen, an die ihr euch bei Fragen wenden könnt und sollt.

Link zur Datei: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/aGTFjZbtgiNBf63

Notbetreuung bei systemrelevanter Beschäftigung

Liebe Erziehungsberechtigte,

es gibt in Sachen Notbetreuung ein neues Formular, welches ich Ihnen zur Verfügung stellen möchte. Dieses verwenden Sie bitte erst ab dem 03.06.2020, wenn Sie für Ihr Kind nach den Pfingstferien eine Notbetreuung in einem unserer beiden Schulteile beantragen möchten. Reichen Sie dieses bitte nach dem Ausfüllen im jeweiligen Sekretariat der Grundschule Herrnburg oder Regionalschule Wahrsow ein.

Link zur Datei: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/aQKacasBZcoCAya

Terminübersicht 3. mündliche Prüfung

Liebe Zehntklässler*innen,

im entsprechenden Moodle-Kurs der 10. Klasse findet ihr die Terminliste aller freiwilligen, dritten mündlichen Prüfungen vor. Bitte nutzt die Gruppen-Chat-Funktion unserer Lernplattform, um Fragen zu stellen oder euch über den Ablauf der Prüfungen zu informieren.

Link zu eurem Kurs: http://moodle.schule-luedersdorf.de/course/view.php?id=172

Noteneinsicht Jahrgangsstufe 10

Liebe Zehntklässler*innen,

ihr habt am 25.05.2020 die Möglichkeit, ab 9 Uhr in der Regionalschule in Wahrsow eure Zensuren einzusehen, um euch eine Übersicht über eure Endjahresnoten zu verschaffen und eventuell die Prüfung in einem dritten Prüfungsfach zu überdenken, hiernach zu beantragen über ein formloses Schreiben durch eure Eltern.

Musical Kwela Kwela

Liebe Musical-Karten-Besitzer*innen,

wir können mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass Kwela Kwela in den nächsten Wochen und Monaten nicht aufgeführt werden wird. Viele der Stars des Stücks werden uns mit Erreichen der Sommerferien verlassen und im neuen Schuljahr das Gymnasium in Schönberg besuchen. Für jene, die ihre Karte zurückgeben wollen, haben wir nun die Möglichkeit der Rücknahme eingerichtet. Ab Montag, dem 18.05.2020 können die Kosten für Kwela-Kwela-Eintrittskarten im Sekretariat der Regionalschule rückerstattet werden. Dafür notwendig ist jedoch, dass die Karte als Nachweis mitgeführt wird. Wer statt einer Rückzahlung eine Spende an den Schulförderverein leisten möchte, ist herzlich willkommen.

Freistellung vom Unterricht

Liebe Eltern,

es scheint tatsächlich nach Zustimmung der Unterrichtsfreistellung ein gesondertes Schreiben an die Elternhäuser ausgegeben zu werden. Dies freut mich sehr. Uns als Schule ging bislang kein solches ein. Aussteller ist das Schulamt. Sollten Sie die Zustimmung zur Freistellung erhalten, gilt Ihr Kind als entschuldigt und befreit. Unterrichtsmaterialien und -versorgung werden aufrecht erhalten.

Verhaltensregeln für die Beschulung ab dem 14.05.

Liebe Schüler*innen,am Donnerstag, den 14.05.2020 kehren die Erst- und Sechstklässler*innen, am Freitag die Zweitklässler*innen, ab Montag im Verlauf der Woche die Dritt-, Fünft-, Siebt- und Achtklässler*innen in unsere Schule zurück. Auch ihr werdet schnell merken, dass sich so einiges seit der Schulschließung im März geändert hat. Nicht nur werdet ihr in Kleingruppen beschult und sitzt deutlich weiter auseinander als zuvor, auch die Zusammensetzung der einzelnen Klassen ist eine andere. Alle diese Maßnahmen haben wir für unser aller Sicherheit und Schutz getroffen. Daher bitten wir euch eindringlich, die Einschränkungen hinzunehmen, welche ihr vorfinden werdet. Unser Ziel ist es, allen Schüler*innen vor den Sommerferien noch einmal die Chance zu bieten, in der Schule im gemeinsamen Unterricht zu lernen. Bitte bringt eure in der Phase der Heimbeschulung angefertigten Arbeitsmaterialien passend zum Unterrichtsfach mit, liebe Regionalschüler*innen. Damit unser Wiedersehen funktionieren kann, haltet euch bitte an die folgenden Regelungen, welche zum Schutz aller auch für euch gelten:

  • Schülermaterialien dürfen nicht geteilt werden, daher sind ausreichend Blätter, Stifte, Taschenrechner, Lineale und Co. mitzubringen.
  • Bücher, Hefter als auch die Unterlagen, welche beim Bearbeiten der Moodle-Aufgaben anfielen, sind bitte mitzubringen.
  • Eine Verwendung von Nasen-Mund-Bedeckungen im Unterricht ist nicht vorgesehen.
  • Händedesinfektionsmittel stellt die Schule nicht zur Verfügung.
  • Im Personennahverkehr ist verpflichtend eine entsprechende Nasen-Mund-Bedeckung zu tragen.
  • Auf gründliches Händewaschen zur Vermeidung einer Virenübertragung ist zu achten.
  • Abstandsregeln und Hygieneanweisungen sind auf dem gesamten Schulgelände als auch im Bereich der Bushaltestelle zu beachten.
  • Aufgrund der Einstellung des Frühstücks- und Essensverkaufs ist ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) für einen gesamten Unterrichtstag mitzuführen.
  • Im jeweiligen Unterrichtsraum herrscht eine feste Sitzordnung, die nur nach Erlaubnis durch die Schulleitung geändert werden darf.
  • Hilfe durch eine Lehrkraft am Schülertisch ist nicht vorgesehen.
  • Persönlicher Kontakt mit Mitgliedern der jeweils anderen Lerngruppen einschließlich der 10. Klassen ist während der Unterrichts- und Pausenzeit nicht gestattet, um mögliche Übertragungswege auszuschließen. 
  • Auch in den Pausenzeiten im Außenbereich gilt die Abstandsregel.
  • Die Abgabe von Arbeitsergebnissen, Dokumenten usw. erfolgt kontaktlos.

Wir wünschen allen Schüler*innen einen guten Start in die 2. Phase der Schulöffnung!

Rotationsmodell Unterricht ab 18.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

die Planungen für die Wiederaufnahme des Unterrichts in allen Jahrgangsstufen der Regionalschule sind abgeschlossen. Die insgesamt 5 Jahrgänge von Kl. 5 bis Kl. 9 werden getrennt voneinander in einem rotierenden Zeitmodell tageweise unterrichtet. Dies sieht ab dem 18.05.2020 wie folgt aus:

 

Lerngruppen der Jahrgänge 5 bis 9 (ab 18.05.)

Jahrgang Wochentag Kleingruppen Gruppengröße
5 Montag 5 max. 12 SuS
6 Mittwoch 5 max. 12 SuS
7 Dienstag 3 max. 11 SuS
8 Donnerstag 3 max. 11 SuS
9 Freitag 3 max. 11 SuS

 

Überblick über vorgesehene Stundenpläne

Lerngruppen des 5. Jahrgangs (ab 18.05.)

Lerngruppe 1. Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
5a De Ma En Geo Bio Ku
5b Ma De Bio En Ku Geo
5c Ku Geo De Bio Ma En
5d Bio En Geo Ku De Ma
5e En Ku Ma De Geo Bio

 

Lerngruppen des 6. Jahrgangs (ab 18.05.)

Lerngruppe 1. Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
6b De Bio Info En Ma Phy
6c Ma De Phy Bio Info En
6d En Phy Bio Info De Ma
6e Phy En Ma De Bio Info
6f Info Ma De Phy En Bio

 

Lerngruppen des 7. Jahrgangs (ab 18.05.)

Lerngruppe 1. Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
7a Phy Info En De Bio Ma
7b De Bio Phy Ma En Info
7c Info Phy De Bio Ma En

 

Lerngruppen des 8. Jahrgangs (ab 18.05.)

Lerngruppe 1. Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
8a Ma Geo De Phy Ch En
8b Geo Phy En Ch Ma De
8c Ch Ma Phy De En Geo

 

Lerngruppen des 9. Jahrgangs (ab 18.05.)

Lerngruppe 1. Std. 2. Std. 3. Std. 4. Std. 5. Std. 6. Std.
9a Ch En De Sozi Ma Mu
9b Mu Sozi Ch Ma De En
9c Sozi De Ma En Mu Ch

 

Hinweis zu möglichen Änderungen

Auch hier noch einmal der Hinweis in eigener Sache. Bei den hier dargestellten Stundenplänen kann sich in Bezug auf die Stundenaufteilung noch etwas ändern. Dies würde Ihnen und euch, liebe Schüler*innen, umgehend auf der Homepage als auch in der App, sobald die Pläne dort verfügbar sind, mitgeteilt. Fächer, die nicht im Präsenzunterricht erteilt werden, werden in den letzten Wochen vor den Sommerferien weiterhin per Bereitstellung von Materialien über unsere Lernplattform betreut, insofern hier keine Aunsahmeregelung zur Entlastung einzelner, unterrichtender Fachlehrkräfte getroffen wurde. Auch dies wird in den entsprechenden Kursen rechtzeitig angekündigt.

Neue Stundenpläne Jahrgänge 6 & 9

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

in dieser Woche werden die 9. Klassen von Montag bis Mittwoch im Umfang von 6 Stunden täglich unterrichtet, hiernach folgen die 6. Klassen in Kleingruppen am Donnerstag und Freitag. Ab nächster Woche gilt der neue Plan zur Unterrichtsversorgung, welcher eine Rotation der Jahrgänge vorsieht. Hierzu in einem späteren Beitrag mehr. Der Stundenplan der Neuntklässler*innen für die nächsten 3 Unterrichtstage sieht wie folgt aus:

 

Lerngruppe 9a (11.05. – 13.05.)

Stunde Montag Dienstag Mittwoch
1. Ch Mu En
2. En Mu Sozi
3. En Astro Reli
4. De Bio Ma
5. Ma De Geo
6. Ma De Ku

 

Lerngruppe 9b (11.05. – 13.05.)

Stunde Montag Dienstag Mittwoch
1. En Ma Geo
2. Astro Ma Reli
3. Mu De Sozi
4. Mu Ma Ku
5. De Ch En
6. De Bio En

 

Lerngruppe 9c (11.05. – 13.05.)

Stunde Montag Dienstag Mittwoch
1. Mu De Ch
2. Mu De Sozi
3. Astro Bio Ku
4. En De Geo
5. En Ma Reli
6. En Ma Ma

Da der 6. Jahrgang am Donnerstag und Freitag in Kleingruppen mit Unterricht versorgt werden soll, mussten wir im Hinblick auf den Stundenplan der 9. Klassen Veränderungen vornehmen.

 

6. Jahrgang ab 14.05.2020

Die Schüler*innen des 6. Jahrgangs werden in Kleingruppen zu je max. 12 Personen aufgeteilt und in verschiedenen Fächern unterrichtet. An der Fächerzuweisung für die beiden Unterrichtstage kann sich womöglich noch eine Kleinigkeit ändern. Insofern dies der Fall ist, informieren wir über die Homepage und/oder die App.

Lerngruppe 6b (14.05. – 15.05.)

Stunde Donnerstag Freitag
1. Geo Ge
2. Bio Info
3. De Phy
4. De Bio
5. En Ma
6. En Ma

 

Lerngruppe 6c (14.05. – 15.05.)

Stunde Donnerstag Freitag
1. Bio Phy
2. Ma Ge
3. Ma En
4. Deo En
5. De Bio
6. De Info

 

Lerngruppe 6d (14.05. – 15.05.)

Stunde Donnerstag Freitag
1. Ge Bio
2. Phy Bio
3. Geo De
4. Info De
5. Ma En
6. Ma En

Lerngruppe 6e (14.05. – 15.05.)

Stunde Donnerstag Freitag
1. De Ma
2. De Ma
3. En Bio
4. En Ge
5. Geo Info
6. Bio Phy

 

Lerngruppe 6f (14.05. – 15.05.)

Stunde Donnerstag Freitag
1. En Ge
2. En Phy
3. Bio Ma
4. Bio Ma
5. Info De
6. Geo De

Unterrichtsplanung Phase 2

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

folgende Regelung wurde getroffen, die ab Donnerstag, den 14.05.2020 greift.

  • Sowohl in der Grundschule als auch in der Regionalschule werden alle Jahrgänge getrennt voneinander in Kleingruppen unter Wahrung der Distanz und maximalen Gruppengröße nach Vorschrift laut Hygieneplan an jeweils einem Wochentag unterrichtet.
  • Es werden in der Grundschule die Kernfächer erteilt, in der Regionalschule neben den Kernfächern Deutsch, Mathematik und 1. Fremdsprache (Englisch) auch Nebenfächer.
  • In beiden Schulteilen ist die Notbetreuung auch nach Start der 2. Phase der Schulöffnung gesichert, insofern ein entsprechender Antrag auf Notbetreuung inkl. Arbeitgebernachweis vorliegt.
  • Die Prüfungsbestandteile der Mittleren-Reife finden ordnungsgemäß nach Vorgabe des Bildungsministeriums statt, beginnend mit den schriftlichen, endend mit den mündlichen Prüfungen.
  • Über die Schul-E-Mail-Adressen als auch die Lernplattform besteht für Erziehungsberechtigte als auch Schüler*innen der Regionalschule die Möglichkeit der Kontaktherstellung zwecks Konsultation.
  • In der präsenzunterrichtsfreien Zeit erhalten die Schüler*innen auch weiterhin Lernmaterialien und Aufgabenstellungen zur Festigung gelernter Unterrichtsinhalte.
  • Es besteht weiterhin die Möglichkeit, sich durch Zusatzleistungen in einzelnen Unterrichtsfächern zu verbessern.

 

Wichtige Hinweise zum Gelingen

Bitte tragen Sie als Erziehungsberechtigte dafür Sorge, dass Ihr Kind an den entsprechenden Schultagen alle für den Unterricht notwendigen Materialien mitführt. In den Schulbussen herrscht auch nach dem 14. Mai 2020 die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung. In der Grundschule ist eine Übergabe Ihres Kindes an der Türpforte erforderlich, um mögliche Infektionswege zu unterbrechen. Gleiches Vorgehen gilt für eine Abholung Ihres Kindes am Schulhaus in Herrnburg. Nutzen Sie die Möglichkeit, per E-Mail, Telefon, schriftlicher Notiz im Hausaufgabenheft oder über die Lernplattform Kontakt mit Lehrkräften herzustellen.

 

Grundschule Herrnburg

Der konkrete Stundenplan der Grundschule liegt bereits vor und ergibt sich wie folgt nach dem durch das Bildungsministerium vorgegebenen Rotationsprinzip:

KW 20
11. – 15.05.
KW 21
18. – 22.05.
KW 22
25. – 29.05.
KW 23
01. – 05.06.
KW 24
08. – 12.06.
KW 25
15. – 19.06.
Mo., 11.05.2020
4. Klassen
Mo., 18.05.2020
1. Klassen
Mo., 25.05.2020
1. Klassen
Feiertag Mo., 08.06.2020
1. Klassen
Mo., 15.06.2020
1. Klassen
Di., 12.05.2020
4. Klassen
Di., 19.05.2020
2. Klassen
Di., 26.05.2020
2. Klassen
Ferien Di., 09.06.2020
2. Klassen
Di., 16.06.2020
2. Klassen
Mi., 13.05.2020
4. Klassen
Mi., 20.05.2020
3. Klassen
Mi., 27.05.2020
3. Klassen
Mi., 03.06.2020
3. Klassen
Mi., 10.06.2020
3. Klassen
Mi., 17.06.2020
3. Klassen
Do., 14.05.2020
1. Klassen
Feiertag Do., 28.05.2020
4. Klassen
Do., 04.06.2020
4. Klassen
Do., 11.06.2020
4. Klassen
Do., 18.06.2020
4. Klassen
Fr., 15.05.2020
2. Klassen
bewgl. Ferientag Ferien Kontakttag Kontakttag Kontakttag

 

Regionalschule Wahrsow

Der konkrete Stundenplan der Regionalschule steht nach Absprache mit den unterrichtenden Lehrkräften ab Montagnachmittag über die Vertretungsplan-App und über die Homepage allen Interessierten zur Verfügung. Auch hier verwenden wir das Rotationsprinzip. Gleichfalls gilt es zu beachten, dass wir in den nächsten Wochen die Prüfungsphasen schriftlich und mündlich in der Jahrgangsstufe 10 zu realisieren haben: Dies hat Vorrang vor dem Präsenzunterricht. Die Jahrgangsstufen der Regionalschule werden an festen Tagen unterrichtet.

Wichtig: Der detaillierte Stundenplan, welcher die einzelnen Unterrichtsfächer aufschlüsselt, ist ab Montagnachmittag über die Vertretungsplan-App einsehbar. Bis dahin können sich noch Änderungen ergeben.

 

Unterrichtsplan vom 11. bis 15. Mai

Ein Sonderplan gilt für die kommende Woche ab Freitag. Dieser lautet wie folgt:

11. – 15.05. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Jahrgang 9 9 9 6 9
Stundenzahl 6 6 6 6 6

 

Unterrichtsplan ab dem 18. Mai

Hiernach rotieren die Jahrgänge gleichmäßig an den einzelnen Wochentagen. Mit der Erteilung von Unterricht an allen Mittwochvormittagen wurde sichergestellt, dass der 6. Jahrgang trotz Häufung von Feiertagen und Ferien keinen Ausfall erleidet und nach Möglichkeit auf den anstehenden Schulartwechsel vorbereitet wird.

ab 18.05. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Jahrgang 5 7 6 8 9
Stundenzahl 6 6 6 6 6

 

Formular zur Unterrichtsfreistellung

Sollte Ihr Kind eine Vorerkrankung aufweisen oder in einem Haushalt leben, in welchem ein Familienmitglied mit Vorerkrankung lebt, ist eine Freistellung vom Unterricht möglich. Bitte nutzen Sie dazu das neue Formular inkl. der Angabe des Geburtsdatums Ihres Kindes, um den Vorgang zu bewerkstelligen:

Link zum Dokument: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/mgf95xsBGRDLxnB

2. Phase der Schulöffnung

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

es gibt nun mehr oder minder konkrete Vorgaben für die Gestaltung der nächsten Wochen bis zu den Sommerferien. Laut Pressemitteilung des Bildungsministeriums sind alle Jahrgänge, soweit möglich mindestens einen Tag pro Unterrichtswoche zu beschulen, dies unter Einbeziehung der folgenden Faktoren:

  • Einhaltung der Hygieneregeln unter Einhaltung der Abstandsregelung und Gruppengröße von max. 15 Schüler*innen
  • Prüfungsablauf der Jahrgangsstufe 10 mit schriftlichen und mündlichen Prüfungen hat Vorrang vor Beschulung anderer Jahrgänge

Für uns alle wichtig sind zudem die folgenden Aspekte, welche bei der intensiven Planung bedacht werden müssen, um überhaut eine Beschulung weiterer Lerngruppen ermöglichen zu können:

  • Abhängigkeit zwischen Anzahl der Lerngruppen und Menge der Räumlichkeiten im Schulgebäude
  • Abhängigkeit zwischen Anzahl der zur Verfügung stehenden Lehrkräfte und der Anzahl der parallel zu beschulenden Lerngruppen pro Tag

Starten soll die zweite Phase der Schulöffnung ab Donnerstag, den 14.05.2020 in der ersten Stunde. Ab diesem Tag sollen weitere Jahrgänge in einem zirkulierenden Intervall zumindest eintägig pro Woche für mindestens 6 Stunden unterrichtet werden, soweit möglich. Im erfolgenden Unterricht sollen Inhalte der Heimbeschulung aufgearbeitet, gelerntes Wissen gefestigt werden. Leistungskontrollen und Notenverschlechterungen sind weiterhin ausgenommen, Leistungsverbesserungen jederzeit möglich. Sofern die einzelnen Lerngruppen nicht vor Ort in der Schule Präsenzunterricht erhalten, soll weiterhin auf die heimische Beschulung zurück gegriffen werden. Somit bleiben die Moodle-Lernplattform in der Regionalschule als auch der E-Mail-Verteiler in der Grundschule aktiv.

Sobald wir einen konkreten Rückkehrplan für die weiteren Jahrgangsstufen erarbeitet haben, teilen wir euch und Ihnen diesen über die Homepage als auch die Vertretungsplan-App so zeitnah als möglich mit.

Pressemitteilung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/T8emtXfEmsDjxrW

Homeschooling bei Unterrichtsbefreiung

Liebe Neuntklässler*innen mit Unterrichtsbefreiung,

ihr findet auf unserer Lernplattform einen Kurs vor, welcher euch mit Unterrichtsstoff in allen relevanten Fächern (vornehmlich Deutsch, Mathematik, Englisch usw.) auch während der Homeschooling-Phase versorgt. Der Kurs ist unter folgendem Link erreichbar:

9abc – Homeschooling auf Moodle: http://moodle.schule-luedersdorf.de/course/view.php?id=164

Ein Dankeschön und viel Erfolg

Liebe Neuntklässler*innen,

auch ihr habt nun die Beschulung wieder aufgenommen, mit Erfolg und der nötigen Ernsthaftigkeit. Ich hoffe, wir können das tolle Lernklima dieses ersten, so lernintensiven Schultages auf die weiteren Wochen ausdehnen. Bitte nutzt die Chance, bereits ausgebildete Kompetenzen zu festigen, wieder in den Alltag zurück zu finden.

Da die Lerngruppen der 9a, 9b und 9c sich nun gefunden haben, bleiben diese bis auf Weiteres so bestehen.

Lerngruppen des 9. Jahrgangs

Liebe Neuntklässler*innen,

ihr seid morgen folgendermaßen aufgeteilt. Bitte packt eure Schultasche entsprechend und bringt ausreichend Verpflegung sowie eure Unterlagen passend zu den morgigen Fächern mit, die ihr während der Schulschließung angefertigt habt:

 

Gruppe 9a Gruppe 9b Gruppe 9c
A. Belli T. Ehmke L. Gehs
K. Wallat L. Hentschel V. Hluchy
A. Grüllich I. Iselt A. Kaul
C. Höche P. Schinke Y. Maasch
N. Kempf M. Müller L. Peters
E. Mayorova J. Reckling L. Schad
G. Pontow D. Rieckhof T. Walesiak
O. Süßmilch L. Schmidt M. Kutz
L. Duncklau N. Velke M. Renzow
C. Kotyrba J. Böhm
M. Dröger

 

Möglicherweise ergeben sich im Verlauf des morgigen Tages noch kleinere Änderungen. Schülerwünsche können aufgrund der festen Gruppengröße und vorgegebenen Richtlinien leider nicht im größeren Umfang berücksichtigt werden. Bitte macht das Beste aus der aktuellen Situation und nutzt die Chance für gute Unterrichtsleistungen.

Aufteilung des 9. Jahrgangs in 3 Lerngruppen

Liebe Neuntklässler*innen,

am Montag kehrt ihr in die Schule zurück, werdet wieder regulär unterrichtet. Einiges hat sich seit der Schulschließung im März jedoch geändert. Erstens werdet ihr in insgesamt 3 Lerngruppen aufgeteilt unterrichtet werden. Die Zusammensetzung der einzelnen Klassen haben wir mit Blick auf ein möglichst lernförderliches Unterrichtsklima getroffen. Genau das sollte auch euer Denkansatz sein. Ziel ist es, in den nächsten Wochen allen Schüler*innen die Möglichkeit zu geben, Gelerntes zu festigen, Arbeitsergebnisse aus den vergangenen Wochen zu vergleichen und bei Bedarf einzelne Lerngegenstände zu wiederholen. Die wenigen Schulwochen bis zum Start der Sommerferien sind für alle eine große Chance, Fächer, in denen eine Versetzungsgefährdung gegeben ist, auszugleichen. Bitte haltet euch zudem an die folgenden Regelungen, welche zum Schutz aller auch für euch gelten:

  • Schülermaterialien dürfen nicht geteilt werden, daher sind ausreichend Blätter, Stifte, Taschenrechner, Lineale und Co. mitzubringen.
  • Bücher, Hefter als auch die Unterlagen, welche beim Bearbeiten der Moodle-Aufgaben anfielen, sind bitte vollumfänglich mitzubringen.
  • Eine Verwendung von Nasen-Mund-Bedeckungen im Unterricht ist nicht vorgesehen.
  • Händedesinfektionsmittel stellt die Schule nicht zur Verfügung.
  • Im Personennahverkehr ist verpflichtend eine entsprechende Nasen-Mund-Bedeckung zu tragen.
  • Auf ausreichendes Händewaschen zur Vermeidung einer Virenübertragung ist zu achten.
  • Abstandsregeln und Hygieneanweisungen sind auf dem gesamten Schulgelände als auch im Bereich der Bushaltestelle zu beachten.
  • Aufgrund der Einstellung des Frühstücks- und Essensverkaufs ist ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) für einen gesamten Unterrichtstag mitzuführen.
  • Im jeweiligen Unterrichtsraum herrscht eine feste Sitzordnung, die nur nach Erlaubnis durch die Schulleitung geändert werden darf.
  • Hilfe durch eine Lehrkraft am Schülertisch ist nicht vorgesehen.
  • Persönlicher Kontakt mit Mitgliedern der jeweils anderen Lerngruppen einschließlich der 10. Klassen ist während der Unterrichts- und Pausenzeit nicht gestattet, um mögliche Übertragungswege auszuschließen. 
  • Auch in den Pausenzeiten im Außenbereich gilt die Abstandsregel.
  • Die Abgabe von Arbeitsergebnissen, Dokumenten usw. erfolgt kontaktlos.

Am Montagmorgen erfahrt ihr bei Betreten des Schulhauses eure Lerngruppe für die nächsten Wochen. Jeder Lerngruppe wird ein fester Raum zugewiesen, in dem alle Stunden des Tages stattfinden. Ein Wechsel von Raum zu Raum ist nicht vorgesehen. Jede Lerngruppe verbringt ihre Pausen an einem vorbestimmten Pausenort und hat sich nur dort oder bei Schlechtwetterlage im Unterrichtsraum aufzuhalten. Auch die Toilettennutzung ist vorgegeben.

 

Lerngruppen und Aufenthaltsorte

Lerngruppe Klassenraum Pausenort Toilette Ausgang
9a 2.12 Teilbereich Sportplatz OG Ausgang Informatikraum OG
9b 1.21 Teilbereich Schulhof EG Außentür Fachraum Bio/Chemie EG
9c 1.05 Schulgarten EG Eingang Sekretariat EG
10a 1.16 Teilbereich Sportplatz OG Ausgang Sportplatz EG
10b 2.04 Teilbereich Schulhof EG Ausgang Schulsozialarbeit OG

 

Insbesondere die Verpflegung mit ausreichend Essen und Trinken sollte sicher gestellt sein, denn unsere Cafeteria wird auch in der kommenden Woche geschlossen bleiben. In der ersten Stunde am Montag, den 04.05.2020 werdet ihr noch einmal belehrt, um sicher zu stellen, dass ihr im Bilde darüber seid, was wir von euch erwarten. Bitte zeigt auch bei Unbehagen Verständnis für die getroffenen Regelungen, denn die Vorgaben dienen letztlich dazu, euch und eure Mitmenschen vor einer Infektion zu schützen. Danke für eure Mitarbeit!

Erklärung zur Selbstständigkeit

Liebe Schüler*innen,

bitte hängt eurer Zusatzarbeit die folgende Erklärung an, um nachzuweisen, dass ihr eure Ausführung eigenständig ohne Mithilfe durch Dritte erstellt habt. Mit eurer Unterschrift erklärt ihr auch, dass ihr ausnahmslos alle Quellen und Hilfsmittel angegeben habt, die beim Erstellen eurer Arbeit Verwendung fanden.

Link zur Erklärung: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/nic757Km9Minoxa

Befreiung & Notbetreuung

Liebe Erziehungsberechtigte,

für Schüler*innen mit Vorerkrankung besteht auch weiterhin die Möglichkeit einer Befreiung vom Präsenzunterricht. Bitte richten Sie Ihr Schreiben direkt an das jeweilige Sekretariat der Grund- oder Regionalschule, indem Sie es dort abgeben. Dies erleichtert die Bearbeitung des Vorgangs und beschleunigt die Einreichung des Formulars im Schulamt, welches die Freistellung letztlich bewilligt.

Link zum Freistellungsformular: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/qGTrN2N6fKSGBC4

Ferner existiert nunmehr die dritte Version des Formulars, welches als Antrag zur Notbetreuung genutzt werden kann. Bitte verwenden Sie nur noch dieses neue Formular sowohl bei Vervollständigung durch den Arbeitgeber als auch bei Beantragung im jeweiligen Schulteil.

Link zum Notbetreuungsformular (ab 27.04.20 gültig): https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/dbGein3YzqZxcGQ

Formular zur Prüfungsanmeldung

Liebe Schüler*innen,

unter dem folgenden Link findet ihr noch einmal das Formular zur Prüfungsanmeldung, welches euch unlängst ausgehändigt wurde. Bitte füllt dieses aus, lasst es von euren Erziehungsberechtigten unterschreiben und hinterlegt es bis spätestens Montag, den 04.05.2020 um 14 Uhr im Sekretariat im dafür vorgesehenen Ablagefach.

Link: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/W5WHiM4kgYwZjQ8

Unterrichtsplanung Kl. 4 & 9

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

am Montag, den 04.05.2020 starten die beiden Jahrgänge 4 und 9 in ihren ersten Unterrichtstag nach der Schulschließung. Der Umfang als auch die Unterrichtsverteilung auf verschiedene Fächer sind bereits in Planung. Wie bereits im 10. Jahrgang realisiert wird auch der Grundschulunterricht im 4. und der Regionalschulunterricht im 9. Jahrgang von der Erteilung der drei jeweiligen Hauptfächer (Grundschule: Deutsch, Mathematik, Sachunterricht; Regionalschule: Deutsch, Mathematik, Englisch) dominiert sein. Ein genauer Plan wird in der kommenden Woche verfügbar sein und hier über die Website als auch über den E-Mail-Verteiler des Schulelternrats an Sie bzw. euch gesendet. Insofern sich die Anforderungen an einen gemeinsamen Unterricht nach Vorgabe des Hygieneplans nicht drastisch ändern sollten, gilt auch für Viert- und Neuntklässler das Abstandsgebot inkl. einer hohen Wichtigkeit der Beachtung bestimmter Hygieneregeln. Am ersten Schultag werden alle Lerngruppen, die im Umfang auf maximal 10 Grundschüler*innen und 11 Regionalschüler*innen begrenzt sind, noch einmal ausgiebig belehrt. Gleichfalls erhalten alle Erziehungsberechtigten über die Website weitere Informationen zur Beschulung ihres Kindes.

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihre Mithilfe in den nächsten Wochen für ein Gelingen der Schulöffnung.

Unterrichtsstart am 27.04.2020

Liebe Schüler*innen,

am Montag startet die Jahrgangsstufe 10 in zwei Lerngruppen ihre Prüfungsvorbereitung im Hinblick auf die anstehenden schriftlichen Mittlere-Reife-Klausuren. Um die wenigen Unterrichtstage so effektiv und lernförderlich wie möglich zu gestalten, bitten wir um die Beachtung der folgenden Punkte:

  • Schülermaterialien dürfen nicht geteilt werden, daher sind ausreichend Blätter, Stifte, Taschenrechner, Lineale und Co. mitzubringen.
  • Bücher, Hefter als auch die Unterlagen, welche beim Bearbeiten der Moodle-Aufgaben anfielen, sind bitte vollumfänglich mitzubringen.
  • Eine Verwendung von Nasen-Mund-Bedeckungen im Unterricht ist nicht vorgesehen.
  • Händedesinfektionsmittel stellt die Schule nicht zur Verfügung.
  • Im Personennahverkehr ist verpflichtend eine entsprechende Nasen-Mund-Bedeckung zu tragen.
  • Auf ausreichendes Händewaschen zur Vermeidung einer Virenübertragung ist zu achten.
  • Abstandsregeln und Hygieneanweisungen sind auf dem gesamten Schulgelände als auch im Bereich der Bushaltestelle zu beachten.
  • Aufgrund der Einstellung des Frühstücks- und Essensverkaufs ist ausreichend Verpflegung (Essen und Trinken) für einen gesamten Unterrichtstag mitzuführen.
  • Im jeweiligen Unterrichtsraum herrscht eine feste Sitzordnung, die nur nach Erlaubnis durch die Schulleitung geändert werden darf.
  • Hilfe durch eine Lehrkraft am Schülertisch ist nicht vorgesehen.
  • Persönlicher Kontakt mit Mitgliedern der jeweils anderen Lerngruppe ist während der Unterrichts- und Pausenzeit nicht gestattet, um mögliche Übertragungswege auszuschließen. 
  • Auch in den Pausenzeiten im Außenbereich gilt die Abstandsregel.
  • Die Abgabe von Arbeitsergebnissen, Dokumenten usw. erfolgt kontaktlos.
  • Konsultationen zur Absprache von Prüfungsumfang, -ablauf und -leistungen sind nur nach terminlicher Absprache im Vorwege möglich.
  • Die Prüfungsvorbereitung findet ausschließlich in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch statt. Über Moodle erhaltet ihr auch weiterhin Aufgaben und Lernaufträge in Nebenfächern.
  • Wir wünschen allen ein erholsames Wochenende und einen guten Start in die prüfungsvorbereitende Unterrichtsphase.

Handreichung zur Prüfung Kl. 10

Liebe Schüler*innen und Erziehungsberechtigte,

die Phase der schriftlichen und mündlichen Prüfungen steht kurz bevor. In der nächsten Woche erfolgen weitere wichtige Hinweise zum Prüfungsablauf, Uhrzeiten, Ort und Zeit der Bekanntgabe der Jahresendnoten, eine Übersicht über die Möglichkeit der Konsultation mit Lehrkräften in den jeweiligen Fächern usw. Vorab möchte ich Ihnen die Handreichung des Bildungsministeriums empfehlen, welche überblickartig über die Mittlere-Reife-Prüfung informiert und mit Sicherheit bereits die ein oder andere Frage klärt. Auf eines möchte ich jedoch hinweisen, diese Übersicht wurde bereits Mitte 2019 erstellt und beinhaltet demzufolge nicht neuerliche Änderungen, entstanden durch die Ausbreitung des Coronavirus inkl. Schulschließung.

Link zur Broschüre: https://www.bildung-mv.de/export/sites/bildungsserver/downloads/vorabhinweise/Vorabhinweise_MR_2020.pdf

Informierendes Schreiben

Liebe Schüler*innen,

die Landeschulrätin Fr. Dr. Birgit Mett wendet sich in einem informierenden Schreiben direkt an euch. Darin geht sie noch einmal auf wichtige Punkte wie Verhaltensregeln, Besonderheiten bei Nutzung von Transportmitteln des öffentlichen Nahverkehrs als auch den Ablauf der schrittweisen Schulöffnung ein.

Link zum Brief: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/dJG4fn766jT5pmc

Flyer Schulöffnung

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration stellte jüngst einen in verschiedenen Sprachen einsehbaren Flyer zur Verfügung, den wir hiermit gerne mit euch und Ihnen teilen möchten. Dieser informiert umfassend über das Corona-Thema, gibt Hilfestellungen und weist noch einmal auf bestimmte Punkte hin.

Link zum deutschsprachigen Flyer: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/xYAxT4w7efwpxdb
Link zum Flyer in anderen Sprachen: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/Wc5kooKGeSdpj7K

Unterricht Jahrgangsstufe 10 ab 27.04.2020

Im 10. Jahrgang wird ab dem kommenden Montag, den 27.04.2020, Unterricht ausschließlich in den Hauptfächern erteilt. Möglichkeiten der Konsultation und Bearbeitung von Lernmaterialien bestehen über unsere Lernplattform Moodle. Über diese werden den Schüler*innen des 10. Jahrgangs auch weiterhin Lernaufträge in allen Fächern außer Sport und Wahlpflicht erteilt. Somit gelingt eine intensive Vorbereitung auf die schriftlichen Prüfungen, des Weiteren ist über die Lernplattform eine direkte Kommunikation mit Fachlehrkräften der Nebenfächer möglich. Eine Konsultation in Bezug auf die mündliche Prüfung ist auch in der Schule nach vorheriger Terminabsprache mit der jeweiligen Lehrkraft organisierbar, in der 7. oder 8. Stunde abzuhalten.

Lerngruppe 10a (11 Schüler*innen)
Std. Mo Di Mi Do Fr
1 D Ma D En Ma
2 D Ma D En Ma
3 En D Ma D D
4 En D Ma D D
5 Ma En En Ma En
6 Ma En En Ma En

 

Lerngruppe 10b (11 Schüler*innen)
Std. Mo Di Mi Do Fr
1 Ma D Ma D D
2 Ma D Ma D D
3 D En En Ma En
4 D En En Ma En
5 En Ma D En Ma
6 En Ma D En Ma

Der Schultag beginnt wie gewöhnlich um 08:10 Uhr und endet um 13.50 Uhr. Die 1. und 2. Stunde sind zu einem Block zusammen gefasst, gleichfalls die 3. und 4. zu einem weiteren sowie die 5. und 6. Stunde zum dritten Unterrichtsblock. Dadurch verschieben sich die Pausenzeiten etwas.

Wichtiger Hinweis: An die durch das Bildungsministerium gestellten Hygienevorgaben sowie die schuleigenen Ergänzungen haben sich alle Schüler*innen zu halten. Bei Verstoß droht ein Ausschluss aus dem Unterricht, um das Wohl als auch die Gesundheit anderer zu schützen.

Unterrichtserteilung nach Schulöffnung

Hiermit möchte ich Sie, liebe Eltern als auch euch, liebe Schüler*innen über die getroffenen Maßnahmen nach Schulöffnung umfassend informieren. Folgendes ist geplant und tritt ab dem 27.04.2020 in Kraft:

  1. Jahrgangsstufe 10: Am 27. Mai 2020 startet der Unterricht in der Jahrgangsstufe 10. Die insgesamt 22 Schüler*nnen werden in 2 Lerngruppen unterteilt, werden in zwei unterschiedlichen, weitläufigen Räumen unterrichtet, die möglichst weit voneinander entfernt liegen, verbringen ihre Pausen in zwei unterschiedlichen Bereichen, nutzen unterschiedliche Aus- und Eingänge und werden in der ersten Stunde am Montag noch einmal umfassend in Bezug auf ihr Verhalten belehrt. Es werden lediglich die drei Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch erteilt, jeweils im Block über insgesamt 6 Unterrichtsstunden pro Schultag zur intensiven Prüfungsvorbereitung. Der Unterricht beginnt wie gewohnt pünktlich um 08:10 Uhr, der Unterrichtstag endet um 13:50 Uhr. In der 7. und 8. Stunde besteht die Möglichkeit der Konsultation in angedachten Prüfungsfächern. Hierzu ist jedoch eine vorherige Terminvereinbarung mit der jeweiligen Lehrkraft nötig. Gleichfalls steht selbstverständlich Moodle als Möglichkeit zur Konsultation zur Verfügung. Sollten Fragen hinsichtlich der anstehenden Mittlere-Reife-Prüfung bestehen, ist der Klassenleiter zu kontaktieren. Konsultationen im Hinblick auf die mündliche Prüfung sind mit den jeweiligen Lehrkräften der Unterrichtsfächer zu vereinbaren und abzuhalten. Ein gewisser zeitlicher Vorlauf ist anzuraten.
  2. Jahrgangsstufe 9: Am 04. Mai 2020 startet der Unterricht in der Jahrgangsstufe 9. Die insgesamt 33 Schüler*nnen werden in 3 Lerngruppen unterteilt, werden in drei unterschiedlichen, weitläufigen Räumen unterrichtet, die möglichst weit voneinander entfernt liegen, verbringen ihre Pausen unabhängig von Jahrgangsstufe 10 in drei unterschiedlichen Bereichen, nutzen unterschiedliche Aus- und Eingänge und werden in der ersten Stunde am Montag noch einmal umfassend in Bezug auf ihr Verhalten belehrt. Es werden bis auf Sport alle Unterrichtsfächer nach Möglichkeit erteilt, jeweils in 45-Minuten-Einheiten. Der Unterricht beginnt wie gewohnt pünktlich um 08:10 Uhr, der Unterrichtstag endet voraussichtlich an allen Wochentagen um 13:50 Uhr. Die abschließende Planung steht jedoch noch aus.
  3. Jahrgangsstufe 4: Am 04. Mai 2020 startet der Unterricht in der Jahrgangsstufe 4. Die insgesamt 52 Schüler*nnen werden in 6 Lerngruppen unterteilt, werden in sechs unterschiedlichen Räumen unterrichtet, verbringen ihre Pausen in ihrer Lerngruppe möglichst unabhängig von der restlichen Schülerschaft. Eine Belehrung erfolgt am Montag in der ersten Stunde. Es werden die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht erteilt. Inwiefern die Schule ihrer Aufgabe als volle Halbtagsschule in der 5. und 6. Unterrichtsstunde nachkommen wird, ist in Klärung mit dem Staatlichen Schulamt.

Parallel zur Öffnung der Schulen steht Elternteilen, die einem nach Definition der Bundesregierung systemrelevanten Beruf nachkommen, die Möglichkeit der Notbetreuung zur Verfügung. Ein entsprechendes Formular, welches für eine Betreuung ab Montag, den 27.04.2020 gilt, ist jedoch noch nicht verfügbar.

Alle Klassenfahrten bis einschließlich 31.07.2020 wurden abgesagt. Gleiches gilt für Schulfahrten, Schulwanderungen etc. Zudem finden Schulveranstaltungen, die ein Zusammenkommen größerer Menschenmengen ermöglichen, voraussichtlich – wenn überhaupt – erst im neuen Schuljahr 2020/21 wieder statt.

Als Schule möchten wir unserer Aufgabe der Lehrtätigkeit nachkommen, sehen uns jedoch auch dem schwierigen Spannungsfeld zwischen Gesundheitsschutz und Unterrichtung der Schüler*innen ausgesetzt. Wir hoffen daher auf Ihre Mitwirkung als auch Ihre Unterstützung hinsichtlich eines stress- und sorgenfreien Anlaufs der Wiederaufnahme des schulischen Unterrichts an beiden Standorten in Herrnburg und Wahrsow. So kompliziert das Lernen unter den gegebenen Umständen letztendlich sein mag, so erfolgreich wird uns allen hoffentlich der Schulstart bzw. die Schulöffnung gelingen.

 

Wichtige Hinweise

  • Sollte ein Kind eine Vorerkrankung aufweisen, die es erfordert, dass der oder die Schüler*in separiert von möglichen Überträger*innen des Coronavirus beschult werden muss, so bitte ich darum, dass sich dieses Kind auf Antrag der Erziehungsberechtigten vom Unterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 am 31.07.2020 befreien lässt. Ein entsprechender Antrag unserer Schule, der durch das Schulamt geprüft wurde, ist unter diesem Link zu finden: Elternerklärung – Unterrichtsfreistellung für Risikogruppe
  • Die Schülerbeförderung kann nur stattfinden, wenn alle Kinder und Jugendlichen die Neuregelung ab der nächsten Kalenderwoche beachten, welche den öffentlichen Nahverkehr betrifft. Laut der Vorgabe ist der Bereich des Mundes und der Nase mit einem entsprechenden Tuch, Schal oder einer Maske (Mund-Nasen-Bedeckung) zu bedecken. Kommt eine Person dieser Vorgabe nicht nach, kann eine Beförderung durch das jeweilige Unternehmen zum Schutz der restlichen Fahrgäste unterbleiben. Diese Regelung gilt ab dem 27. April in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Eine Maskenpflicht im Schulgebäude gilt hingegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Wie immer gilt: Sollte ich etwas Neues erfahren, lasse ich Sie postwendend daran teilhaben.

Freiwilliger Rücktritt

Sie können für Ihr Kind über das folgende Schreiben einen freiwilligen Rücktritt beantragen, welcher Ihrem Kind eine erneute Beschulung in der jetzigen Jahrgangsstufe ermöglicht. Dieser ist bis spätestens zum 30.04.2020 über den Postzugang oder aber unterschrieben im Sekretariat der Schule einzureichen. Bitte bedenken Sie mögliche Folgen einer solchen Entscheidung genau, bevor Sie den Rücktritt beantragen. Nach erfolgter Abgabe muss die Klassenkonferenz Ihrem Antrag zustimmen. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Erwägungen durch Angabe relevanter Argumente ausreichend zu begründen.

Link zum Dokument: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/XCt9KsyRMTo3Zmw

Elternbrief zur Regelung der Versetzung

Liebe Schüler*innen, liebe Erziehungsberechtigte,

das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur äußerte sich heute in einem informierenden Schreiben über die Versetzungsregelung im auslaufenden 2. Halbjahr 2019/20. Ich bitte um Kenntnisnahme. Sollten Sie Beratungsbedarf im Hinblick auf die Versetzung Ihres Kindes haben, so bitte ich um Rücksprache mit der jeweiligen Klassenleitung.

Link zum Dokument: https://cloud.schule-luedersdorf.de/index.php/s/LcM26kEm8yDJwNg

Bleiben Sie gesund!

Weitere Informationen

Ergänzungen zur Schulöffnung

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ergänzte die Erstinformationen durch weitere Schreiben, die uns als Schule über die Schritte und Maßnahmen zur Schulöffnung informieren sollen. Gleichfalls wurde eine Ergänzung des schuleigenen Hygieneplans, welcher landesweit gilt, vorgelegt. Dieser als auch die Anordnungen gelten ab dem 20. April 2020 in allen Schulen Mecklenburg-Vorpommerns. Folgende weiteren Informationen möchte ich Ihnen und euch, liebe Schüler*innen, nicht vorenthalten:

  1. Grundschüler*innen der Jahrgangsstufe 4 kehren ab dem 04. Mai 2020 in einen (stundenreduzierten) Schulalltag zurück. Das Schreiben bezieht sich auf die Nennung des Begriffs Angebot. Wie dieses konkret aussieht, wird in den kommenden beiden Wochen zu klären sein.
  2. Anweisungen zur Hygienewahrung am Schulort liegen nun vor. Diese werden wir bei der Planung selbstverständlich berücksichtigen.
Auszüge aus dem Hygieneplan:
  • Lerngruppen von maximal 15 Schüler*innen, abhängig von Raumgröße
  • Partner- und Gruppenarbeit sind nach Möglichkeit zu vermeiden
  • zeitlich versetzte Pausenzeiten inkl. Einhaltung der Abstandsregeln
  • Essensverkauf in der Cafeteria verboten
  • Sportunterricht nicht gestattet
  • Gefahr durch Tröpfcheninfektion vermeiden, indem Hände gründlichst gewaschen werden, Körperkontakt vermieden wird, ein Abstand von mindestens 1,5 Metern unter Regelbedingungen einzuhalten ist, Menschen mit Krankheitssymptomen vorsorglich zuhause bleiben
  • Anordnung der Sitzplätze so weiträumig, dass mindestens ein Abstand von 1,5 Metern gewährleistet ist
  • Kontrollen durch Lehrkräfte an Sitzplätzen nicht empfehlenswert auch bei Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Vermeiden des Aufeinandertreffens größerer Personengruppen im Schulgebäude als auch in Pausenzeiten, stichprobenartige Kontrollen auch im Bereich der Bushaltestellen
  • Husten- und Niesetikette einhalten (Husten und Niesen in Armbeuge, besser weg drehen und Abstand zu Mitmenschen herstellen)
  • Tragen einer textilen Barriere durch Bedeckung der Mund- und Nasenregion als Maßnahme des Fremdschutzes vor allem bei Personenkontakt, im Bus, in Pausen im Innenbereich
  • regelmäßiges Stoß- bzw. Querlüften aller Räumlichkeiten
  • Händedesinfektion nicht notwendig, gründliches Waschen mit Seife sei ausreichend
  • intervallische Flächendesinfektion aufgrund der schnellen Abnahme der Infektiosität mit COVID-19 kontaminerter Flächen wie Tische etc. nicht empfehlenswert
  • tägliche Reinigung von Türgriffen und -klinken, Treppen- und Handläufen, Lichtschaltern, Telefonen sowie Tischen und technischen Anlagen (PC, Tastatur, Maus) ausreichend
  • tägliche gründliche Reinigung der Sanitäranlagen
  • Ein- bzw. Zugangskontrolle der Sanitäranlagen, Benutzung nur durch jeweils eine Person
  • zur Risikogruppe der gefährdeten Personen zählen Menschen mit verschiedenen Vorerkrankungen gemäß Übersicht des Robert Koch Instituts (RKI)
  • Schüler*innen mit einer oder mehreren Grund- bzw. Vorerkrankungen gemäß Vorgabe des RKI oder mit Personen im Haushalt, die von einer Vorerkrankung betroffen sind, können auf Antrag beim zuständigen Schulamt zuhause bleiben (SchulG MV §48 Absatz 2)

Ich rechne mit weiteren konkreten Hinweisen zur Wiederaufnahme des Unterrichts und zur Durchführung der Prüfungsaufgabe in Jahrgangsstufe 4. Sobald diese eingehen, reiche ich sie über die schuleigene Website als auch den E-Mail-Verteiler des Elternrats weiter.

Informationen zur Schulöffnung

Liebe Schüler*innen und Eltern,

das Ministierum für Bildung, Wissenschaft und Kultur äußerte sich heute Mittag in einem ersten Schreiben an die Schulleitungen und Lehrkräfte über die angedachten und anlässlich der gestrigen Kabinettssitzung beschlossenen Maßnahmen zur Eröffnung der Schulen. Die folgenden, ersten Beschlüsse wurden gefasst:

  1. Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind das Maß der Dinge bei der Rückkehr zur schulischen Normalität.
  2. Größere Lerngruppen sind aufzuteilen.
  3. Der Umfang der zu erteilenden Unterrichsttunden wird auf das notwendige Maß zur Vorbereitung auf die anstehenden Prüfungen reduziert.
  4. Prüfungsvorbereitender Unterricht inkl. Möglichkeit zur Konsulation erfolgt ab Jahrgangsstufe 10 ab dem 27.04.2020.
  5. Grundschüler*innen der Jahrgangsstufe 4 kehren gleichfalls zeitnah, ein Termin wurde noch nicht genannt, in den stundenreduzierten Schulalltag zurück.
  6. Risikogruppen, egal ob Schulpersonal oder Schüler*in inkl. jener Personen mit Risikopatienten im eigenen Haushalt, sind Erleichterungen bis hin zur Befreieung vom Unterricht zu gewähren.
  7. Ab dem 27.04. erhalten weitere Elternteile systemrelevanter Berufsgruppen die Chance auf einen Platz innerhalb der Notfallbetreuung.
  8. Genauere Anweisungen zur Hygienewahrung am Schulort als auch der Schulöffnung usw. befinden sich im Beschlussstadium und werden zeitnah veröffentlicht.

Dies kann nur ein erstes, grundlegendes Informationsschreiben darstellen. Wir erwarten bis spätestens Mitte der Woche weitere Konkretisierungen und Hinweise zur schrittweisen Schulöffnung und bitten erneut um Ihr und euer Verständis. Vielen Dank!

Sobald weitere Informationen eingehen, teile ich diese über die Website der Schule als auch den E-Mail-Verteiler des Schulelternrats.

Schrittweise Schulöffnung

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, trotz zahlreicher Ankündigungen innerhalb der Medien liegt uns bisweilen keine offizielle Stellungnahme seitens des Bildungsministeriums des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern vor, die über die anstehende schrittweise Schulöffnung informiert. Daher bitte ich euch und Sie, liebe Erziehungsberechtigte, sich dahingehend noch etwas zu gedulden. Ich rechne am heutigen Abend oder morgigen Freitag mit ersten Hinweisen zur Verfahrensweise in den nächsten Wochen. Bis dahin gelten die aktuellen Regelungen.

Sobald ich Mitteilung über das weitere Vorgehen erhalte, informiere ich euch bzw. Sie über unsere Website sowie über eine Mitteilung an alle ElternrätInnen der Grund- und Regionalschule.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Durchhaltevermögen!

Versetzungs- und Abschlussgefährdung

Sollte in Ihrem Haushalt in den letzten Tagen ein Schreiben zur Versetzungs- und/oder Abschlussgefährdung Ihres Kindes eingegangen sein, beachten Sie bitte den Zeitpunkt der Notenerhebung. Genannt wird im entsprechenden „Blauen Brief“ der 13.03.2020. Da den Schüler*innen aktuell in Ermangelung normalen Unterrichts keine Option zur Verbesserung ihrer Leistungen in einzelnen oder mehreren Unterrichtsfächern zur Verfügung steht, möchte ich Sie auf eine Chance hinweisen, die Ihr Kind wahrnehmen kann:

  • Schüler*innen mit dem Wunsch der Leistungsverbesserung soll laut Auskunft des Bildungsministeriums eine Möglichkeit zur Notenverbesserung eingeräumt werden, eine Verschlechterung des im Elternschreiben angemahnten Durchschnitts darf jedoch nicht erfolgen.
  • Im Falle des Wunsches einer Notenverbesserung ist die jeweilige Fachlehrkraft über die Kommunikationsmöglichkeit unserer Lernplattform oder per E-Mail zu informieren und eine Aufgabe einzuholen, die schriftlich bearbeitet werden kann.
  • Die Abarbeitung des Arbeitsauftrages hat schriftlich in Form eines Aufsatzes zu erfolgen, des Weiteren bedarf es eines Nachweises der Eigenständigkeit, um sicherzustellen, dass die jeweilige Schülerin bzw. der jeweilige Schüler die Leistung selbst und ohne Mithilfe durch Erziehungsberechtigte oder Dritte erbracht hat.
  • Sowohl die schriftliche Arbeit als auch die Erklärung zur Eigenständigkeit ist bei der Fachlehrkraft nach vorheriger Absprache einzureichen, wird anschließend korrigiert und benotet.
  • In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, über die Lernplattform eingereichte abgearbeitete Leistungsnachweise zur Bewertung heranzuziehen, dies immer in Absprache mit der Lehrkraft, die erstens die Aufgabe erstellt hat und zweitens als Fachlehrkraft die Verantwortung der Zensurengabe innehat.

Somit steht selbst Lernenden, welche in mehreren Unterrichtsfächern eine Note 5 am Ende des Schuljahres befürchten, die Option der Notenverbesserung in Zeiten von Corona zur Verfügung.

Viel Erfolg und gutes Gelingen weiterhin!

Wegfall der 2. Fremdsprache Französisch

Liebe Eltern, uns erreichen vereinzelt Nachfragen über die Chancen auf eine weitere Beschulung an einem beruflichen Gymnasium in Lübeck im Zusammenhang mit der Abfrage der 2. Fremdsprache nach Auslaufen des Französisch-Unterrichts an unserer Einrichtung im nächsten Schuljahr. Ich möchte Sie daher noch einmal explizit über die Zugangsvoraussetzungen informieren, welche im  Schulrecht des Bundeslandes Schleswig-Holstein verankert sind:

Zum Besuch des Beruflichen Gymnasiums sind berechtigt:

  • Schülerinnen und Schüler mit einem durch Prüfung erworbenen Mittleren Schulabschluss, hierzu zählt auch der Abschluss der Mittleren Reife des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern
  • Notendurchschnitt 3,0 oder besser in allen Hauptfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch)
  • in allen  Unterrichtsfächern außer einem Note 3 oder besser
  • max. in einem Unterrichtsfach Benotung mit Zensur 4 (ausreichend), egal ob Haupt- oder Nebenfach
  • keine Note 5  (mangelhaft) oder 6 (ungenügend)
Weitere Voraussetzungen:
  • Durchschnitt 3,0 oder besser in allen Fächern
  • Lernentwicklung, Leistungsstand und Lernverhalten der Schüler*in lassen eine erfolgreiche Mitarbeit in der Oberstufe erwarten

Werden die genannten Voraussetzungen erfüllt, hat Ihr Kind eine Möglichkeit, an einem Berufsbildenden Gymnasium in Lübeck die Oberstufe zu besuchen.

2. Fremdsprache

Insofern eine Schülerin bzw. ein Schüler an unserer Schule die 2. Fremdsprache nicht für insgesamt 4 Schuljahre jeweils 3 Schulstunden pro Unterrichtswoche besuchte, besteht die Möglichkeit, an der Berufsbildenden Schule eine 2. Fremdsprache neu zu erlernen. Ein Zugang zur Oberstufe ist daher auch ohne Nachweis der vierjährigen Beschulung in Französisch und/oder Russisch möglich. Einzige Voraussetzung ist dann, dass Ihr Kind diese neu gewählte Fremdsprache bis zum Erlangen des Abiturs belegt, folglich nicht in der Klasse 12 oder 13 abwählen kann.

Die genauen Bestimmungen zur Zugangsberechtigung einer Berufsbildenden Schule in Schleswig-Holstein entnehmen Sie bitte dem folgenden Link, unter dem die Landesverordnung über das Berufliche Gymnasium (BGVO) vom 20. Juli 2017 einzusehen ist: §2 Aufnahmevoraussetzungen – Abschnitt 1 und 2

In Lübeck bestehen drei Berufsbildende Gymnasien:

  1. Dorothea-Schlözer-Schule: Link zur Homepage
  2. Emil-Possehl-Schule: Link zur Homepage
  3. Friedrich-List-Schule: Link zur Homepage

Diese bieten die folgenden Fremdsprachen ab Klasse 11 an ihrer Schule zum aktuellen Zeitpunkt an:

  1. Dorothea-Schlözer-Schule: Französisch (für Anfänger*innen), Spanisch (für Anfänger*innen)
  2. Emil-Possehl-Schule: Französisch (für Anfänger*innen), Spanisch (für Anfänger*innen)
  3. Friedrich-List-Schule: Französisch (für Anfänger*innen & für Fortgeschrittene), Spanisch (für Anfänger*innen)

Das Anmeldeformular für Sie als Orientierung: Bewerbung Berufliche Gymnasien Lübeck

Hinweis zum Elternbrief

Bitte kreuzen Sie die dritte Option an, wenn Sie für Ihr Kind keine anderweitige Lösung sehen als eine weitere Beschulung im Fach Französisch statt Russisch oder Wahlpflicht.

Bildungsministerin Fr. Bettina Martin

Elterninformationsschreiben

Mit einem sehr umfassenden Schreiben wendet sich die Bildungsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern an Sie, liebe Eltern und natürlich in zweiter Linie auch an euch, liebe SchülerInnen. In dem vorliegenden Brief werden grundlegende Fragen zur aktuellen Situation behandelt. Gleichwohl möchte ich hiermit noch einmal auf die neue Zeitschiene zur Prüfung „Mittlere Reife“ hinweisen. Gemäß heutigem Schreiben ergeben sich die folgenden Termine für die insgesamt 3 schriftlichen Prüfungen in den Hauptfächern:

  • Klausur (schriftl.) im Hauptfach Deutsch am Montag, den 11. Mai 2020
  • Klausur (schriftl.) im Hauptfach Englisch am Donnerstag, den 14. Mai 2020
  • Klausur (schriftl.) im Hauptfach Mathematik am Montag, den 18. Mai 2020

Die genannten Termine sind jedoch davon abhängig, wie sich die Verbreitung des Corona-Virus in den nächsten Wochen gestaltet und, welche Maßnahmen an diese Entwicklung geknüpft sein werden. Bitte verstehen Sie diese als eine Art geplante Zeitschiene, die sich durchaus ändern könnte, nicht zwingend ändern muss. Eine Information zum Ablauf, Umfang und Zeitpunkt der mündlichen Prüfungsanteile liegt bis dato hingegen nicht vor, ist jedoch von Seiten des Ministeriums für die kommende Woche angekündigt. Sobald uns hierzu nähere Informationen vorliegen, werde ich diese über die Homepage mit Ihnen teilen.

Link zum Elternbrief der Bildungsministerin Fr. Bettina Martin: elternbriefcoronabettinamartin

Vielen Dank für Ihr Durchhaltevermögen als auch Ihr Engagement in der brisanten Zeit.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

seit dem 16. März 2020 ist die Schule geschlossen und nun gelten auch noch Ausgangsbeschränkungen. Das ist eine große Herausforderung: täglich zusammen im Haus oder in der Wohnung – dauernd beobachtet – kein Unterricht, aber zu erledigende Aufgaben ohne persönliches Gespräch oder Erklärung durch Lehrer*innen – keine Freunde, mit denen man sich treffen und einfach mal quatschen kann – Eltern, die im Homeoffice konzentriert arbeiten wollen und sollen – Langeweile…

In solchen schwierigen Situationen kann es schon mal zu Ärger, Streit und Konflikten kommen.

Möglichkeit des Gesprächs

Wenn ihr Kummer oder Sorgen habt, euch etwas bedrückt oder ihr einfach reden wollt, könnt ihr euch gern in der Schule innerhalb der Öffnungszeiten melden, wo ihr eure Kontaktdaten hinterlasst oder ihr schreibt mir unter . Dann können wir uns entweder schriftlich austauschen oder eine Zeit zum Telefonieren ausmachen.

In der jetzigen Phase der Schulschließung sind die beiden Sekretariate von ca. 8 Uhr bis 12 Uhr werktäglich besetzt.

Nummer gegen Kummer

Ansonsten findet ihr beim „Kinder- und Jugendtelefon“, der „Nummer gegen Kummer“ unter 0800 – 111 0 333, immer ein offenes Ohr, wenn ihr euch mit jemandem aussprechen möchtet. Dort könnt ihr montags bis samstags zwischen 14 Uhr und 18 Uhr kostenfrei (auch per Handy!) anrufen. Ihr müsst nicht den Namen sagen!

Die Telefonberater*innen hören zu und versuchen, euch zu helfen. Die Berater*innen sind auch gut unter www.nummergegenkummer.de zu erreichen.

Moodle Plattform zum Lernen

Eine Lernplattform zu installieren und einzurichten dauert seine Zeit. Ab Mittwoch um ca. 9 Uhr vormittags stehen die bereits eingerichteten Kurse allen SchülerInnen der 5. bis 10. Jahrgangsstufe der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf zur Verfügung und sollen den Bedarf an Lernmaterialien in der Übergangszeit der Schulschließung decken. Das jetzige Angebot ist noch längst nicht vollständig, soll euch, liebe SchülerInnen jedoch nicht daran hindern, keine Zeit zu verlieren und voller Fleiß und Ehrgeiz in die Bewältigung der ersten Aufgaben zu starten. Die vermittelten Inhalte sind zum Teil Wiederholungen, zum Teil knüpfen sie an bereits bewältigte Lerngegenstände an und sollen erlernte Kompetenzen vertiefen.

Folgende Schritte sind morgen notwendig und von den SchülerInnen je nach Bedarf in Begleitung durch ihre Erziehungsberechtigten zu meistern:

Schritte zur Registrierung

  1. Gedulden bis um ca. 9 Uhr am 18. März 2020
  2. Webseite aufrufen, welche unter folgendem Link erreichbar ist: http://moodle.schule-luedersdorf.de/login/index.php
  3. Registrierungsvorgang meistern unter Verwendung des folgenden Benutzernamens: nachname.vorname und einer funktionstüchtigen E-Mail-Adresse, welche für die Registrierung notwendig ist
  4. Warten bis zur Einteilung in den entsprechenden Jahrgang 5 bis 10
  5. Vertrautmachen mit der Plattform
  6. Optional Installation der App, welche für iOS und Android erhältlich ist (Website-Adresse moodle.schule-luedersdorf.de)
  7. Aufgaben abarbeiten über die nächsten Wochen

Nach der erfolgreichen Registrierung heißt es, sich etwas zu gedulden. Das Einsortieren in die entsprechenden Jahrgänge nimmt je nach Anfragen ein wenig Zeit in Anspruch. Sobald der oder die Lernende in die jeweilige Gruppe eingeteilt wurde, ist eine Teilnahme an den Kursen für die entsprechende Jahrgangsstufe in allen Fächern automatisch eingerichtet und es kann voller Engagement gelernt und gearbeitet werden.

Wir danken Ihnen und euch für Ihre bzw. eure Geduld hinsichtlich der Wartezeit von 2 Schultagen, bis die Plattform fertig installiert und eingerichtet war.

Viel Erfolg liebe SchülerInnen!

Selektion bestimmter E-Mail-Hoster

Erlaubte E-Mail-Dienste

Nur bestimme Hoster sind gestattet, um Spam-Bots vorzubeugen. Zusätzlich muss eine Captcha-Anfrage beantwortet werden, sodass ein Registrierungsvorgang gelingen kann. Die folgenden E-Mail-Dienste sind erlaubt und können ohne weiteres für den eigentlichen Vorgang der Registrierung genutzt werden:

1und1,.de aol.com, arcor.de, freenet.de, gmail.com, gmx.de, googlemail.com, hotmail.de, hotmail.com, icloud.com, kabelmail.de, outlook.de, outlook.com, schule-luedersdorf.de, t-online.de, vodafone.de, web.de, yahoo.de

Sollte das Passwort einmal abhanden kommen, dient die angegebene Mail-Adresse als Empfänger für eine Nachricht inkl. Link zum Zurücksetzen des gewählten Passworts. Die Verwendung typischer Einmal- bzw. Wegwerf-E-Mail-Adressen ist folglich untersagt.

Viel Erfolg beim Registrieren!

Versorgung mit Lernmaterialien

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

da weder das Bildungsministerium noch das Schweriner Schulamt nach der Schulschließung eine Lösung zur sinnvollen, papiersparenden und stressfreien Bereitstellung von Lernmaterialien anbietet, sah ich mich gezwungen, diese komplexe Aufgabe selbst in die Hand zu nehmen. Die Vorbereitungen sind getroffen, die Online-Plattform ist eingerichtet und wird am Dienstag, den 17. März 2020 getestet und mit ersten Arbeitsblättern etc. bestückt. Voraussichtlich am Mittwochvormittag werden wird unsere Moodle-Installation zur Anmeldung frei geben. Zwar ist die Oberfläche recht übersichtlich gestaltet, insbesondere die SchülerInnen der Klassen 5 bis 7 benötigen dennoch möglicherweise etwas Hilfe bei ihrer Erstanmeldung und beim Sich-vertraut-machen mit der Software. Wir danken Ihnen daher bereits im Vorwege für Ihre Unterstützung und hoffen, dass das System Anklang findet, wenn es auch nicht das intuitivste ist.

Am Tag der Freigabe veröffentliche ich hier eine kleine Anleitung zum Anmeldungsvorgang.

Wir danken für Ihre Geduld!

Information zur Schulschließung

 

Sehr geehrte Eltern, liebe SchülerInnen,

laut Beschluss der Regierung Mecklenburg-Vorpommerns schließen ab Montag, dem 16. März 2020 an landesweit alle staatlichen, freien allgemein bildenden und beruflichen Schulen. Diese Maßnahme soll voraussichtlich bis einschließlich Sonntag, den 19. April aufrecht erhalten bleiben. Ziel ist es, einer weiteren, ungehemmten Ausbreitung des Coronavirus entgegen zu treten. Folgende Maßnahmen wurden vom Bildungsministerium angesichts der weitreichenden Folgen des Coronavirus einstweilen getroffen:

  • Sicherstellen von Informationsketten
  • Schließung der allgemein bildenden und beruflichen Schulen
  • Einrichtung von Notfallbetreuungen in den Schulen
  • Handlungsanweisungen für Schulleitungen, Lehrkräfte und Eltern
  • Anregungen für die Bereitstellung von mobilen Lerninhalten für Schülerinnen und Schüler

Trotz der weitreichenden Maßnahme sollen Schülerinnen und Schüler vor langfristigen Nachteilen bewahrt bleiben. Man behält sich den Montag als Übergangstag vor, um entsprechende Vorkehrungen für die weitere schulische Betreuung außerhalb des Unterrichts zu gewährleisten.

In den nächsten Wochen gelten die folgenden Regelungen auch für unsere Einrichtung:

  1. Aussetzung jeglicher Schülerpraktika, des regulären Unterrichts, aller Klassenfahrten im genannten Zeitraum
  2. pädagogische Notfallbetreuung über die Zeit der Schließung hinweg ausschließlich für SchülerInnen des 1. bis 6. Jahrgangs bei Zutreffen des folgenden Kriteriums – Eltern, die in Berufen zur Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastruktur tätig sind. Dazu zählen die Bereiche Feuerwehr, Polizei, Strafvollzugsdienst, Rettungsdienst, medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken, Justizeinrichtungen, ambulante und stationäre Pflegedienste, stationäre Betreuungseinrichtungen, Produktion und Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Lebens, kommunale Behörden, Landesbehörden, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Einrichtungen und kommunale Unternehmen
  3. Schulöffnung am Montag, den 16. März zur Feststellung jener SchülerInnen, welche die Notfallbetreuung wahrnehmen müssen (Jahrgänge 1 bis 6)
  4. Erreichbarkeit unserer Schule über die Sekretariate in Herrnburg und Wahrsow
  5. Aufgabenbetreuung kontaktlos über Online-Plattform, E-Mail u.ä.

Auch für uns als schulische Einrichtung stellen die gebotenen Anforderungen eine erhebliche Herausforderung dar. Wir bitten um Ihr bzw. euer Verständnis als auch Ihre bzw. eure besonnene Mithilfe als Elternteil und/oder ElternsprecherIn sowie SchülerIn der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf.

Mit freundlichen Grüßen
Henning Klöpfel

Selbsterklärung Notfallbetreuung

Ab heute bieten wir eine Notbetreuung für jene Eltern an, welche in infrastrukturell kritischen Berufen tätig sind. Bitte füllen Sie das unten zum Download bereit stehende Formular umgehend aus, falls Sie Ihr Kind in einer unserer beiden Einrichtungen in Herrnburg (Grundschule) oder in Wahrsow (Regionalschule) betreuen lassen möchten. Dieses Schreiben ist elementar wichtig, da wir nach diesen Erklärungen unsere Betreuungspläne an jenen Schultagen sicherstellen werden, an welchen die Schulteile geschlossen sind. Sie können das entsprechende Formular auch gerne per Mail gescannt an die Schule weiterleiten. Nutzen Sie hierzu bitte eine der beiden Mailadressen gemäß zuständigem Schulteil in Herrnburg oder Wahrsow.

Sekretariat in Herrnburg: 038821-6140,

Sekretariat in Wahrsow: 038821-60736,

Notwendiges Formular

Selbsterklärlung Notfallbetreuung: Formular Selbsterklärung für Eltern zum Download

Pressemitteilung zur aktuellen Lage: Überblick über Maßnahmen

Informativer Elternbrief

Den zentralen Elternbrief, welcher landesweit durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben wurde, möchten wir Ihnen im Zuge der Entwicklungen keinesfalls vorenthalten. Dieser informiert über die Untersagung von Schulbesuchen zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19.

elternbrief_corona

X