So bedrückend die Situation angesichts des weltweit grassierenden Virus COVD-19 auch ist, die Schulschließung trägt nunmehr zumindest hinsichtlich der „Digitalisierung“ ungeahnte Früchte. Mit der am 18. März verfügbaren Lernplattform auf Basis des erfolgreichen Lern-Management-Systems Moodle waren die Lehrkräfte der Regionalschule in der Lage, nur drei Tage nach der Hiobsbotschaft „Schließung“ bereits erste Aufgaben für unsere Schüler*innen bereit zu stellen. Nunmehr befindet sich die Plattform in der Etablierungsphase und scheint nach aktuellem Stand auch weiterhin die Jahrgänge 5, 6, 7 und 8 mit Aufgaben und Arbeitsaufträgen versorgen zu müssen.

Dank der Open-Source-Lizenz konnte das System kostenfrei und zeitnah installiert werden und arbeitet fortwährend auf dem von unserer Schule angemieteten Serverbereich, sodass wir gleichfalls Konformität mit dem Datenschutz herstellen können.

X