Liebe Erziehungsberechtigte,

auch wenn das Thema “Öffentlicher Nahverkehr” nicht zwingend in unseren schulischen Aufgabenbereich fällt, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass ab morgen, Mittwoch, den 28. April 2021 in den Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs bis auf Weiteres eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske besteht. Weder Stoff- noch medizinische Masken sind dann erlaubt. Hierzu heißt es im entsprechenden Gesetzestext:

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die durch das Robert-Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen(Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 100, so gelten dort ab dem übernächsten Tag die folgenden Maßnahmen: […] 9. bei der Beförderung von Personen im öffentlichen Personennah- oder fernverkehr […] und Schülerbeförderung besteht für Fahrgäste sowohl während der Beförderung als auch während des Aufenthalts in einer zu dem jeweiligen Verkehr gehörenden Einrichtung die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) […]“.

Link zum Bundesgesetzblatt: http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl121s0802.pdf

Achten Sie als Erziehungsberechtigte bitte darauf, Ihr Kind entsprechend auszustatten. In der Schule halten wir vornehmlich medizinische Masken, aber auch einige Exemplare der FFP2-Maske vor, um Ihr Kind zu unterstützen, sollte eine selbst mitgebrachte Maske einen Defekt erleiden, der das betroffene Kind per se von der Schülerbeförderung ausschlösse.

X