Vortrag - Grenzen setzen, aber wie?

Gelungener Vortrag

Grenzen setzen, aber wie?

Diplompädagoge Thomas Rupf hielt Gastvortrag zum Thema Grenzen setzen und begeisterte damit Eltern und Lehrer.

Am Montag, dem 10. September 2018, hielt der Diplompädagoge Thomas Rupf einen Vortrag zum Thema „Machtkämpfe in der Erziehung – wie setze ich Grenzen?“. Der Einladung in die Grundschule waren über 100 Eltern sowie einige Kolleginnen der Grundschule gefolgt. Schulleiter Jochen Tiedje begrüßte das Publikum um 19.00 Uhr im Essenraum. In den folgenden knapp 90 Minuten zeigte Herr Rupf Möglichkeiten auf, den alltäglichen Machtkämpfen zwischen Eltern und Kindern gelassener zu begegnen.

Viele fanden es beruhigend, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind. Im Gegenteil, Machtkämpfe stehen in jeder Familie (und auch im Schulalltag) auf der Tagesordnung, weil ständig die Bedürfnisse der Erwachsenen auf die der Kinder und Jugendlichen treffen – und diese oft weit auseinander gehen… Mit seiner humorvollen Art und vielen Praxisbeispielen nahm Thomas Rupf den Eltern die eine oder andere Sorge und machte deutlich, dass es nicht DIE perfekte Erziehung oder DAS Patentrezept für Machtkämpfe gibt. Wichtig ist aber, authentisch, geduldig und konsequent zu sein.

Ein herzlicher Dank geht natürlich an Herrn Rupf. Aber auch der Schulleitung und Frau Pagel gilt ein großer Dank für die Organisation dieser wirklich gelungenen Veranstaltung!

K. Bank (Grundschule)

Tags: , ,

Schulsozialarbeit

Im täglichen schulischen Miteinander mag es in erster Linie um die Vermittlung für spätere Bausteine des Lebens wichtiger Wissensinhalte gehen. Von gleichermaßen hoher Relevanz sind dennoch Kompetenzen, die es erlauben, einen Konflikt zu lösen, Streit gewaltfrei zu schlichten sowie respektvoll miteinander umzugehen. Moderne Bildungsarbeit verfolgt die Stärkung sozialer Kompetenzen aller SchülerInnen. Bei Problemen, Sorgen und Beratungsbedarf ist unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Pagel erreichbar unter:

Schulleiter-Sprechstunde

Um eine effektive Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule zu ermöglichen, biete ich einmal wöchentlich am Freitag während der Unterrichtszeit eine Sprechstunde an:

  • freitags in der Unterrichtszeit von 14 bis 16 Uhr

Offen ist die Sprechstunde für Eltern aus Grund- und Regionalschule als auch für SchülerInnen. Bitte melden Sie sich bei Interesse kurz an:

  • Telefon: 038821-60736/-670060
  • E-Mail: h.kloepfel@schule-luedersdorf.de

Kontakt

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf. Bei Fragen, Rückmeldungen oder organisatorischen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an eine der beiden Stellen:

GRUNDSCHULE
Tel.: 038821-6140
Mail: Sekretariat

REGIONALSCHULE
Tel.: 038821-60736
Mail: Sekretariat