Liebe Musical-LiebhaberInnen,

in wenigen Wochen ist es wieder soweit. Die Musical-AG präsentiert erneut ein fantastisches Stück auf großer Bühne im Atrium. Die Vorbereitungen für die Aufführung der SchülerInnen, angeleitet und begleitet durch unseren Musiklehrer Hr. Birke, sind in vollem Gange. Dank der großartigen Unterstützung unserer Kunst-Fachschaft erstrahlt das Atrium alsbald wieder in vollem künstlerischem Glanz und bietet die passende Untermalung für unsere sehenswerten kleinen und größeren Stars!

Möchten Sie an diesem Spektakel teilnehmen? Wir freuen uns auf Ihren Besuch und laden Sie hiermit herzlichst ein. Karten für das Stück erhalten Sie im Sekretariat unserer beiden Schulteile. Wie immer sind die Karten auf 200 Exemplare begrenzt. Seien Sie also schnell, um sich eines der begehrten Tickets rechtzeitig zu sichern.

Vielen Dank allen Mitwirkenden und Beteiligten der Musical-AG samt Leitung und allen kreativen und organisatorischen Kräften bereits im Vorfeld für Ihr tatkräftiges Engagement!

Wir freuen uns auf einen weiteren, wundervollen Abend!

Musical-Plakat "Ausgetickt"

Witz des Monats


Vortrag - Grenzen setzen, aber wie?

Gelungener Vortrag

Grenzen in der Erziehung setzen, aber wie?

Diplompädagoge Thomas Rupf hielt Gastvortrag zum Thema Grenzen setzen und begeisterte damit Eltern und Lehrer.

Am Montag, dem 10. September 2018, hielt der Diplompädagoge Thomas Rupf einen Vortrag zum Thema „Machtkämpfe in der Erziehung – wie setze ich Grenzen?“. Der Einladung in die Grundschule waren über 100 Eltern sowie einige Kolleginnen der Grundschule gefolgt. Schulleiter Jochen Tiedje begrüßte das Publikum um 19.00 Uhr im Essenraum. In den folgenden knapp 90 Minuten zeigte Herr Rupf Möglichkeiten auf, den alltäglichen Machtkämpfen zwischen Eltern und Kindern gelassener zu begegnen.

Viele fanden es beruhigend, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind. Im Gegenteil, Machtkämpfe stehen in jeder Familie (und auch im Schulalltag) auf der Tagesordnung, weil ständig die Bedürfnisse der Erwachsenen auf die der Kinder und Jugendlichen treffen – und diese oft weit auseinander gehen… Mit seiner humorvollen Art und vielen Praxisbeispielen nahm Thomas Rupf den Eltern die eine oder andere Sorge und machte deutlich, dass es nicht DIE perfekte Erziehung oder DAS Patentrezept für Machtkämpfe gibt. Wichtig ist aber, authentisch, geduldig und konsequent zu sein.

Ein herzlicher Dank geht natürlich an Herrn Rupf. Aber auch der Schulleitung und Frau Pagel gilt ein großer Dank für die Organisation dieser wirklich gelungenen Veranstaltung!

K. Bank (Grundschule)

Tags: , ,

2017 © Regionale Schule mit Grundschule Lüdersdorf