Streitschlichter

Streit und Auseinandersetzungen gehören immer wieder zum Schulalltag. Viele der Konflikte sind aber durchaus von Gleichaltrigen lösbar. Deshalb liegt es nahe, die Kompetenz der Problemlösung von Kindern und Jugendlichen in den Schulalltag einzubeziehen. An der Regionalen Schule Lüdersdorf soll mit dem Projekt Streitschlichtung ein positives Element zur Veränderung des Umgangs Miteinanders eingebracht werden. Streitschlichtung ist die Vermittlung in Streitfällen durch unparteiische Dritte, die von den beiden Streitparteien akzeptiert werden. Die Schlichter helfen, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Wesentliche Ziele

  1. Ausbildung von SchülerInnen zu Streitschlichtern
  2. Durchführung von Schlichtungen im schulischen Leben

Kernpunkte der Ausbildung

Ausbildung zu Streitschlichtern
SchülerInnen aller Klassenstufen (5 bis 9) können zu StreitschlichterInnen ausgebildet werden und als Konfliktlotsen arbeiten. Vorraussetzung ist allerdings Freiwilligkeit, die Bereitschaft, Schlichtungsstrategien zu erlernen und in der Frei- bzw. Pausenzeit für andere Mitschüler aktiv zu werden, selbstverantwortliches Arbeiten und Kooperationsfähigkeit. Inhalte der Ausbildung werden sein: Konflikte (Individuelles Konfliktverhalten, Konflikttypen, Konfliktlösungen), Kommunikation (Gesprächstechniken, Körpersprache, aktives Zuhören, Ich-Botschaft), Ablauf von Schlichtungsgesprächen (5 Phasen der Mediation). Ziel ist, dass nach der Ausbildung bzw. dem Training ein Team von 8 bis 12 StreitschlichterInnen arbeitet.

Betreuung der Streitschlichtergruppe
Die Ausbildung kann nur eine Grundqualifikation für die SchülerInnen darstellen. Sie müssen sich in der täglichen Praxis beweisen. Dabei kann es zu Unstimmigkeiten, Problemen und auch Misserfolgen bei der Streitschlichtung kommen. Um solche Situationen zu besprechen und die SchülerInnen weiter zu motivieren, werden sich alle SchlichterInnen einmal in der Woche an einem festen Termin, möglichst in einer größeren Pause, im Schlichterraum mit der Sozialarbeiterin treffen.

Durchführung von Schlichtungen
SchülerInnen aller Klassenstufen können freiwillig an Schlichtungen teilnehmen. Dafür wird ein Einsatzplan für die Streitschlichtergruppe erstellt. Von Montag bis Freitag soll jeweils ein Schlichterteam im Schlichtungsraum ansprechbar und für Schlichtungen zuständig sein. Der Plan wird an der Tür des Raumes und im Schaukasten ausgehängt, aber auch auf der Homepage veröffentlicht.

Schulsozialarbeit

Im täglichen schulischen Miteinander mag es in erster Linie um die Vermittlung für spätere Bausteine des Lebens wichtiger Wissensinhalte gehen. Von gleichermaßen hoher Relevanz sind dennoch Kompetenzen, die es erlauben, einen Konflikt zu lösen, Streit gewaltfrei zu schlichten sowie respektvoll miteinander umzugehen. Moderne Bildungsarbeit verfolgt die Stärkung sozialer Kompetenzen aller SchülerInnen. Bei Problemen, Sorgen und Beratungsbedarf ist unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Pagel erreichbar unter:

Schulleiter-Sprechstunde

Um eine effektive Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule zu ermöglichen, biete ich einmal wöchentlich am Freitag während der Unterrichtszeit eine Sprechstunde an:

  • freitags in der Unterrichtszeit von 14 bis 16 Uhr

Offen ist die Sprechstunde für Eltern aus Grund- und Regionalschule als auch für SchülerInnen. Bitte melden Sie sich bei Interesse kurz an:

  • Telefon: 038821-60736/-670060
  • E-Mail: h.kloepfel@schule-luedersdorf.de

Kontakt

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf. Bei Fragen, Rückmeldungen oder organisatorischen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an eine der beiden Stellen:

GRUNDSCHULE
Tel.: 038821-6140
Mail: Sekretariat

REGIONALSCHULE
Tel.: 038821-60736
Mail: Sekretariat