Schulkino in Lübeck

Dokumentarfilm über Zucker

Teilnahme an SchulKinoWoche in Lübeck durch 7. Klassen im Rahmen des Deutschunterrichts und des Projekts Gesunde Schule

Am heutigen Tag unternahmen die beiden Klassen der 7. Jahrgangsstufe anlässlich der SchulKinoWoche, einer Veranstaltung in Schleswig-Holstein, bei der Kinder und Jugendliche ausgewählte Filmwerke und Dokumentationen in verschiedenen Städten anschauen und im Rahmen des Schulunterrichts durch aufbereitete Materialien nachbereiten, eine Fahrt nach Lübeck.

Ziel war es, über den dokumentarischen Selbstversuch des Regisseurs Damon Gameau eine spielerische Auseinandersetzung mit dem Themenschwerpunkt Zucker zu erreichen. Gameau versucht in seinem jüngsten Werk, nach jahrelangem Verzicht auf Haushaltszucker und Co. – sogenannte freie Zucker – in einem 60-tägigen Selbstversuch herauszufinden, wie ein hoher Zuckerkonsum auf seinen Körper wirkt und welche Folgen dieser für die Gesundheit hat. VOLL VERZUCKERT – THAT SUGAR FILM begleitet Gameau bei diesem Experiment, zeigt den Verlauf und die besorgniserregenden gesundheitlichen Folgen – und bleibt dabei stets überaus unterhaltsam. Gameau dokumentiert die Folgen aus erster Hand, trifft aber auch Experten/innen aus der Gesundheits- oder Zuckerbranche und versucht, möglichst viele Fakten über den Zuckerkonsum anschaulich darzustellen. Er will aufklären und für eine bewusste Ernährung sensibilisieren durch eine kurzweilige, verspielte Inszenierung.

Der Inhalt des Films bietet nachfolgend viele Möglichkeiten der fächerübergreifenden Anknüpfung im Schulunterricht. Er soll die SchülerInnen zu einem bewussteren Umgang mit freiem Zucker anregen, welcher heutzutage als zusätzlich hinzugefügtes Süßungsmittel Speisen und Getränken aller Art zugesetzt wird, gleichermaßen in natürlicher Form in hohen Mengen in Nahrungsmitteln wie Honig, Sirup, Fruchtsäften und Fruchtsaftkonzentraten enthalten ist.

Fragen, die im Anschluss an den Film geklärt werden: Ab welchen täglichen Mengen ist Zucker wirklich ungesund? Was macht Zucker so gefährlich? Was kann der Einzelne tun, um möglichen Folgeerkrankungen wie Diabetes Typ-2, Adipositas oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Bezug auf den eigenen Zuckerkonsum vorzubeugen?

Die Regionale Schule hofft, mit dem Besuch des vielfach gewürdigten Dokumentarfilms die SchülerInnen im Rahmen des Projektes „Gesunde Schule“ für das Thema Hoher Zuckerkonsum und seine Folgen für die Gesundheit sensibilisieren zu können, im Sinne eines gesünderen Lebensstils.

Regionalschule

Tags: , , , ,

Schulsozialarbeit

Im täglichen schulischen Miteinander mag es in erster Linie um die Vermittlung für spätere Bausteine des Lebens wichtiger Wissensinhalte gehen. Von gleichermaßen hoher Relevanz sind dennoch Kompetenzen, die es erlauben, einen Konflikt zu lösen, Streit gewaltfrei zu schlichten sowie respektvoll miteinander umzugehen. Moderne Bildungsarbeit verfolgt die Stärkung sozialer Kompetenzen aller SchülerInnen. Bei Problemen, Sorgen und Beratungsbedarf ist unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Pagel erreichbar unter:

Schulleiter-Sprechstunde

Um eine effektive Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule zu ermöglichen, biete ich einmal wöchentlich am Freitag während der Unterrichtszeit eine Sprechstunde an:

  • freitags in der Unterrichtszeit von 14 bis 16 Uhr

Offen ist die Sprechstunde für Eltern aus Grund- und Regionalschule als auch für SchülerInnen. Bitte melden Sie sich bei Interesse kurz an:

  • Telefon: 038821-60736/-670060
  • E-Mail: h.kloepfel@schule-luedersdorf.de

Kontakt

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf. Bei Fragen, Rückmeldungen oder organisatorischen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an eine der beiden Stellen:

GRUNDSCHULE
Tel.: 038821-6140
Mail: Sekretariat

REGIONALSCHULE
Tel.: 038821-60736
Mail: Sekretariat