NZL-Projekt

Konzept „Lesen macht stark“

Ziel des Projektes ist die Förderung der Lesekompetenz, genauer der Schlüsselqualifikation Leseverstehen. Sie gilt als Basiskompetenz aller Lebensbereiche und ist untrennbar verbunden mit einer weiteren zentralen Fähigkeit für ein produktives Miteinander, der Kommunikationskompetenz. Leseverstehen ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Lernen in der Schule sowie späteren beruflichen Erfolg. Im Konzept unserer Schule besitzt die Lesekompetenz somit den Status einer Schlüsselqualifikation.

Umsetzung

  • Start: Schuljahr 2015/16, Projekteinführung in Jahrgangsstufe 5
  • Umfang: 1 Deutschstunde wöchentlich (LMS-Stunde)
  • Ziele: Vermittlung verschiedener Lesestrategien, Erweiterung der Lesekompetenz, Förderung der Eigenlesemotivation
  • Evaluation: Deutschunterricht (Zielscheibe, mündliche und schriftliche Rückmeldung), Fachunterricht, Konferenz

Fächerverbindend

Erreichung des Kompetenzzuwachses auf interdisziplinärem Wege

  • Deutschunterricht: Einführung, Motivation zum eigenständigen Lesen; Kennenlernen, Übung und Anwendung von Lesestrategien in LMS-Stunde
  • Fachunterricht: Übung und Anwendung von Lesestrategien an Fachtexten.

Rollende Lesewoche

  • Vorgehen: Rotation einer ca. 10-minütigen „stillen“ Lesezeit im Stundenplan
  • Ziel: Einbindung aller Fachlehrer in das LMS- Projekt
  • Einstieg: Lesestoff wird von SchülerInnen mitgebracht, ist nicht zwingend fachzugehörig
  • Fortsetzung: Arbeit an Fachtexten, bspw. Zum aktuellen Stundenthema, Übung und Anwendung erlernter Lesestrategien

Visualisierung

  • Strategien: Aushang in jedem Unterrichtsraum, Anfertigung von Lesestrategieplakaten
  • Erfolg: Erste Evaluation im Oktober Zweite Evaluation nach Vereinbarung

„Lies, um zu leben!“

GUSTAVE FLAUBERT

2017 © Regionale Schule mit Grundschule Lüdersdorf