Gedenkfeier zum Mauerfall

29 Jahre Mauerfall

Gedenkfeier zum Mauerfall

Grundschule Herrnburg wird am 9. November 2018 zur Begegnungs- und Erinnerungsstätte

Am Freitag, den 9. November gedachten die Ministerpräsidentin Mecklenburg Vorpommerns Fr. Schwesig, ihre Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Fr. Hesse sowie die Amtskollegin aus Schleswig-Holstein, Fr. Prien dem Mauerfall im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit SchülerInnen und Schülern beider beteiligten Bundesländer in der Turnhalle der Herrnburger Grundschule. Beim Besuch des ehemaligen Teilgebietes der innerdeutschen Grenze diskutierten die Ehrengäste angeregt über die Ereignisse der Jahre 1989 und 1990 sowie über die Zukunftsperspektiven der jungen Generation in dieser Region.

Ziel war es, die Ereignisse, die viele nur noch aus Erzählungen kennen, wieder stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken und die lebhaften Erinnerungen an diese Zeit des Sieges von Werten wie Demokratie, Freiheit und Einheit, die hart erkämpft und auch künftig geschützt und bewahrt werden müssen, weiterzugeben. Zu Beginn der Veranstaltung nahmen die Gäste die im Rahmen des Schulunterrichts sehr unterschiedlich ausgefallenen Anschauungsobjekte passend zum Thema Mauerfall näher in Augenschein, welche nun als Dauerausstellung im Bereich des Kreisels in Herrnburg jederzeit besichtigt werden können. Der Schülerschaft beider Landesteile bekam im Anschluss die Chance offeriert, über ihre eigene Zukunftsperspektive im Norden zu sprechen. Die Anwesenden nutzten diese Möglichkeit des geistigen Ideenaustauschs mit ihren politischen VertreterInnen rege, Punkte wie die Subventionierung der Beförderung zu schulischen Einrichtungen beispielsweise in Lübeck wurden angesprochen. Der Norddeutsche Rundfunk war ebenfalls vor Ort und fasste die wichtigsten Ereignisse der Veranstaltung, des nachfolgenden Laternenumzugs und Besuchs des Martinsspiels in der Herrnburger Kirche unter Anwesenheit des Ministerpräsidenten Hr. Günther aus Schleswig-Holstein in einem halbstündigen Beitrag im Nordmagazin zusammen.

Zu finden ist dieser unter folgendem Link:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Wohngebiet-statt-Grenze-Herrnburg-feiert-Mauerfall,friedlicherevolution104.html.

Allen Beteiligten, ob nun geladenen Gästen der Regierungen beider Länder, SchülerInnen aus Lübeck und Nordwestmecklenburg oder sonstigen Personen des Organisationsteams rund um die Gedenkfeier, möchten wir ein herzliches Dankeschön aussprechen. Die interessanten Beiträge, die angeregte Diskussion um die Zukunft der Region sowie das anschließende Kulturprogramm haben Geschichte und ihr Gedenken fassbar gemacht und daran erinnert, wie wichtig auch nach fast drei Jahrzehnten die Kommunikation über die frühere Teilung Deutschland in Ost und West für Jugend und Zeitzeugen dieses historischen Ereignisses ist.

H. Klöpfel (Regionalschule) Foto: Staatskanzlei MV

Tags: , , , , , , , , ,

Schulsozialarbeit

Im täglichen schulischen Miteinander mag es in erster Linie um die Vermittlung für spätere Bausteine des Lebens wichtiger Wissensinhalte gehen. Von gleichermaßen hoher Relevanz sind dennoch Kompetenzen, die es erlauben, einen Konflikt zu lösen, Streit gewaltfrei zu schlichten sowie respektvoll miteinander umzugehen. Moderne Bildungsarbeit verfolgt die Stärkung sozialer Kompetenzen aller SchülerInnen. Bei Problemen, Sorgen und Beratungsbedarf ist unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Pagel erreichbar unter:

Schulleiter-Sprechstunde

Um eine effektive Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule zu ermöglichen, biete ich einmal wöchentlich am Freitag während der Unterrichtszeit eine Sprechstunde an:

  • freitags in der Unterrichtszeit von 14 bis 16 Uhr

Offen ist die Sprechstunde für Eltern aus Grund- und Regionalschule als auch für SchülerInnen. Bitte melden Sie sich bei Interesse kurz an:

  • Telefon: 038821-60736/-670060
  • E-Mail: h.kloepfel@schule-luedersdorf.de

Kontakt

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf. Bei Fragen, Rückmeldungen oder organisatorischen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an eine der beiden Stellen:

GRUNDSCHULE
Tel.: 038821-6140
Mail: Sekretariat

REGIONALSCHULE
Tel.: 038821-60736
Mail: Sekretariat