Programmkinder bei der Einschulungsfeier

Einschulung

Willkommen, liebe Erstklässler!

Insgesamt 68 SchülerInnen wurden am Samstag (02.09.17) feierlich an der Grundschule Herrnburg eingeschult.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden die neuen Erstklässler in zwei Veranstaltungen eingeschult: 1) 1a, 2) 1b und 1c. Um 9.00 Uhr begrüßte die Koordinatorin, Frau Holle, die zahlreichen Gäste in der Turnhalle. Im Anschluss zeigten fast 50 SchülerInnen der neuen 2. Klassen mit einem bunten Programm aus Liedern und Gedichten ihren neuen MitschülerInnen, was sie alles im 1. Schuljahr gelernt haben. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Klassenlehrerinnen sowie musikalisch begleitet von Frau Pelz.

Anschließend zog der neue Schulleiter, Jochen Tiedje, in seiner Rede den direkten Vergleich zwischen den Kindern und sich. Denn nicht nur die ABC-Schützen müssen sich nun an einen veränderten Tagesablauf, neue Anforderungen, (noch) unbekannte Kinder und Erwachsene gewöhnen und sich auch im (für sie) neuen Gebäude zurecht finden. Herr Tiedje wünschte den Kindern Neugierde und Wissbegier und den Eltern, dass sie ihre Kinder unterstützen, aber „loslassen“ können. Danach wurden die Schulanfänger in 5er Gruppen aufgerufen und offiziell eingeschult. Die Schulleitung, die Klassenlehrerin der 1a (Frau Lenz) und einige Programmkinder gratulierten und überreichten eine Rose und eine kleine Schultüte. Dann endlich lernten die Kinder ihren neuen Klassenraum kennen. Die Familien konnten in der Zwischenzeit die Schule besichtigen.

Um 11.00 Uhr begann die zweite Feier (Ablauf siehe oben), bei der die neue 1b (Fr. Hein) und die neue 1c (Fr. Potthoff) eingeschult wurden. Am Ende beider Veranstaltungen lud die Gemeindepädagogin, Frau Awe, zum Einschulungsgottesdienst in die Herrnburger Kirche ein (So, 10.09.17).

K. Bank (Grundschule)

Tags: ,

Schulsozialarbeit

Im täglichen schulischen Miteinander mag es in erster Linie um die Vermittlung für spätere Bausteine des Lebens wichtiger Wissensinhalte gehen. Von gleichermaßen hoher Relevanz sind dennoch Kompetenzen, die es erlauben, einen Konflikt zu lösen, Streit gewaltfrei zu schlichten sowie respektvoll miteinander umzugehen. Moderne Bildungsarbeit verfolgt die Stärkung sozialer Kompetenzen aller SchülerInnen. Bei Problemen, Sorgen und Beratungsbedarf ist unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Pagel erreichbar unter:

Kontakt

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Regionalen Schule mit Grundschule Lüdersdorf. Bei Fragen, Rückmeldungen oder organisatorischen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an eine der beiden Stellen:

GRUNDSCHULE
Tel.: 038821-6140
Mail: Sekretariat

REGIONALSCHULE
Tel.: 038821-60736
Mail: Sekretariat

Schulleiter-Sprechstunde

Um eine effektive Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule zu ermöglichen, biete ich einmal wöchentlich am Freitag während der Unterrichtszeit eine Sprechstunde an:

  • freitags in der Unterrichtszeit von 14 bis 16 Uhr

Offen ist die Sprechstunde für Eltern aus Grund- und Regionalschule als auch für SchülerInnen. Bitte melden Sie sich bei Interesse kurz an:

  • Telefon: 038821-60736/-670060
  • E-Mail: h.kloepfel@schule-luedersdorf.de
2017 © Regionale Schule mit Grundschule Lüdersdorf