Liebe Musical-LiebhaberInnen,

in wenigen Wochen ist es wieder soweit. Die Musical-AG präsentiert erneut ein fantastisches Stück auf großer Bühne im Atrium. Die Vorbereitungen für die Aufführung der SchülerInnen, angeleitet und begleitet durch unseren Musiklehrer Hr. Birke, sind in vollem Gange. Dank der großartigen Unterstützung unserer Kunst-Fachschaft erstrahlt das Atrium alsbald wieder in vollem künstlerischem Glanz und bietet die passende Untermalung für unsere sehenswerten kleinen und größeren Stars!

Möchten Sie an diesem Spektakel teilnehmen? Wir freuen uns auf Ihren Besuch und laden Sie hiermit herzlichst ein. Karten für das Stück erhalten Sie im Sekretariat unserer beiden Schulteile. Wie immer sind die Karten auf 200 Exemplare begrenzt. Seien Sie also schnell, um sich eines der begehrten Tickets rechtzeitig zu sichern.

Vielen Dank allen Mitwirkenden und Beteiligten der Musical-AG samt Leitung und allen kreativen und organisatorischen Kräften bereits im Vorfeld für Ihr tatkräftiges Engagement!

Wir freuen uns auf einen weiteren, wundervollen Abend!

Musical-Plakat "Ausgetickt"

Witz des Monats


20 Jahre GS

20 Jahre Grundschule

Viele Ehemalige beim Jubiläum

Diesjähriges Schulfest war Anlass, auf die letzten 20 Jahre seit Eröffnung der Grundschule zurückzublicken.

Der Einladung, das 20-jährige Bestehen der Grundschule mitzufeiern, waren rund zwei Dutzend ehemalige KollegInnen, SchulleiterInnen und MitarbeiterInnen gern gefolgt. Bereits vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung um 13.00 Uhr tauschten sie sich bei Kaffee und Kuchen über alte Zeiten aus. Für die ehemaligen Kolleginnen Groß und Preuß war es wie „nach Hause zu kommen“. Sie haben viele gute Erinnerungen an ihre Zeit hier.

Bürgermeister Prof. Dr. Huzel, dessen drei Kinder alle an der Grundschule Herrnburg eingeschult wurden, lobte den guten Zustand der Schule auch nach 20 Jahren – ähnlich beeindruckt hatte sich vor kurzem auch der damalige Architekt bei einem Besuch gezeigt. Mit dem anstehenden Großprojekt – dem Anbau eines Horttraktes inklusive Aufzug – wird die Grundschule zukünftig auch behindertengerecht sein, kündigte der Bürgermeister an.

Der erste und langjährige Schulleiter der Grundschule, Herr Jansen, erinnerte sich mit Stolz an den Bau des Gebäudes vor 20 Jahren, bei dem individuelle Vorstellungen umgesetzt werden konnten und durch den die Gemeinde Lüdersdorf an Attraktivität gewann. Nach Jansens Pensionierung leitete Frau Ohlsen (heute Schulrätin im Amtsbereich Schwerin) die Schule. Sie lobte das große Engagement aller Beteiligten bei der Vorbereitung der jährlichen Schulfeste sowie die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und LehrerInnen. Besondere Anerkennung sprach Frau Ohlsen vor allem auch Frau Holle aus, die – wie ihre KollegInnen Lenz und Friederitz – seit Eröffnung der Grundschule hier tätig sind. Frau Holle ist zudem seit ca. 10 Jahren Koordinatorin der Herrnburger Bildungsstätte. Durch ihr Engagement wurde u.a. aus der reinen Grundschule eine Volle Halbtagsschule, die den Kindern nach Unterrichtsschluss vielfältige Angebote ermöglicht.

Frau Holle wiederum lobte die Kolleginnen Böhm und Büchler, die in mühevoller Arbeit mit Hilfe der umfangreichen Chroniken der Schule sowie Leihgaben von Herrn Jansen und Herrn Volkmar eine sehr interessante Ausstellung gestaltet haben. Diese gab vielfältige Einblicke in die Entwicklung der Schule und fand bei Groß und Klein gute Resonanz.

Wichtige Begleiter der Schule waren und sind natürlich auch der Schulelternrat sowie der Schulförderverein, denen an dieser Stelle ein großer Dank für ihr Engagement gilt. Die aktuelle Schulleitung sowie das Kollegium der Grundschule freuen sich auf die nächsten 20 Jahre!

K. Bank (Grundschule)

Tags: ,

2017 © Regionale Schule mit Grundschule Lüdersdorf